Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Sulzenaualm, Sulzenauhütte - Auf dem WildeWasserWeg dem "ewigen" Eis entgegen
Wanderung Premium Inhalt

Sulzenaualm, Sulzenauhütte - Auf dem WildeWasserWeg dem "ewigen" Eis entgegen

Wanderung · Stubaital
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • 1853b11f195b0a9c7626478f28bdc7b7.jpg
    1853b11f195b0a9c7626478f28bdc7b7.jpg
    Foto: KOMPASS-Karten
m 2200 2000 1800 1600 1400 8 6 4 2 km
Strecke 9,1 km
4:00 h
700 hm
700 hm
2.192 hm
1.512 hm
Der zweite Abschnitt des Wilde WasserWeges führt hinauf in die "Kinderstube" des Sulzenaubachs. Oberhalb des beeindruckenden Grawa-Wasserfalls betritt man dabei einen der eindrucksvollsten Talkessel der Alpen. Der ebene, von 300 m hohen Felsabstürzen eingekreiste Grasboden der Sulzenaualm erinnert fast an einen der berühmten Cirques der Pyrenäen. Zwei hohe Wasserfälle beleben diese Szenerie. Über den einen stürzt das Schmelzwasser vom Wilden-Freiger-Ferner, über den anderen die "Gletschermilch" aus dem Sulzenauferner. Dieser Kaskade nähert sich die Themenroute auf Wasserstaubfühlung, bevor sie wieder auf den direkten Weg zur Sulzenauhütte trifft. Von diesem vielbesuchten und gerade erst gut ausgebauten Bergsteigerstützpunkt sieht man schon ein wenig vom Gletschereis, aus dem das viele Wasser stammt. Dorthin führt dann auch der dritte Abschnitt des WildeWasserWeges (mehr darüber erfahren Sie bei Tour 46).

Zur Sulzenaualm: Vom Parkplatz 01 auf einer Brücke über den Bach zum Talweg. Wer auf dem direkten Zugangsweg (Nr. 136) hinaufwandern möchte, geht einige Schritte nach rechts und zweigt dann links ab. Der alte Hüttenweg führt in einigen Kehren durch den Waldhang hinauf und steigt dann schräg zum Sulzegg an. Interessanter ist es jedoch, auf dem Talweg links in 10 Minuten zum Grawa Wasserfall 02 hinabzuwandern. Kurz davor zweigt rechts der WildeWasserWeg ab (Wegweiser "Aussichtsplattform I, II, Sulzenaualm, Sulzenauhütte"), der sich durch den steilen Waldhang neben dem Wasserfall bergauf schlängelt. Nach 10 Minuten lädt die untere, mit Geländern abgesicher­te Aussichtsplattform neben dem Wasserfall zum Verweilen ein, nach weiteren 10 Minuten gelangt man links zur oberen Plattform, die einen noch eindrucksvolleren "Wasserblick" direkt an der Oberkante der Kaskade bietet. Weiter durch den stellenweise recht moorigen Wald hinauf zum alten Hüttenweg, auf dem Sie links weiterwandern. Hinter

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen