Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Teufelstisch
Teilen
Merken
Wanderung

Teufelstisch

· 1 Bewertung · Wanderung · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rother Bergverlag Verifizierter Partner 
  • Teufelstisch
    Teufelstisch
    Foto: Jörg-Thomas Titz
m 500 400 300 200 8 7 6 5 4 3 2 1 km
leicht
8,7 km
2:10 h
100 hm
100 hm
Wahrzeichen des Pfälzerwaldes, Salzbachtal und Wieslauter Der Teufelstisch bei Hinterweidenthal ist das Wahrzeichen des Pfälzerwaldes. Die markante Felsformation auf dem Etschberg besteht aus zwei 8 m hohen Sandsteinpfeilern mit einer mächtigen »Tischplatte«. Berechnungen ergaben, dass diese 300 Tonnen wiegt. Auch Sagen ranken sich um den Teufelstisch. Auf dem Tisch sitzend soll hier der Teufel verkleidet, Laute spielend und singend, den schönen Frauen und Mädchen aus dem Wieslautertal nachgestellt haben. Die weicheren Teile des Sandsteins wurden erosiv durch Wind und Wasser und durch Frostsprengungen abgetragen, sodass nur das härtere Gestein stehen blieb, was zu den bizarren Formen führte. Unterhalb des Teufelstisches gibt es als Attraktion für Kinder einen großen Erlebnispark (von April bis Oktober täglich 10–18 Uhr geöffnet, Eintritt frei).
Vom »Dorfplatz an der Wieslauter« laufen wir zum ehemaligen Bahnhof von Hinterweidenthal. An Sonn- und Feiertagen hält hier in den Sommermonaten von 9–15 Uhr alle zwei Stunden ein Zug der Wieslauterbahn (Landau – Annweiler – Hinterweidenthal – Dahn – Bundenthal). Gelber Punkt führt hinter dem Bahnhof am Brauhaus vorbei zum Erlebnispark am Teufelstisch und auf der Forststraße hinauf zum Teufelstisch. Ein Abstecher (700 m) führt auf WW 2 zum Aussichtspunkt »Lipsenlust«. Wir wandern auf dem gelben Punkt hinunter ins Salzbachtal und nach Salzwoog. Durch das Tal wurde früher Salz transportiert und Holz geflößt. Am Bach können wir noch die Überreste der alten Holztriftanlagen entdecken. In Salzwoog folgen wir vom Rastplatz an der Straße L 486 links WW 6, der am Waldrand entlang verläuft. Nach 800 m mündet der Weg in eine Forststraße, auf der wir 100 m links gehen, um an der Weggabelung WW 6 zu verlassen und rechts auf dem nicht markierten Forstweg die Waldwiese »Auf der Heide« zu überqueren.
Tour freischalten 0,99 €
Mit dem Kauf einer Premium-Tour schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibungen, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Enthalten in
Pfälzerwald und Deutsche Weinstraße ab 9,99 €

Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Rother Bergverlag
Der Rother Bergverlag wurde im Jahr 1920 gegründet und ist als einer der ältesten und bedeutendsten alpinen Fachverlage weit über die Grenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz hinaus bekannt für seine Kompetenz im Bereich der Wanderführer und Bergliteratur. Dem outdoorbegeisterten Publikum werden Bücher zu allen Themen des Bergsports und Tourenführer zu allen Gebieten der Alpen, allen wichtigen Urlaubsregionen Europas und auch zu außereuropäischen Zielen angeboten. 
Profilbild von Barbara Christine Titz, Jörg-Thomas Titz Autor Barbara Christine Titz, Jörg-Thomas Titz
Barbara Christine und Jörg-Thomas Titz sind freie Fotojournalisten und Buchautoren. Bislang haben sie 10 Bücher veröffentlicht. Seit 15 Jahren wohnen die beiden in der Pfalz; am liebsten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden sie diese Region und halten sie im Bild fest. Auch die Alpen und die nordischen Länder zählen zu ihren bevorzugten Zielen. Reisen und Tourismus, Pressefotografie und Reportage gehören zu ihren Arbeitsgebieten. Weiteres im Internet unter http://www.tipho.de.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Profilbild
Sonja Weiler
02.06.2019 · Community
Schöne und spannende Wanderung. Die Kaufversionen ist jedoch völlig unnötig!!!!!!!!!!!!!!
mehr zeigen
Gemacht am 02.06.2019

Fotos von anderen