Start Touren Tennenmooskopf
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Tennenmooskopf

· 1 Bewertung · Schneeschuh · Allgäu
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Caro Messerschmidt
  • Anstieg zur Rappengschwendalpe über Fahrweg
    / Anstieg zur Rappengschwendalpe über Fahrweg
    Foto: Caro Messerschmidt, Community
  • Anstieg über weite Flächen
    / Anstieg über weite Flächen
    Foto: Caro Messerschmidt, Community
  • Blick vom Tennenmooskopf zur Nagelfluhkette
    / Blick vom Tennenmooskopf zur Nagelfluhkette
    Foto: Caro Messerschmidt, Community
  • über weite Flächen hinüber zum Gipfelkreuz
    / über weite Flächen hinüber zum Gipfelkreuz
    Foto: Caro Messerschmidt, Community
  • Steiniger Gipfel mit Gipfelkreuz
    / Steiniger Gipfel mit Gipfelkreuz
    Foto: Caro Messerschmidt, Community
  • Blick zum Bleicherhorn und Höllritzereck
    / Blick zum Bleicherhorn und Höllritzereck
    Foto: Caro Messerschmidt, Community
  • über weite Flächen zur Unteren Wilhelminealpe
    / über weite Flächen zur Unteren Wilhelminealpe
    Foto: Caro Messerschmidt, Community
  • / Blick hinauf zum Gipfelkreuz
    Foto: Caro Messerschmidt, Community
1000 1200 1400 1600 1800 m km 2 4 6 8 10 12

Einfache Ski- oder Schneeschuhtour mit bedingter Einkehrmöglichkeit. Umrundung und Besteigung des Tennenmooskopfes.

Wer mit Schneeschuhen unterwegs ist, kann bei der Rappengschwendalpe ein Schlittendepot einrichten und den Hatsch ins Tal etwas rasanter zurücklegen.

leicht
13,1 km
5:15 h
757 hm
722 hm

Autorentipp

Wenn es die Schneelage zulässt und man mit Schneeschuhen unterwegs ist, lohnt es auf alle Fälle einen Schlitten, Bob oder anderes Gefährt an der Alpe zu deponieren - so erspart man sich den Hatsch ins Tal.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Tennenmooskopf, 1615 m
Tiefster Punkt
924 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Lawinensituation muss unbedingt beachtet werden. Trittsicherheit an kurzen Passagen zum und vom Gipfel sind von Vorteil.

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de/

Ausrüstung

Komplette Lawinenasurüstung (LVS, Sonde, Schaufel), Teleskopstöcke, Ski oder Schneeschuhe, Proviant, etc.

Weitere Infos und Links

Der Parkplatz an der Gunzesrieder Säge ist Gebührenpflichtig: 3 Std = 1€, 6 Std. = 2 € (Stand 01.2014)

Die Rappengschwendalpe ist eine Winteralpe und nur von Weihnachten bis Hl. Drei Könige täglich bewirtschaftet, danach nur Sa + So.

Weitere Infos unter: Rappengschwendalpe (Winter)

Start

Gunzesrieder Säge (928 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.507450, 10.194865
UTM
32T 589976 5262249

Ziel

Gunzesrieder Säge

Wegbeschreibung

Zum Warmlaufen hält man sich vom Parkplatz westwärts vorbei an den letzten Häusern bis zur Alpe Vorsäß. Hier zweigen wir links ab und gelangen in süd-westlicher Richtung auf der Rodelstrecke bis zur Rappengschwendalpe. Weiter über freies Gelände noch immer in süd-westlicher Richtung zum Nord-Kessel unterhalb des Gipfels. Über einen steilen Anstieg gelangt man durch lichten Wald auf die Freifläche des Tennenmooskopfes.

Zur Gipfelbesteigung machen wir einen Abstecher nach Osten zum felsdurchsetzten Gipfelkreuz. An einer Engstelle richten wir ein Schneeschuhdepot ein, oder schnallen diese an den Rucksack - die nächsten Meter sind teils sehr steil und erfordern Trittsicherheit. Nochmals kurz über eine freie Fläche - das Kreuz schon in Sicht. Mit ein paar Handgriffen am Herrgottsbeton kann man auf den beiden kleinen Bänkchen das herrliche Panorama in südlichen Richtungen mit Bleicherhorn, Höllritzereck, RiedbergerHorn und all den anderen Allgäuer Hörnern bewundern.

Ein Stück auf gleichem Weg zurück und einen Schlenker in west-süd-westlicher Richtung wieder auf freie Flächen, dann steiler den fast Baumfreien Hang hinunter zur Unteren Wilhelminealpe. Weiter auf schmalerem Weg zur Rappengschwendalpe.

Von hier wie Aufstieg zurück zum Parkplatz der Gunzesrieder Säge. Wer ein Schlittendepot bei der Alpe eingerichtet hat, kann sich auf eine der schönsten Rodelstrecken im Allgäu freuen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Blaichach, weiter mit dem Bus ins Gunzesrieder Tal.

Die Gunzesrieder Säge wird seit 2013 auch an Sonn- und Feiertagen angefahren. Ausführliche Infos sind hier zu finden: http://www.blaichach.de/oeffentliche_verkehrsmittel.html

Anfahrt

Über die B19 nach Blaichach - durch Gunzesried weiter taleinwärts bis Wanderparkplatz "Gunzesrieder Säge"

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz "Gunzesrieder Säge" 3 Std = 1€, 6 Std. = 2 € (Stand 01.2014)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Wander-, Rad- und Skitourenkarte Nr. 3

"Allgäuer Alpen / Kleinwalsertal"

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ralf Ackermann 
28.01.2017 · Community
Schöne Tour. Bin aber über die Birkentalalp aufgestiegen weil der Rodelweg zur Alpe Rappengschwend total überlaufen ist. Wetter optimaler Wintertag mit Sonne und + 4 Grad.
mehr zeigen
Gemacht am 28.01.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,1 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
757 hm
Abstieg
722 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.