Start Touren Themen- und Lehrpfad "sehen und verstehen"
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Themenweg

Themen- und Lehrpfad "sehen und verstehen"

Themenweg · Wallis · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lötschental Marketing AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Themen- und Lehrpfad "sehen & verstehen"
    / Themen- und Lehrpfad "sehen & verstehen"
    Foto: Lötschental Tourismus
  • Themen- und Lehrpfad "sehen & verstehen"
    / Themen- und Lehrpfad "sehen & verstehen"
    Foto: Lötschental Tourismus
  • Themen- und Lehrpfad "sehen & verstehen"
    / Themen- und Lehrpfad "sehen & verstehen"
    Foto: Lötschental Tourismus
  • Themen- und Lehrpfad "sehen & verstehen"
    / Themen- und Lehrpfad "sehen & verstehen"
    Foto: Lötschental Tourismus
Karte / Themen- und Lehrpfad "sehen und verstehen"
1800 2000 2200 2400 2600 m km 2 4 6 8 10 12 Fafleralp Grundsee Gletschertor Peter Tscherrig Anenhütte Guggisee

Der Themen- und Lehrpfad, welcher komplett im Perimeter des UNESCO-Weltnaturerbes Swiss Alps liegt, führt Sie zu einem der am besten zugänglichen Gletschervorfelder der Alpen.

geöffnet
mittel
12,1 km
4:15 h
680 hm
680 hm

Der Lehrpfad zur Klima- und Gletscherlandschaft zeigt in eindrucksvoller Weise die Entwicklung der Hochgebirgslandschaft im Vorfeld des Langgletschers auf. Diese gehört zum imposanten UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch, einer spektakulären Berglandschaft voller natürlicher Vielfalt und Schönheit. Vor Ort finden sich jedoch keine typischen Schautafeln, sondern lediglich dezente Nummernschilder. Die Informationen zu den einzelnen Stationen sind im kostenlosen Flyer nachzulesen. Direkt bei den Nummernschildern ist ebenso ein QR-Code angebracht, welcher von Smartphones gelesen werden kann. Mit der Handykamera wird der Code fotografiert und ein zuvor installiertes Programm decodiert die Informationen.

Autorentipp

Der Lehrpfad ist auch als Zweitagestour mit Übernachtung in der exklusiven Peter Tscherrig Anenhütte geeignet.

 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2369 m
Tiefster Punkt
1770 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Fafleralp
Fafleralp
Anenhütte
Peter Tscherrig Anenhütte

Sicherheitshinweise

  • Planen Sie jede Wanderung sorgfältig
  • Achten Sie auf eine geeignete und vollständige Ausrüstung
  • Gehen Sie nie allein auf eine Tour
  • Informieren Sie Angehörige, Bekannte, den Hüttenwart oder den Hotelportier über Ihre Tour. Melden Sie sich bei der Ankunft am Ziel zurück
  • Beobachten Sie ständig die Wetterentwicklung
  • Beachten Sie den Grundsatz: im Zweifel umkehren!

ACHTUNG: Beim letzten Teilstück zum Gletschertor handelt es sich um einen Alpinen Wanderweg (Blau-Weisse Markierung).

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Tourenstöcke, ausreichend Trinkwasser und Proviant

Weitere Infos und Links

Die Peter Tscherrig Anenhütte, die exklusivste Berghütte der Alpen, kann Ihre Gäste dank einem eigenen Wasserkraftwerk mit Sauna, Duschen, täglich frischen Betten und vielem mehr verwöhnen. Offen von Mitte März bis Mitte Oktober. Weitere Informationen unter: Tel. +41 (0)79 864 66 44, www.anenhuette.ch

Start

Parkplatz Fafleralp (1766 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.434554, 7.862197
UTM
32T 412589 5142960

Ziel

Parkplatz Fafleralp

Wegbeschreibung

Landschaften sind nicht ewig – sie entstehen und verändern sich im Laufe der Zeit unter dem Einfluss von Natur und Mensch. Anhand von 23 Stationen erläutert der Lehrpfad anschaulich die Entwicklungsgeschichte dieser eindrucksvollen Hochgebirgslandschaft im Vorfeld des Langgletschers. Es ist jedoch kein traditioneller Lehrpfad mit Schautafeln, wie man es von vielen anderen Orten kennt: Vor Ort sind lediglich dezente Nummernschilder angebracht. Die Informationen zu den einzelnen Stationen sind im kostenlosen Flyer oder über das Scannen der QR-Codes zu finden. Der Lehrpfad führt Sie von der Fafleralp zum malerischen Grundsee und weiter auf einem steinigen Single-Trail bis zum eindrucksvollen Gletschertor. Achtung: Beim letzten Teilstück zum Gletschertor handelt es sich um einen alpinen Wanderweg (Blau-Weisse Markierung). Nach dem Abstecher zum Gletschertor wandern Sie den steilen Weg hoch zur Anenhütte, wo Sie gemütlich einkehren können. Anschliessend geht es über die Guggialp zurück zur Fafleralp.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Gampel / Steg bzw. Goppenstein bringt Sie das Postauto stündlich nach Fafleralp. Postautohaltestelle "Fafleralp".

Anfahrt

Von Goppenstein aus fahren Sie ins Lötschental, vorbei an den Dörfern Ferden, Kippel, Wiler, Blatten bis zum Parkplatz Fafleralp.

Parken

Sie können Ihr Auto am Parkplatz Fafleralp (gebührenpflichtig) parkieren.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,1 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
680 hm
Abstieg
680 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.