Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Stubaier Grenzrunde - Etappe 1: Bergeralm - Tribulaunhütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 1

Stubaier Grenzrunde - Etappe 1: Bergeralm - Tribulaunhütte

Bergtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Anstieg zum Nösslachjoch
    / Anstieg zum Nösslachjoch
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Schafe am Egger Joch
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Lichtsee mit Tribulaun
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Edelweiß am Höhenweg zum Tribulaunhütte
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Anstieg zum Gstreinjöchl
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Felstürme kurz unter dem Gstreinjöchl
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg vom Gstreinjöchl zur Tribulaunhütte
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
  • / Tribulaunhütte mit Gschnitzer Tribulaun
    Foto: Stefan Herbke, alpenvereinaktiv.com
m 2600 2400 2200 2000 12 10 8 6 4 2 km Tribulaunhütte
Die erste Etappe der Stubaier Grenzrunde von der Bergeralm zur Tribulaunhütte führt durch eine fast schon liebliche Landschaft mit sanften Wiesen und Almen. Den passenden Kontrast dazu liefern die schroffen Tribulaune mit ihren mächtigen Felsabbrüchen, auf die man zuläuft. Ab dem Trunajoch wird die Landschaft links und rechts des Weges etwas karger, Geröll mischt sich unter den Wiesenteppich und am Gstreinjöchl mit seinen fotogenen Felstürmen wechselt man vom Grün ins Grau.
schwer
Strecke 12,5 km
7:30 h
880 hm
900 hm
Unten rauscht die Autobahn, oben surrt die betagte Doppelsesselbahn, mit der Wanderer ganz entspannt auf den grünen Rücken des Nösslachjochs schweben. Sanfte Entschleunigung nennt man so etwas wohl. Und das gilt auch für die Fortsetzung des Weges, der aussichtsreich entlang des grünen Kammes zum Gstreinjöchl und schließlich steil hinunter zur Tribulaunhütte führt. Am Egger Joch trifft man auf neugierige Schafe, nach dem Leitnerberg passiert man kleine Seen und mit Glück findet man Edelweiß, die sich gleich neben dem Weg im felsdurchsetzten Gelände verstecken. Einsam ist es auf dem grünen Höhenzug zwischen Gschnitz- und Obernbergtal, nur wenige Wanderer verirren sich hierher – und mit jedem Meter Richtung Gstreinjöchl werden es weniger.

Autorentipp

Auf der Bergeralm gibt es im Sommer 2017 Bauarbeiten für eine neue Bergbahn, die Sesselbahn unter das Nösslachjoch soll aber in Betrieb sein. Einsam und still wird es daher erst nach dem Nösslachjoch!

Lange Etappe, unbedingt reichlich Getränke mitnehmen!

Profilbild von Stefan Herbke
Autor
Stefan Herbke
Aktualisierung: 17.07.2017
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gstreinjöchl, 2.540 m
Tiefster Punkt
Tribulaunhütte, 2.064 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Teilweise nur Trittspuren und etwas spärliche Markierung.

Weitere Infos und Links

Übernachtung: Tribulaunhütte

Informationen zur Region:

Tourismusverband Wipptal, Tel. 0043/5272/6270, www.wipptal.at

Start

Steinach am Brenner (2.075 m)
Koordinaten:
DD
47.062580, 11.443240
GMS
47°03'45.3"N 11°26'35.7"E
UTM
32T 685527 5215015
w3w 
///putz.sammelt.kleinkinder

Ziel

Tribulaunhütte

Wegbeschreibung

Von Steinach am Brenner (1049 m) mit den Bergbahnen unter das Nösslachjoch (2231 m) und in wenigen Minuten auf den ersten Gipfel. Gipfelsammler folgen dem Steig, der entlang des Kammes verläuft, und erreichen über P.2280 und den Leitnerberg (2309 m) das Trunajoch. Alle anderen umgehen die Erhebungen auf der Südseite. Nach dem Trunajoch kurz steil bergauf, dann wieder die Hänge querend bis zu einer Wegverzweigung östlich vom Gipfel "Am hohen Kreuz". Hier besser rechts über Geröll bergauf und durch die Vordere und Innere Wildgrube ins Gstreinjöchl (2540 m).  Auf einem Geröllpfad steil hinunter zur Tribulaunhütte (2064 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis Steinach am Brenner und in wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem Bus zur Talstation der Bergeralmbahn (bergeralm.net).

Anfahrt

Mit dem Auto über Innsbruck auf die Brennerautobahn zur Ausfahrt Steinach am Brenner und durch den Ort zur Talstation der Bergeralmbahn.

Parken

Parkplatz bei der Talstation der Bergeralmbahn.

Koordinaten

DD
47.062580, 11.443240
GMS
47°03'45.3"N 11°26'35.7"E
UTM
32T 685527 5215015
w3w 
///putz.sammelt.kleinkinder
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte, Blatt 31/3, Brennerberge (1:50.000).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Leopold Seidler · 09.01.2020 · Community
Hütten in Karte eintragen
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,5 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
880 hm
Abstieg
900 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.