Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Stuhleck von Rettenegg
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Stuhleck von Rettenegg

· 3 Bewertungen · Skitour · Randgebirge östlich der Mur
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Stuhleck-Rettenegg: Austritt aus dem Waldgraben auf die Zwieselbauerwiesen
    / Stuhleck-Rettenegg: Austritt aus dem Waldgraben auf die Zwieselbauerwiesen
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • / Stuhleck-Rettenegg: Richtig wind- und wetterfest fürs Stuhleck!
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • / Stuhleck-Rettenegg: Typisch Stuhleck - trotz Sonne Wind und Sturm!
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • / Stuhleck-Rettenegg: Unterwegs zum Gipfel nach dem Zaundurchgang
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • / Stuhleck-Rettenegg: Der letzte Aufschwung zum Gipfel, im Hintergrund Rax und Schneealpe
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
  • / Stuhleck-Rettenegg: Abfahrt im Bereich der kritischen Steilstufe an der Baumgrenze
    Foto: Csaba Szépfalusi, www.bergundkarte.at
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km Alois-Günther-Haus Stuhleck
Sonnseitiger und auf längerer Strecke windgeschützter Aufstieg zur Gipfelhütte.
mittel
Strecke 10,7 km
2:45 h
906 hm
906 hm
Das ist das Schöne am Stuhleck: Wenn es von N stürmt, kann man von der Südseite über die sonnigen Zwieselbauerwiesen zunächst einmal entspannt dem Berg näherrücken. Erst beim Verlassen des Windschattens an der Baumgrenze wird's auch hier stuhlecktypisch ungemütlich und es kommen jene Effekte zum Tragen, die bei der Tour durch den Kaltenbachgraben beschrieben sind. Den besten Schnee gibt's natürlich nach Neuschneefall, aber auch da muss man an Sonnentagen schnell sein, denn die Wiesen sind erstens rasch verspurt und zweitens verharscht der Schnee im Schatten bald und dann ist's vorbei mit dem Powderfun!

Autorentipp

Für FreundInnen kürzerer Anstiege besteht die Möglichkeit, sich vom Forellengasthof mit einem Taxibus auf den Pfaffensattel fahren zu lassen und von dort im Bereich des Sommerweges oder weiter ausholend auf der Zufahrt (im Winter meist Ratracspur) zum Alois-Günther-Haus aufzusteigen. Natürlich ist diese Strecke auch als Abfahrt eine Überlegung wert. Achtung: wegen Lawinengefahr nicht zu früh nach S in den Steinkorb einfahren und auch nicht in die östliche Nachbarflanke!
Profilbild von Csaba Szépfalusi
Autor
Csaba Szépfalusi 
Aktualisierung: 13.11.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.780 m
Tiefster Punkt
874 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Orientierung:Ab dem Verlassen der Waldgrenze bei Nebel und Sturm keine Freude, obgleich es nur gilt, immer mit leichtem Zug nach rechts (Stangen) aufwärts zu gehen bis zum Gipfel. Durchaus anspruchsvoll ist bei Nebel das himmelsrichtige Verlassen der Hütte, da die vielen Zäune und Pistenhinweise verwirren können (nicht unterschätzen!).

Lawinen: Die kurze Steilstufe nördlich der Ebene auf 1470 m ist meist stark überwechtet, kann aber westlich problemlos umgangen werden (Vorsicht bei Nebel, Stangen beachten!).

Weitere Infos und Links

www.bergundkarte.at
www.joglland-waldheimat.at

Start

Rettenegg-Forellengasthof Joglland (873 m)
Koordinaten:
DG
47.531954, 15.790374
GMS
47°31'55.0"N 15°47'25.3"E
UTM
33T 559489 5264583
w3w 
///bambus.schüssel.witz

Ziel

Rettenegg-Forellengasthof Joglland

Wegbeschreibung

Beim Gasthaus nach der Brücke rechts (Schild) und flach über eine schöne Wiesenfläche nach N zum Waldrand. Dort auf einem Forstweg in den Wald talein. Dann ein kurzer Anstieg neben einem Wildbachverbau (links gelbmoosige Felsen). Weiter im Grabengrund zu einer kleinen Brücke (Wegweiser), dann auf einem steileren Hang zur Zufahrt zum Zwieselbauer. Über die Straße, dann rechts am Zwieselbauer vorbei zu einem Wald-Durchschlupf. Weiter über die lang gezogene Wiese zum Waldrand, 1340 m. Nun im Wald auf gut ausgeprägtem Ziehweg aufwärts (oft buckelpistenartig ausgefahren) und nach einem Linksknick bald raus auf erste Lichtungen und weiter auf eine Ebene, 1470 m (ab hier Stangen und hier sollte man gegen Kälte und Wind vorsorgen). 1 ¾ Std.
Sogleich schräg links nach NW halten (rechts Wechten, Schneebrettgefahr!) und über einen kurzen Aufschwung an die Baumgrenze. Nun in NNO-Richtung den Stangen nach zunehmend flach dahin und auf 1670 m zu einem Zaun (Wegweiser). Weiter den Stangen nach (nicht dem Zaun folgen) in Richtung der sichtbaren Bergstation des Sessellifts und nach letztem Anstieg an dieser rechts vorbei auf die Gipfelfläche (Kreuz) und mit wenigen Schritten zum Alois-Günther-Haus. 1 Std.

Abfahrt: Im Allgemeinen wie Aufstieg. Orientierung bei Sturm und Nebel erschwert! Der Zaundurchschlupf auf 1670 m muss getroffen werden, dann den Stangen nach und nicht zu früh nach links einfahren zum Boden auf 1470 m.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Mürzzuschlag und von dort mit dem Bus bis Rettenegg. Alternativ auch mit dem Bus über Birkfeld.

Anfahrt

A2, dann S6 bis Ausfahrt Spital am Semmering. B306 Richtung Spital und bald links abzweigen nach Steinhaus. Durch den Ort und talein in die Fröschnitz und auf Bergstrecke über den Pfaffensattel (eventuell Schneeketten erforderlich) nach Rettenegg zum Forellengasthof Joglland, Pkt. 872 m., Parkplatz.

Parken

Forellengasthof Joglland, Pkt. 872 m, Parkplatz

Koordinaten

DG
47.531954, 15.790374
GMS
47°31'55.0"N 15°47'25.3"E
UTM
33T 559489 5264583
w3w 
///bambus.schüssel.witz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Csaba Szépfalusi, Karel Kriz: Skitouren Wiener Hausberge. Horn: Verlag Berger, Edition berg&karte 2011. www.bergundkarte.at

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50 UTM 4218 (BMN 104)

Ausrüstung

Skitouren-Standardausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Daniel Kubera 
22.01.2021 · Community
Sehr coole Tour! Bin immer wieder beeindruckt, welche Schmankerl man im Osten von Österreich findet :-) Vor allem die Abfahrt macht Spaß! Auf meiner Homepage habe ich einen ausführlichen Tourenbericht meiner Skitour auf das Stuhleck geschrieben - samt 360°-Tour zum digitalen Nachgehen :-)
mehr zeigen
Gemacht am 20.01.2021
Foto: Daniel Kubera, Community
Foto: Daniel Kubera, Community
Foto: Daniel Kubera, Community
Foto: Daniel Kubera, Community
Christian Weingerl 
11.01.2015 · Community
Gemacht am 11.01.2015
Ch
Foto: Christian Weingerl, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,7 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
906 hm
Abstieg
906 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.