Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Taferlnock (2.375 m) von Norden über den Gamsboden
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Taferlnock (2.375 m) von Norden über den Gamsboden

· 4 Bewertungen · Skitour · Radstädter Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Geniale Hänge: die Gamsböden unter der Permuthwand
    Geniale Hänge: die Gamsböden unter der Permuthwand
    Foto: Uwe Grinzinger, www.agentur-bergwerk.at
m 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km Taferlnock Autobahnkapelle Autobahnkapelle Unterbichlhütte Unterbichlhütte
Anspruchsvolle und landschaftlich eindrucksvolle Skitour mit etlichen Steilstücken
schwer
Strecke 10,9 km
6:00 h
1.180 hm
1.180 hm
2.375 hm
1.200 hm
Der unmittelbare Gipfelbereich des Taferlnocks mag unscheinbar und flach sein. Ansonsten ist der Taferlock aber alles andere als ein fader Nock.

Denn der Aufstieg zu ihm führt entlang steiler Felswände und über steile Hänge, die auch für die Abfahrt einiges an Vergnügen versprechen. Allerdings haben sich auf diesen Steilhängen schon einige Lawinenunfälle ereignet. Man sollte sich an sie also wirklich nur bei stabilen Bedingungen heranwagen. Der Gipfel belohnt uns schließlich mit einer beeindruckenden Rundumschau.

Autorentipp

Vom Ambiente am Ausgangspunkt, das zugegebenermaßen nicht besonders romantisch ist (Tauernautobahn, Schotterwerk), nicht abschrecken lassen! Schnell lässt man die "Segnungen" der Zivilisation hinter sich und bewegt sich dann in eindrucksvoller, stiller Landschaft.

Auf den schattigen Gamsböden hält sich der Pulverschnee oft besonders lange!

Profilbild von Uwe Grinzinger
Autor
Uwe Grinzinger 
Aktualisierung: 01.09.2016
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Taferlnock, 2.375 m
Tiefster Punkt
Parkplatz bei der Gasthofalm, 1.200 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Anspruchsvolle Skitour, die absolut sichere Schnee- und Lawinenverhältnisse verlangt. Die steilen Abschnitte (v. a. die bewaldete Steilstufe hinauf zu den Gamsböden als auch die Gamsböden selbst) verlangen zudem sichere Aufstiegs- und Abfahrtstechnik!

Gute Kondition und grundlegendes Orientierungsvermögen nötig.

Start

Parkplatz bei der Gasthofalm, beim Nordportal des Tauerntunnels (ca. 1.200 m) (1.211 m)
Koordinaten:
DD
47.246130, 13.427010
GMS
47°14'46.1"N 13°25'37.2"E
UTM
33T 380963 5233716
w3w 
///walzer.luke.lebte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz bei der Gasthofalm, beim Nordportal des Tauerntunnels (ca. 1.200 m)

Wegbeschreibung

Aufstieg:

ca. 4 Std. vom Ausgangspunkt zum Gipfel.

Vom Parkplatz auf der Straße zuerst kurz nach Norden (Sommerweg 711). Bei der Autobahn-Kapelle scharfe Rechtskurve, anschließend auf der Straße längere Zeit nach Südosten zur Unteren Pleißlingalm. Von dort noch kurz auf der Straße entlang der Hochspannungsleitung Richtung Windsfeld. Dann jedoch die Straße verlassen und nach Süden durch Wald aufsteigen. Der Wald wird nach oben hin lichter, die Hänge jedoch steiler. Schon hier unbedingt auf die aktuelle Lawinensituation achtgeben!

Man lässt die steilen Waldhänge schließlich hinter sich und erreicht die herrlichen, freien Gamsböden (in manchen Karten auch: Gamsboden). Nun über sie, immer unterhalb der eindrucksvollen Ostwand der Permuthwand, steil empor (Achtung auf Lawinenlage!): Zuerst über breite Hänge, im oberen Teil dann eher über einen muldenartigen Schlauch knapp östlich der Permuthwand. Auf ca. 2.150 m diesen "Schlauch" nach Osten verlassen (es bestehen mehere Möglichkeiten dazu) und die Gamsböden nach Osten queren. Man gelangt so an den gut 100 Höhenmeter hohen, steilen und oft eingewehten Schlusshang. Er wird Richtung Südosten überwunden. Danach wird das Gelände immer flacher, ehe man nach Südosten hin das breite Gipfeldach des Taferlnocks (2.375 m) erreicht.

 

Abfahrt:
Erfolgt im wesentlichen entlang der Aufstiegsspur, kleinere Variationen sind möglich.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht sinnvoll erreichbar.

Anfahrt

Tauernautobahn (A10), Ausfahrt Flauchauwinkl - von hier auf schmaler Straße noch ca. 6,5 km entlang der Autobahn nach Süden - unterhalb der Autobahn-Raststätte Tauernalm vorbei - kurz danach (am Rande eines Schotterwerkes) noch einmal unter der Tauernautobahn hindurch - gleich danach links und zu den Parkplätzen.

Parken

Wenige Stellplätze nach der Durchfahrt unter der Autobahn (kurz vor der Kapelle).

Koordinaten

DD
47.246130, 13.427010
GMS
47°14'46.1"N 13°25'37.2"E
UTM
33T 380963 5233716
w3w 
///walzer.luke.lebte
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Sepp Brandl: "Skitourenführer Dachstein-Tauern"; Bergverlag Rother, ISBN 9783763359141

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte 1:50.000 Nr. 45/2 ("Niedere Tauern II"); ÖK 1:25.000V Nr. 3223-West

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Komplette Skitourenausrüstung inkl. LVS-Gerät, Schaufel, Sonde & Mobiltelefon. Auf den Steilstücken sind auch oft Harscheisen hilfreich!

Fragen & Antworten

Frage von Hermann Böhler  · 11.02.2020 · Community
Hallo zusammen, bin die Tour letzten Freitag gegangen und habe nahezu alles als Erster eingespurt. Die Einstufung schwer für diese Tour ist meines Erachtens nicht richtig und auch 6 h sind zuviel angegeben (bei moderatem Tempo!). Herzliche Grüße Hermann Staatl. gepr. Berg- und Skiführer
mehr zeigen
Antwort von Willy Strohbichler · 09.01.2021 · Community
Stimmt Hermann, Ich würde die Hänge mit 30 Grad schätzen, Gehzeit ca. 2,5 bis 3,5h
1 more reply

Bewertungen

4,8
(4)
Oldrich Janecek 
01.03.2022 · Community
Eine sehr schöne - speziell wenn es etwas Neuschnee gibt - und mitm Auto auch sehr gut erreichbare Tour! Ja die angegebene Schwierigkeit & Co. stimmen auch mMn nicht wirklich, also Schwierigkeit, Technik, Kondition und die Gehzeit sind etwas überbewertet, die Landschaft dagegen unterbewertet, fand ich toll. Was stimmt ist das Gefahrenpotenzial - es gibt schon einige recht steile Hänge, so um die 35°, sichere Lawinenlage ist also dringend erforderlich. Man kann übrigens direkt an der Autobahnraststation parken - machen eh die meisten. Das Straßerl zur Kapelle war nicht geräumt.
mehr zeigen
Gemacht am 27.02.2022
Franz Althuber
11.05.2020 · Community
Immer wieder ein Traum über den Gamsboden :)
mehr zeigen
Video: Franz Althuber, Community
Hannes Kocher
Super beschreibung Leider wenig Pulverschnee heute daher weiter zum kleinen Pleislingkeil und Einkehrschwung bei der Südwiener Hütte Top tour
mehr zeigen
Donnerstag, 7. Februar 2019 16:10:50
Foto: Hannes Kocher, ÖAV Sektion Lungau
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,9 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.180 hm
Abstieg
1.180 hm
Höchster Punkt
2.375 hm
Tiefster Punkt
1.200 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.