Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren TAC-Spitze, Griesmauer 2015 m, Hochschwabgruppe West
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

TAC-Spitze, Griesmauer 2015 m, Hochschwabgruppe West

· 1 Bewertung · Bergtour · Hochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schwalbenwurz Enziane
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Leobner Hütte 1582 m mit Gipfelziel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Keppelzahn
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / TAC-Spitze 2019 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Vordernberger Griesmauer 2015 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / TAC-Spitze und Griesmauer vom Polster
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Wegtafel im Sattel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Polstergipfel 1910 m mit Reichenstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Fliegenpilze Nähe Präbichl
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Reichenstein vom Präbichl Pass 1230 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 8 6 4 2 km Vordernberger Griesmauer 2015 m TAC-Spitze 2019 m Polster 1919 m
Eher einfache Bergtour für trittsichere Wanderer und Bergsteiger vom Präbichl-Pass im Westen des Hochschwabs, auf zwei Zweitausender Gipfel mit kurzem Klettersteig. Alpine Felsformationen im Gipfelbereich.
mittel
9,2 km
3:45 h
1.100 hm
1.100 hm

Aufstieg vom Präbichlpass vorbei an der Schwartlhütte, über den Knappensteig und die Leobner Hütte zum Hirscheggsattel. Weiter unter den Grattürmen der Griesmauer zum Sattel, nach links durch die Ostflanke über einen leichten Klettersteig auf den Gipfel der TAC-Spitze und oder rechts über Schrofen zum felsigen Gipfel der Griesmauer,

Zum Präbichl kann man auch vom Polster mit dem Sesselift "absteigen".

 

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.



Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 01.09.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
TAC-Spitze, 2.019 m
Tiefster Punkt
Talstation, 1.230 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Anstieg zur TAC Spitze erfordert Schwindelfreiheit. Sonst begnüge man sich mit der Griesmauer.

Start

Präbichlpass, 1232m (1.230 m)
Koordinaten:
DG
47.524380, 14.947256
GMS
47°31'27.8"N 14°56'50.1"E
UTM
33T 496029 5263440
w3w 
///weiten.glaube.mikrowelle

Ziel

Präbichlpass, 1232m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom P 1230 m auf dem markierten Weg eine Forststraße auf 1350 m queren und zur Schwartlhütte 1485 m. Weiter am Knappensteig  über eine ungute Querung, etwas auf und ab, zu einem Überstieg 1600 m und hinab zur Leobner Hütte 1582 m. Nun hinauf zum Hirscheggsattel 1699 m mit Strommast (485 HM und bei zügigem Tempo etwas mehr als 1 Std.). Ab hier wird das Gelände alpiner, rechts vorbei am "Keppelzahn", einem auffallenden Felsturm und in die Mulde zwischen den beiden Gipfeln. Die TAC Spitze erreicht man von einer kleinen Scharte (Einstieg 1990 m) über den kurzen Klettersteig (Hubert-Wieser-Steig ca. 150 m), mit Drahtseilen gesichert, bei dem auch ein kleiner Kamin mit einer senkrechten Passage zu überwinden ist. Unschwierig gelangt man entweder direkt auf die TAC-Spitze, dem höchsten Punkt (2019 m) oder auf den weiter östlich liegenden Vorgipfel, der das Gipfelbuch enthält. Insgesamt bei flottem Tempo 1 3/4 Std. für 810 HM vom Ausgangspunkt.

ÜBERGÄNGE: Wieder den Klettersteig hinab zur Wegtafel auf 1970 m, einige HM ab und hinauf zu Vodernberger Griesmauer auf 2015 m. Den Anstiegsweg zurück zum Hirscheggsattel 1699 m mit dem Masten. Nun steigen wir Richtung Polster, kleiner Gegenanstieg um 1850 m und zum Polster - Gipfel 1910 m, ebenfalls mit Sendemast. 285 HM zusätzlich und 1 1/4 Std.

ABSTIEG: Den Gipfel überschreiten und zur Bergstation auf 1790 m. Weiter hinab zur sichtbaren Bergstation des 4-er Lifts um 1610 m und von hier zur Schwartlhütte 1485 m, die wir beim Anstieg passiert haben. Nun zurück am bekannten Weg zum Parkplatz 1230 m am Präbichl, bei der Talstation des Liftes. 5HM und 3/4 Std. Gehzeit.

Insgesamt: 1100 HM und 3 3/4 Std. Gehzeit flott.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis Leoben und mit dem Bus (Linie 820) bis auf den Präbichl unter www.oebb.at

oder zum Bahnhof Hieflau (Ennstalbahn) und mit dem Bus nach Eisenerz und zum Präbichl.

 

Anfahrt

Aus dem Murtal über Leoben - Trofaiach - Vordernberg, aus dem Ennstal über Hieflau u. Eisenerz (jeweils B115) auf den Präbichl, und zur Talstation des Sesseliftes auf den Polster.

Parken

Ausreichend Parkflächen bei der Talstation um 1230 m (Parkplatz Talstation vom Polster Classic Einersessellift).

Koordinaten

DG
47.524380, 14.947256
GMS
47°31'27.8"N 14°56'50.1"E
UTM
33T 496029 5263440
w3w 
///weiten.glaube.mikrowelle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

F&B WK Blatt 041; ÖK 50 Blatt 101 Kompass WK 212, Hochschwab – Mariazell

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergtourenausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,2 km
Dauer
3:45h
Aufstieg
1.100 hm
Abstieg
1.100 hm
aussichtsreich Rundtour Gipfel-Tour Einkehrmöglichkeit versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.