Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Teisenberg (1.333 m) - Skitour von Anger auf die Stoißer Alm
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Teisenberg (1.333 m) - Skitour von Anger auf die Stoißer Alm

· 1 Bewertung · Skitour · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Stoißer Alm Skitour auf den Teisenberg - Übersichtsbild - Topo
    Stoißer Alm Skitour auf den Teisenberg - Übersichtsbild - Topo
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
m 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km Parkplatz am Achner Lagerplatz Teisenberg (1.333 m) Stoißer Alm (1.272 m)
Die Skitour auf den Teisenberg (1.333 m) führt über Forststraßen und durch den Wald auf das Almgelände der Stoißer Alm. Hier sind dann noch einige freie Hänge, auf denen schöne Zöpfe in den Pulverschnee gezaubert werden  können!
mittel
Strecke 10,8 km
3:00 h
700 hm
700 hm
1.333 hm
660 hm

Die Einheimischen warten schon ab November darauf, dass auf die Stoißer Alm mit Ski gegangen werden kann. Wenn es dann endlich geht, was in den letzten Jahren leider nicht so oft war, holt Groß und Klein die Tourenski aus den Keller und es geht los!

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als wenig schwierig WS ab 30 Grad einzustufen.

Autorentipp

Die beschriebene Route einhalten. Wer meint besser auf der Forststraße abzufahren, wird mit dem Schieben meist nicht mehr fertig!
Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 17.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Teisenberg, 1.333 m
Tiefster Punkt
Wolfertsau - oberer Lagerplatz, 660 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Schotterweg 66,13%Naturweg 16,82%Weglos 17,04%
Schotterweg
7,1 km
Naturweg
1,8 km
Weglos
1,8 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Stoißer Alm (1.272 m)

Sicherheitshinweise

Im Volksmund gilt die Tour auf den Teisendorf als lawinensicher. Doch wir sollten uns keinenfalls in aboluter Sicherheit fühlen und alle Sicherheitsstandards im freien Skigelände einhalten!

Weitere Infos und Links

Touristinfo Anger ;

Start

Achner Lagerplatz in der Wolfertsau (653 m)
Koordinaten:
DD
47.796087, 12.825810
GMS
47°47'45.9"N 12°49'32.9"E
UTM
33T 337180 5295925
w3w 
///areal.satz.begabt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Achner Lagerplatz in der Wolfertsau

Wegbeschreibung

Aufstieg: Los geht es auf der Forststraße immer am Bach entlang bis zum Kohlhäusl. Hier rechts über die Brücke und auf der andren Seite des Baches flach ansteigend weiter. An der ersten Kehre gehen wir gerade weiter in einen Rückeweg. Diesen folgen wir ca. 500 Meter und gehen dann schräg aufwärts durch den Wald. Wir erreichen einen weiteren Rückeweg und gehen auf diesem weiter bis zum Stachus (4 Forststraßen Kreuzung). Die Forststraße in nordwestlicher Richtung weiter am Ottobründl vorbei zum Weidegatter, wo wir das Almgelände betreten. Wir bleiben immer noch auf der Forststraße, die Anfangs am Waldrand entlang bis zur untern Alm (Stallgebäude) führt. Von hier gerade in westlicher Richtung die Mulde nach oben erreichen wir die Stoißer Alm. Im Winter ist hier der Winterraum vom Skiclub bewirtschaftet, welcher sich südseitig im Keller befindet. Weiter gehen wir in nordwestlicher Richtung an der Kapelle vorbei zum bereits sichtbaren Gipfel! Berg Heil!

Abfahrt: Entsprechende Lawinenlage vorausgesetzt, können wir direkt vom Gipfel weg die schönsten Hänge genießen. Ansonsten hält man sich entlang der Aufstiegsspur.  An der unteren Alm rechts vorbei finden wir nochmal einen schönen Hang, wir überqueren den Bach auf einer meist vorhandenen Schneebrücke (im Aufstieg schon checken) und erreicht in wenigen Schritten Aufstieg die Forststraße beim Almgatter. Nun die Forststraße nach unten und in den Rückeweg, gleich dem Aufstieg einbiegen. Die Abfahrt durch den Wald ist nur bei sehr viel Schnee möglich bzw. sinnvoll. Alternativ können wir auf dem Rückeweg weiter bis zur Forststraße fahren (GPS-Track) und wie vom Aufstieg bekannt zurück zum Ausgangspunkt.

Die vom Sommer mit dem MTB bekannte Forststraße ist meist keine gute Abfahrtsmöglichkeit. Diese ist so flach, dass wir nur schieben müssen. Nur bei extrem wenig Schnee, kann es eine sinnvolle Variante sein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem RVO Bus Nr 829 von Bad Reichenhall oder Teisendorf bis zur Haltestelle Mühle Anger.

Anfahrt

Am günstigsten fährt man von der A8 München Salzburg an der unbeschilderten Behlfsausfahrt in Anger ab. Alternativ kann man die Autobahn an der Anschlussstelle Bad Reichenhall verlassen und den Wegweisern nach Teisendorf folgen. In Anger, Ortsteil Hadermarkt biegt man links ein und folgt der Straße. Jedenfalls geht es nach einem Parkplatz links ab, am Sägewerk vorbei und dann rechts über einen Bach. jetzt geht es unter der Autobahn hindurch und erreicht immer den Straßenverlauf folgend den Ausgangspunkt.

Parken

Der Parkplatz am achner Lagerplatz ist geräumt und ausreichend groß.

Koordinaten

DD
47.796087, 12.825810
GMS
47°47'45.9"N 12°49'32.9"E
UTM
33T 337180 5295925
w3w 
///areal.satz.begabt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Skitourenführer Bayerische Alpen erschienen im Panico Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Bayerische Alpen BY 19 Chiemgauer Alpen Ost - Sonntagshorn 1:25000 www.dav-shop.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

vollständige Skitouren- und Lawinennotfallausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Alois Herzig
Ein Hinweis nach einem tödlichen Lawinenunfall bei LWS 4 am 5.1.2019 erschein mir wichtig zu sein: Keinesfalls sollten die Hänge östlich des Gipfels und der Alm betreten oder befahren werden, obwohl dies eigentlich die schönsten Skihänge sind. Sie sind steil und in der Regel stark eingeweht. Nur bei außergewöhnlich sicheren Verhältnissen würde ich in diesem Bereich dem aufgezeichneten Track folgen. Ich habe schon selbst einmal eine Situation bei der MTB-Auffahrt im Frühjahr erlebt, als der gesamte Hang die Zufahrtsstraße verschüttete. Ein Riesenglück, dass sich gerade in diesem Augenblich kein Radfahrer in diesem Hang aufhielt. Der Aufstieg und die Abfahrt auf der Nordseite ist lawinensicherer, wie ich sie auf https://www.gps-tour.info/de/touren/detail.155312.html vorgestellt habe.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
700 hm
Abstieg
700 hm
Höchster Punkt
1.333 hm
Tiefster Punkt
660 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.