Start Touren Tauerngold - in super Fels auf den Tauernkogel (2.247 m)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

Tauerngold - in super Fels auf den Tauernkogel (2.247 m)

Alpinklettern · Tennen-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner 
  • Übersichtsbild Klettertour Tauerngold auf den Tauernkogel - Topo
    / Übersichtsbild Klettertour Tauerngold auf den Tauernkogel - Topo
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Tauerngold - Topo der Klettertour am Tauernkogel (Tennengebirge)
    / Tauerngold - Topo der Klettertour am Tauernkogel (Tennengebirge)
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • herrlich bunte Blütenpracht im Tennengebirge
    / herrlich bunte Blütenpracht im Tennengebirge
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • man muss nicht weit gehen und hat eine herrliche Aussicht auf den Hochkönig mit der Torsäule
    / man muss nicht weit gehen und hat eine herrliche Aussicht auf den Hochkönig mit der Torsäule
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • ein Stück nach der Hackelhütte ist das Ziel dann im Visier
    / ein Stück nach der Hackelhütte ist das Ziel dann im Visier
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Einstieg in Tauerngold (rechts) an steilem Riss und Aufschrift TG
    / Einstieg in Tauerngold (rechts) an steilem Riss und Aufschrift TG
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • Seilschaft in Ende nie?
    / Seilschaft in Ende nie?
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / fester Kalk und eine beeindruckende Aussicht
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / in der 3. Seillänge steil bergauf
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / mit Bohrhaken gut abgesichert
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wasserrillen auf den letzten Metern zum Ausstieg
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / geschafft: Ausstieg der Klettertour Tauerngold
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelkreuz Tauernkogel
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelselfie Stefan Stadler am Tauernkogel
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Dr.Heinrich-Hackel-Hütte
    Foto: Sektion Salzburg, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Parkplatz in der Wengerau
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
1000 1500 2000 2500 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Wengerau - Wanderparkplatz Einsteig Tauerngold Tauernkogel (2.247 m) Dr.Heinrich-Hackel-Hütte

Die Klettertour Tauerngold führt in 6 Seillängen an der Südwestkante auf den Tauernkogel (2.247 m). Der Fels ist in sehr guter Qualität, die Tour ist mit 7- zu bewerten!

schwer
8,9 km
7:30 h
1300 hm
1300 hm

Die Tauernscharte, und meist geht man dann von dieser auf den Eiskogel, ist nicht nur im Winter mit Tourenski ein sehr lohnendes Ziel. Der Kalk am Tauernkogel ist weitgehend fest, sehr rau und so für Kletterer überaus begehrt. Der Fels zeichnet sich mit vielen Taschen und Rissen aus und zur Abwechslung müssen auch ein paar Plattenschleicher bewältigt werden. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass an der Süd- und Westseite des Tauernkogel ein dichtes "Netz" von lohnenden Kletterrouten eingerichtet wurde. Hier wird die Tour Tauerngold näher beschrieben.

Bei entsprechenden Bedingungen kann die Tour auch im Winter/Frühjahr begangen werden. Dann erfolgt der Zustieg mit Tourenski und kombiniert so klettern in besten Fels und genussvolles Skifahren auf schönen Hängen!

Autorentipp

Kaffee schlürfen und die herrliche Aussicht auf den Hochkönig, den Alpenhauptkamm und, und, und von der Terrasse der Hackelhütte genießen!

outdooractive.com User
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 11.06.2018

Schwierigkeit
VII-, 6a+ schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2247 m
970 m
Höchster Punkt
Tauernkogel (2247 m)
Tiefster Punkt
Wengerau (Parkplatz) (970 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
1050 m, 2:00 h
Wandhöhe
150 m
Kletterlänge
205 m, 3:30 h
Abstieg
1300 m, 2:00 h
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken
Seillänge
1 x 50 m
Anzahl Expressschlingen
10
Erstbegehung
1999 durch Rudolf Kühberger und Robert Gimpl

Einkehrmöglichkeit

Dr.Heinrich-Hackel-Hütte

Sicherheitshinweise

Es sind viele Routen in der Wand und es werden auch einige gekreuzt. Aufpassen, dass man nicht falsch abbiegt!

Ausrüstung

Alpinkletterausrüstung mit 50 m Seil und 10 Exen...

Weitere Infos und Links

Touristinfo Werfenweng ; Hackelhütte ; aktuelles vom Autor auf FB

Start

Wengerau (970 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.475306, 13.269052
UTM
33T 369576 5259437

Ziel

Wengerau

Wegbeschreibung

Zustieg: Los geht es den markierten Weg zur Hackelhütte und weiter den Beschilderungen Richtung Tauernscharte. Auf ca. 1.950 m Höhe verlässt men den Weg und geht kurz über Geröll und dann auf einem Grasband in 5 Minuten zum Einstieg der Tauerngold an einem steilen Riss.

Tour: Das Topo beschreibt im Detail die Klettertour. Vom Ausstieg in 15 Minuten auf den Gipfel des Tauernkogel. Berg Heil!

Abstieg: Vom Gipfel auf dem Normalweg in 30 Minuten zurück zum Einstieg. Alternativ kann auch über die Tour zum Einstieg abgeseilt werden. Hierbei können auch die Standplätze diverser anderer Touren genützt werden. Abseilen wird man besonders im Winter und hierzu ist natürlich ein Doppelseil notwendig. Weiter auf dem bekannten Weg zur Hackelhütte und nach einer Stärkung zurück zum Parkplatz in die Wengerau.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Intercitybahnhof in Salzburg je nach Verbindung mit dem Regionalzug oder der S3 nach Pfarrwerfen und weiter mit dem Bus Nr. 512 nach Werfenweng.

Anfahrt

Wir fahren an der Anschlussstelle Pfarrwerfen von der Tauernautobahn A 10 ab und folgen den Beschilderungen nach Werfenweng (von Salzburg kommend komplizierter Einschleifer). Nach dem Ortskern biegen wir links in die Wengerau ab und erreichen so nach gut 2 km den Ausgangspunkt.

Parken

Der sehr große und kostenlose Wanderparkplatz in der Wengerau bietet auch einige schattige Parkplätze unter Bäumen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kletterführer Best of Genuss Band 1 vom Panico Verlag - im Online-Shop von freytag & berndt versandkostenfrei erhältlich

 

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 14 Tennengebirge im Maßstab 1:25000 erhältlich bei freytag & berndt

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
VII-, 6a+ schwer
Strecke
8,9 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1300 hm
Abstieg
1300 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.