Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Tamberg über Spitzmäuerl
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Tamberg über Spitzmäuerl

Bergtour · Pyhrn-Priel
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • Blick auf das Tagesziel
    / Blick auf das Tagesziel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick vom Parkplatz auf das Tote Gebirge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Pfarrerweg zum Spitzmäuerl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Pfarrerweg zum Spitzmäuerl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Felsformation des Spitzmäuerls
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Letzter Aufstieg zum Spitzmäuerl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfel des Spitzmäuerls
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Kleines Felsfenster direkt beim Kreuz
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz nach einer kurzen Kraxlerei
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Panorama am Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Feuersalamander unterhalb des Gipfels
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick zurück auf das Spitzmäuerl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick zurück auf das Spitzmäuerl
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Waldweg zwischen Spitzmäuerl und Tamberg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Waldweg zwischen Spitzmäuerl und Tamberg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Waldweg zwischen Spitzmäuerl und Tamberg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf der ersten Almwiese hin zum Sengsengebirge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wegweiser
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Weiter über Almwiesen und durch den Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Beginn des Dr. Hackl - Steiges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Zuerst noch gemütlich durch den Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ständiger Wegbegleiter ist das tolle Panorama
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Beginn des felsigen Teils des Dr. Hackl - Steiges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfel des Tamberges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfel des Tamberges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz (im Hintergrund das Sengsengebirge)
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Aussicht
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf Warscheneck, Schrockengrat,...
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelbereich mit einzigartigem Blick ins Tote Gebirge
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfel mit Aussicht
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Kurzer Wegabschnitt über eine Forststraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Idyllische Waldwiese
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Enzianblüten entlang des Weges
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Waldweg retour
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Tolle Felsformationen am Wegrand
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Tolle Felsformationen am Wegrand
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 1600 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 5 4 3 2 1 km
Wer beim ersten Anblick des waldigen Berges von einer unspektakulären Tour ausgeht, liegt absolut falsch. Über wunderschöne Waldwege, die von teils imposanten Felsformationen gesäumt sind, geht es unterschiedlich steil auf zwei Gipfel, deren Aussicht kaum schöner sein könnte - das Sengsengebirge mit dem Hohen Nock, der Kleine und Große Priel und die Spitzmauer, der Schrockengrat bishin zum Warscheneck, Großer und Kleiner Pyhrgas, sowie ein Teil der Haller Mauer rundum Admont bilden das eindrucksvolle Panorama.
leicht
Strecke 5,3 km
2:30 h
604 hm
604 hm

Vom Parkplatz aus ist das Spitzmäuerl schon angeschrieben (mit 45 Minuten - tatsächlich geht man aber nur 15 - 20 Minuten in schnellem Tempo). Nach wenigen Metern auf einer Forststraße geht es nach rechts auf den Pfarrerweg. Dieser geht gleich steil durch einen schönen Waldabschnitt bergauf und kreuzt nach wenigen Minuten eine weitere Forststraße. Hier geht es nicht entlang der Forststraße weiter, sondern der Beschilderung Richtung Filzmooseralm weiter. Hier ist der Weg etwas breiter, es zweigt aber gleich ein weiterer schmaler Waldpfad nach rechts ab, der nach einigen Minuten zu einer Felsformation führt - dem Spitzmäuerl. Die letzten Meter bis zum Gipfel sind durch Seile versichert, allerdings nicht allzu anspruchsvoll. Der Gipfel liegt etwas unterhalb des Gipfelkreuzes, wobei man zu diesem hinaufklettern kann. Vorsicht, hier geht es seitlich steil bergab! Hier sollte man auf jeden Fall eine kurze Pause einlegen um das Panorama zu genießen.

Vom Spitzmäuerl geht es dann wieder hinunter, aber nicht auf dem gleichen Weg zurück, sondern weiter bergauf (hier sind Schilder vorhanden, wieder in Richtung Filzmooseralm folgen, der Tamberg ist allerdings nicht angeschrieben). Der darauf folgende Waldweg ist absolut idyllisch, mäßig steil und passiert die eine oder andere Felsformationen. Und immer wieder bietet sich der einzigartige Blick auf das Tote Gebirge. So geht es etwa 20 - 25 Minuten, bis man bei einer weitläufigen Almwiese herauskommt. Ein rustikaler hölzener Wegweiser weist den weiteren Weg zur Filzmooseralm und somit zum Tamberg. Durch ein weiteres Waldstück geht es weiter bergauf, bis man eine weitere Forststraße quert. Hier ist der Dr. Hackl - Steig angeschrieben. Dieser ist zunächst unspektakulär aber schön im Wald gelegen, schließlich allerdings felsig und sehr aussichtsreich. Vorsicht, wenn der Untergrund nass ist! Direkt unterhalb des Steiges verläuft die Forststraße, auf dieser kann man dann zurückgehen, aber zumindest einmal sollte der Steig genommen werden. 

Am Ende des Dr. Hackl - Steiges ist noch eine Almwiese zu überqueren, und danach ist der Gipfel des Tamberges mit seinem spektakulären Panorama erreicht.

Retour geht es zuerst über die Forststraße unterhalb des Dr. Hackl-Steiges, und dann wieder durch den Wald bis zu der ersten Almwiese. Hier nehmen wir nicht den Weg zurück über das Spitzmäuerl, sondern einen Waldweg der einige Meter davor rechts in den Wald abzweigt. Dieser verläuft etwas unterhalb des Aufstieg-Weges. Der Abstieg dauert insgesamt etwa eine Stunde.

Weitere Touren in der Region Pyhrn-Priel habe ich >> HIER<< zusammengefasst

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.511 m
Tiefster Punkt
911 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Vordertambergau (911 m)
Koordinaten:
DG
47.723995, 14.232214
GMS
47°43'26.4"N 14°13'56.0"E
UTM
33T 442421 5285909
w3w 
///wirken.kindheit.allgemeineren

Ziel

Parkplatz Vordertambergau

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der L551 von Hinterstoder nach Vorderstoder. Im Ort zweigt dann der Güterweg Vorderramseben nach links ab, dem man bis zur Abzweigung Vordertambergau folgt.

Parken

Parkmöglichkeiten entlang der Straße, aber nicht allzu viele.

Koordinaten

DG
47.723995, 14.232214
GMS
47°43'26.4"N 14°13'56.0"E
UTM
33T 442421 5285909
w3w 
///wirken.kindheit.allgemeineren
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ich empfehle festes Schuhwerk und Wanderstecken.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,3 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
604 hm
Abstieg
604 hm
aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour Hin und zurück familienfreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.