Start Touren Tauernhöhenweg - Etappe 5: Hannoverhaus - Osnabrücker Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Tauernhöhenweg - Etappe 5: Hannoverhaus - Osnabrücker Hütte

Bergtour · Ankogel-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick zurück zum Hannoverhaus
    / Blick zurück zum Hannoverhaus
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • Arnold-Mausoleum auf der Arnoldhöhe
    / Arnold-Mausoleum auf der Arnoldhöhe
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • Schafe oberhalb des Hannoverhauses
    / Schafe oberhalb des Hannoverhauses
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • Schafe oberhalb des Hannoverhauses vor einer traumhaften Kulisse
    / Schafe oberhalb des Hannoverhauses vor einer traumhaften Kulisse
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • Blick von der Arnoldhöhe zur Hochalmspitze
    / Blick von der Arnoldhöhe zur Hochalmspitze
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • Rückblick zum Hannoverhaus - dahinter die Maresenspitze
    / Rückblick zum Hannoverhaus - dahinter die Maresenspitze
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • Glocknerblick
    / Glocknerblick
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Dichte Wolken ziehen auf.
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Namenloser Bergsee nahe der Großelendscharte
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Grandioses Panorama
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Kurz vor dem Ankogel-Gipfel
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Blick zur Hochalmspitze
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Blick vom Ankogel zur Tischlerspitze
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Großglockner vom Ankogel
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Blick zum Grubenkarkopf
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Gratüberschreitung am Ankogel
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Abstieg vom Ankogel
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Abstieg vom Ankogel über das Kleinelendkees
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Abstieg vom Ankogel
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Gletscher an der Tischlerspitze
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Schafe am Weg
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Wollgras am Wegesrand - Idylle pur
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Wasserfall des Fallbachs in Sichtweite der Osnabrücker Hütte
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Osnabrücker Hütte
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
  • / Hochalmspitze von der Osnabrücker Hütte
    Foto: Sylvia Schmid, Sylvia Schmid
2200 2400 2600 2800 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 Hannoverhaus Großelendscharte

Anspruchsvoller Übergang vom Hannoverhaus zur Osnabrücker Hütte, der mit einem grandiosen Fernblick zur Hochalmspitze, der sogenannten Tauernkönigin, und später zum Großen Hafner glänzt. Der Weg selbst führt häufig durch grobes Blockwerk und erfordert sicheres Gehen.
schwer
7,5 km
5:00 h
437 hm
980 hm
Den anfänglichen Umweg über die Arnoldhöhe, auf der noch bis 2014 das Hannoverhaus thronte, können wir je nach Lust und Laune mitnehmen. Andernfalls queren wir schon vorher nach Osten. Der Weg zieht sich nun durch abwechslungsreiches Gelände entlang der Südflanken von Grauleitenspitze und Kleinem Ankogel in Richtung Osten. An der Kleinhapscharte, die manchmal unangenehm vereist sein kann, wartet mit einer ausgesetzten Felsstufe, die glücklicherweise mit Drahtseilen gesichert ist, die Schlüsselstelle der Etappe. Zur Großelendscharte geht es dann erstmals deutlich steiler bergauf. Hier wechselt auch das Panorama: Statt der Hochalmspitze rückt nun der Große Hafner, unser Ziel für den nächsten Tag, ins Blickfeld. Nicht weniger beeindruckend ist der Fallbach-Wasserfall kurz vor der Osnabrücker Hütte.

Autorentipp

Vom Hannoverhaus bietet sich eine Besteigung des Ankogels (3250 m) geradezu an (schwer, 3,5 Std., ca. 920 Höhenmeter)! Alpin erfahrene können den Gipfel auch von West nach Ost überschreiten. Eine sehr lohnende Tour, die allerdings Kletter- und Gletschererfahrung erfordert!
outdooractive.com User
Autor
Redaktion DAV-Panorama
Aktualisierung: 13.03.2015

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Arnoldhöhe, 2720 m
Tiefster Punkt
Osnabrücker Hütte, 2022 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Absolute Trittsicherheit erforderlich! Insbesondere im Bereich der Kleinhapscharte und zum Teil auch an der Großelendscharte halten sich häufig bis in den Spätsommer Altschneefelder, die kritisch zu queren sein können.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Im Fall einer geplanten Überschreitung des Ankogels oder dessen Besteigung von der Osnabrücker Hütte zusätzlich komplette Hochtourenausrüstung.

Weitere Infos und Links

Hannoverhaus: www.alpenverein-hannover.de

Osnabrücker Hütte: www.osnabrueckerhuette.at; www.alpenverein-osnabrueck.de

Start

Hannoverhaus (2550 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.040742, 13.215425
UTM
33T 364431 5211237

Ziel

Osnabrücker Hütte

Wegbeschreibung

Vom Hannoverhaus (2565 m) ansteigend in Richtung Bergstation der Ankogelbahn. Entweder noch vor Erreichen der Bahnstation nach rechts queren oder an dieser vorbei hinauf zur Arnoldhöhe (2720 m). Der Weg führt nun, vorbei am Abzweig zum Ankogel, ohne großen Höhenunterschied die Südflanke der Grasleitenspitze querend in Richtung Kleinhapscharte (2528 m). Zuletzt leicht bergab in die Scharte, wo eine ausgesetzte Felsstufe mit Hilfe eines Drahtseils überwunden wird. Von hier wandern wir zunächst noch flach weiter in Richtung Osten bis zu einem namenlosen Bergsee. Dann geht es steiler ansteigend durch Blockwerk hinauf zur Großelendscharte (2674 m). Jenseits der Scharte weiterhin durch grobe Blöcke und loses Geröll bis zu den Überresten des Pleßnitzkeeses absteigen. Nun den Pleßnitzsee oberhalb umgehen und in engen Kehren hinab in den Fallboden (2334 m). Nach einem flacheren Abschnitt wird eine letzte Steilstufe überwunden. Der Fallbach stürzt hier als beeindruckender Wasserfall in die Tiefe. Zuletzt auf einfachem Steig zur nahen Osnabrücker Hütte (2022 m).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Tauern-Höhenweg, Bergverlag Rother, 4. Auflage, München 2005

Herbert Raffalt, Tauernhöhenweg, Verlag Anton Pustet, Salzburg 2013

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte, Blatt 44 - Ankogel - Hochalmspitze (1:25.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
7,5 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
437 hm
Abstieg
980 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.