Start Touren Tajakopfumrundung
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Tajakopfumrundung

Bergtour · Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Coburg Verifizierter Partner 
  • Blick über die Fußballwiese zur Sonnenspitze beim Aufstieg zum hinteren Tajatörl
    / Blick über die Fußballwiese zur Sonnenspitze beim Aufstieg zum hinteren Tajatörl
    Foto: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • Blick zum Gipfelkreuz des hinteren Tajakopfs
    / Blick zum Gipfelkreuz des hinteren Tajakopfs
    Foto: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • Anspruchsvoll geht es vom Haupt- zum Kreuzgipfel des hinteren Tajakopfs
    / Anspruchsvoll geht es vom Haupt- zum Kreuzgipfel des hinteren Tajakopfs
    Foto: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • Kreuzgipfel des hinteren Tajakopfes
    / Kreuzgipfel des hinteren Tajakopfes
    Foto: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • Weitläufig ist das Brendlkar.
    / Weitläufig ist das Brendlkar.
    Foto: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • Trümmer des im zweiten Weltkrieg abgestürzten Bombers im Brendlkar
    / Trümmer des im zweiten Weltkrieg abgestürzten Bombers im Brendlkar
    Foto: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • Blick über den Seebensee zum Zugspitzmassiv
    / Blick über den Seebensee zum Zugspitzmassiv
    Foto: Michael Engel, DAV Sektion Coburg
  • /
    Foto: Jürgen Gmeiner, DAV Sektion Augsburg
1200 1500 1800 2100 2400 m km 1 2 3 4 5 6 7 8

Die landschaftlich abwechslungsreiche Rundtour führt ausgehend von der Coburger Hütte vorbei an gleich vier idyllischen Bergseen. Eine Genusswanderung in alpiner Szenerie.
leicht
9 km
5:00 h
767 hm
767 hm

Autorentipp

Kaiserschmarrn und Kaspressknödel auf der Coburger Hütte
outdooractive.com User
Autor
Michael Engel
Aktualisierung: 14.11.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2269 m
Tiefster Punkt
1561 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Coburger Hütte

Sicherheitshinweise

Altschneefelder im Bereich des hinteren Tajatörls können den Weg bis in den Sommer hinein verdecken.

Besonders im Frühsommer auf die aktuellen Verhältnisse achten - bei viel Restschnee und ohne entsprechende alpine Erfahrung ist die Querung einer Flanke nach der Fußballwiese mitunter heikel.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung

Weitere Infos und Links

www.coburgerhuette.at

Start

Coburger Hütte (1909 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.360103, 10.933904
UTM
32T 646033 5246995

Ziel

Coburger Hütte

Wegbeschreibung

Ausgehend von der Coburger Hütte geht es zunächst ein Stück gen Drachensee hinab bevor es sich auf einer Serpentine zur sogenannten Fußballwiese hinaufzieht. Diese wird Richtung Grießspitzen überquert und auf einer ansteigenden Moräne verlassen. Von dieser wird kurz darauf rechts hinaus gequert. Am Ende einer steilen Flanke gelangt man zum Abzweig des Weges zur Grünsteinscharte, welchen wir aber rechts liegen lassen und unseren Weg auf einer Moräne in Richtung des hinteren Tajatörls fortsetzen. Dort bietet sich ein lohnender Abstecher zum Hinteren Tajakopf an, welcher allerdings Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzt.

Von der Scharte geht es nun zunächst steil und dann über ein flacheres Stück in das Brendlkar hinab. Kurz nach einem sandig lehmigen Stück gehen wir in Richtung Brendlsee nach Links weiter, in dessen Nähe Trümmer eines im zweiten Weltkrieg abgestürzten Bombers zu finden sind. Bitte beachten, dass es sich hierbei um eine Gedenkstätte handelt.

Ausgehend vom Brendlsee geht es nun wieder steiler bergab und man verliert über Serpentinen und ein kurzes Geröllstück schnell an Höhe ehe man über einen lieblichen Waldweg den breiten Panoramaweg zwischen Ehrwalder und Seeben Alm erreicht. Dieser wird nach links zur Seebenalm weiterverfolgt bevor wir dann am Seebensee vorbei über den Hüttenhang wieder die Coburger Hütte erreichen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 4/2 Wetterstein- und Mieminger Gebirge, Mitte

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
767 hm
Abstieg
767 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.