Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Taubenkogel - Der Hallstätter Gletscher aus der Vogelperspektive
Wanderung Premium Inhalt

Taubenkogel - Der Hallstätter Gletscher aus der Vogelperspektive

Wanderung · Ausseerland-Salzkammergut
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS Verifizierter Partner 
  • IMG_8650.JPG
    IMG_8650.JPG
    Foto: KOMPASS
m 1800 1700 1600 1500 1400 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Strecke 4,1 km
5:00 h
500 hm
950 hm
Als Alternative zum letzten Teil der alpinen Dachstein-Variante des Salzkammergut BergeSeen Trails empfiehlt sich der Übergang von der Simonyhütte zur Gjaidalm, und zwar auf dem historischen "Trägerweg", auf dem einst die Lasten zum Schutzhaus geschleppt wurden. Bewacht wird diese Route vom Taubenkogel, der sich wie ein Wall  zwischen dem Hallstätter Gletscher und der Karsthochfläche "Auf dem Stein" erhebt. Der Tiefblick zum "ewigen Eis" und zu den kleinen Seen, die es durch sein Abschmelzen hinterlassen hat, belohnt die Aufstiegsmühen auf jeden Fall. Die Gehzeit, die dieser Abstecher in Anspruch nimmt, lässt sich mit der Dachstein Krippenstein – Seilbahn wieder hereinholen. Sie führt über den Krippenstein und dann an den berühmten Dachsteinhöhlen vorbei nach Obertraun.      

Von der Simonyhütte 01 folgen Sie den Wegweisern "Zum Gletscher, Eissee, Oberfeld über Trägerweg" in die von Geröll erfüllte Mulde mit den Oberen Eisseen 02 (2080 m) hinunter. Als der Urbau des Schutzhauses 1877 eröffnet wurde, lag dieses Gebiet noch bis zum oberen Rand des Moränenschutts unter Eis; bis heute ist die Zunge des Hallstätter Gletschers schon so weit abgeschmolzen, dass man gut 1 km zu ihr hinaufgehen müsste. Im Nahbereich der kleinen Gewässer, die der vom Eis abgeriebene Gesteinsstaub milchig eingetrübt hat, zweigen Sie links auf den Trägerweg (Nr. 657) ab. Er führt durch Schutt und die zerklüftete Ostflanke des Taubenriedels bergab. Rechts liegt der Untere Eissee 03 (1909 m) in einer tiefen Grube, die einst ebenfalls vom Gletscher ausgefräst wurde.Auf der Geländeschwelle, die sie im Norden begrenzt, ist auf einem Stein noch eine Eis-Messmarke aus dem 19. Jahrhundert zu sehen. Von dort wandern Sie rechts zu den Schutthalden unter den Wänden des Taubenkogels, wo Sie

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen