Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Strifomadi 1921 m, Gingilos 1980 m, Weiße Berge-Kreta
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Strifomadi 1921 m, Gingilos 1980 m, Weiße Berge-Kreta

Bergtour · Kreta
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege Diagramm im Detail.
    Zeit-Wege Diagramm im Detail.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km

Wegloser Anstieg in einer imposanten Berglandschaft auf einen kaum besuchten Gipfel für Individualisten.  Vor dem Abstieg noch auf den "Hausgipfel" von Xyloskalo über der Samariaschlucht.

schwer
Strecke 10,6 km
5:10 h
1.310 hm
1.310 hm
1.980 hm
1.250 hm

Vom Restaurant Xyloskalo am anspruchsvollen Wanderpfad zum Afchenas-Sattel. Anstieg zum Strifomadi, unmarkiert und zum Sattel zurück. Vor dem Abstieg noch auf den markanten Gingilos, ab zum Sattel und am Anstiegsweg über die Linoseli-Quelle zum Startpunkt.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 25.06.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gingilos, 1.980 m
Tiefster Punkt
oberer Parkplatz, 1.250 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nicht bei Nebel und schlechter Sicht. Durch die schwache Markierung bzw. unmarkierten Wegstrecken nicht ratsam.

Weitere Infos und Links

Die Höhenangaben sind je nach Karte teils verschieden.

Start

Restaurant Xyloskalo (1.249 m)
Koordinaten:
DD
35.308256, 23.917365
GMS
35°18'29.7"N 23°55'02.5"E
UTM
34S 765250 3911133
w3w 
///politikerin.liefert.schlossplatz

Ziel

Restaurant Xyloskalo

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

AUFSTIEG: Vom Parkplatz (~1250 m) geht sofort rechts der Steig weg. Der steile Hang wird in Serpentinen überwunden, das grobe Geröll erfordert Konzentration, den Gingilos haben wir im Blick. Nach der letzte Kehre zum Hochpunkt (~1525 m), bald folgt eine Querung mit kleinem Höhenverlust. Wir steigen am stellenweise anspruchsvollen Pfad über ein Felsentor (~1470 m) zum Tiefpunkt mit uriger Pinie hinab (~1440 m). Kurz an, durch einen engen Felsspalt und zur Linoseli-Quelle ~1480 m mit 3 Wasserwannen. Nun folgt ein mühsamer Anstieg über Schutt und Felsen zum Afchenas Sattel (1704 m) mit Wegtafel. Nun folgen wir dem Pfad leicht rechts mit E4 Wegmarkierung leicht ab (~1675 m). Wie steigen schräg bergwärts und sollten eine E4 Stange sehen die wir anvisieren und erreichen (~1750 m). Die nächste Stange ist sichtbar, durch eine kleine Senke und hinauf zur Stange um~1770 m.

Nun rechts vom E4 Weg ab und am besten an einem Art felsigen Grat rauf, im oberen Bereich im steilen Schuttgelände zum Gratrücken und links rasch zum Steinmandl vom Ostgipfel (~1620 m). Durch eine kleine Senke und man ist am Strofimadi (1921 m) mit Steinmandl. Vor uns ist der nahe Psilafi (1984 m) zu sehen. 815 HM und 2 Std. Gehzeit einigermaßen zügig, natürlich mit fotografieren.

ÜBERGANG: Weglos am Anstiegsweg, den Gingilos vor Augen, zurück zur E4 Stange (~1770 m), links zur nächsten (~1750 m) und über den Tiefpunkt zum Afchenas-Sattel hinauf. Der Anstieg zum Gingilos ist durch Pfadspuren und durch viele gelbe Striche eher einfach, doch keine "Sonntagswanderung". Vom Vorgipfel (~1975 m) geht es durch eine "wilde" Senke I-II etwas auf und ab bis zur Säule vom Gingilos (1980 m). Weitere 365 HM und >1 1/4 Std.

ABSTIEG: Vorsichtig zurück zum Vorgipfel und hinab zum Afchenas-Sattel. Rechts immer konzentriert hinab zur Quelle, durch den Spalt und zum Tiefpunkt mit Pinie (~1440 m). Im nun sonnigen Bereich etwas mühsam durch das Felsentor zum Hochpunkt (~1525 m) und hinab zum Restaurant-Parkplatz Xyloskalo. Hier lohnt sich eine Einkehr mit super Blick zum Ginglios und Pachnes samt Trabanten. 130 HM und fast 2 Std.

Insgesamt: 1310 HM fast 5 1/4 Std. Gehzeit bei etwa 11 km Wegstrecke.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Rethimnon an Chania links vobei und über Fournes und Lakki nach Omalos. Navi hilfreich, besonders wenn man im Dunkeln fährt. Die Bergstraße weist viele, teils scharfe Kehren auf. Am Plateau fast eben zum Parkplatz Samariaschlucht und für Bergsteiger noch 2 Kehren rauf zum oberen Parkplatz.

Parken

Ausreichend Parkplätze um 1232 m bzw. einige um 1250 m vorhanden.

Koordinaten

DD
35.308256, 23.917365
GMS
35°18'29.7"N 23°55'02.5"E
UTM
34S 765250 3911133
w3w 
///politikerin.liefert.schlossplatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

OruxMaps odgl. auf Handy. Beiliegende Karte ausdrucken.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute, hohe Bergschuhe, Teleskopstecken, dünne Handschuhe, denn die Felsen sind scharf, wenn man sich bei den leichten Kletterstellen anhält. Auch die Polsterpflanzen sind meist stachelig!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,6 km
Dauer
5:10 h
Aufstieg
1.310 hm
Abstieg
1.310 hm
Höchster Punkt
1.980 hm
Tiefster Punkt
1.250 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.