Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Stubai 2020 - 21. Juli: Dresdner Hütte - Sulzenauhütte – Grawa-Wasserfall
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Stubai 2020 - 21. Juli: Dresdner Hütte - Sulzenauhütte – Grawa-Wasserfall

Wanderung · Stubaital
Profilbild von Jochen Strübin
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jochen Strübin 
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
  • /
    Foto: Jochen Strübin, Community
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 6 4 2 km
Wie bereits am Vortag ging es mit dem Linienbus bis zur Mutterbergalm im hinteren Talschluss. Mit der Bergbahn fuhren wir dann bis zur Mittelstation Fernau (2290 m).
Strecke 9,6 km
3:40 h
459 hm
1.225 hm
2.675 hm
1.512 hm
Start der heutigen Wanderung war die Dresdner Hütte (2308 m) – Es ging am Ortsschild Dresden vorbei, über eine kleine Brücke, dann begann der teilweise steile Aufstieg durch eine typische Urgesteinslandschaft bis zum Peiljoch (2676 m). Die steilsten und ausgesetztesten Wegabschnitte waren vorbildlich mit Drahtseilen gesichert. Leider nahm die Bewölkung immer mehr zu, doch der Abstieg vom Joch bis zum erst 2003 entstandenen Sulzenausee (2560 m) verlief noch ohne Regen. Inmitten dieser grandiosen Hochgebirgskulisse machten wir unsere 1. Pause. Leider begann es nun schwach zu „tröpfeln“ – Wir ließen uns allerdings nicht beirren und folgten dem schönen Hochtal bis zur Sulzenauhütte (2191 m). Bereits nach kurzer Zeit hörte es zu regnen auf, so dass wir ausgiebig auf der Hüttenterrasse einen leckeren Kaiserschmarrn oder Germknödel genießen konnten. Danach begann der lange Abstieg – Zuerst ging es bis zur aktuell geschlossenen Sulzenau-Alm (1857 m), danach kam ein genussvolles Zwischenstück durch ein liebliches Hochtal. Der finale Abstieg führte uns durch einen Bergwald mit teilweise sehr steilen Passagen, vorbei an den beiden Aussichtsplattformen vom Grawa-Wasserfall. Nach ca. 5 Stunden Gehzeit, 500 HM im Aufstieg und 1300 Höhenmeter im Abstieg erreichten wir schließlich die Besucherplattform bei der Grawa-Alm (1534 m). Hier war natürlich auch eine längere Pause angesagt – Wir genossen die gute Luft unterhalb vom Wasserfall, der sogar Heilwirkung nachgesagt wird, und eine Flasche Weißwein aus dem Markgräflerland. Danach ging es mit dem Bus zurück zum Hotel.
Höchster Punkt
2.675 m
Tiefster Punkt
1.512 m

Start

Koordinaten:
DD
46.998194, 11.139361
GMS
46°59'53.5"N 11°08'21.7"E
UTM
32T 662649 5207184
w3w 
///ernste.bezahlen.richtung

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.998194, 11.139361
GMS
46°59'53.5"N 11°08'21.7"E
UTM
32T 662649 5207184
w3w 
///ernste.bezahlen.richtung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
9,6 km
Dauer
3:40 h
Aufstieg
459 hm
Abstieg
1.225 hm
Höchster Punkt
2.675 hm
Tiefster Punkt
1.512 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.