Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Strichkogel (2034m) vom Gosausee aus
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Strichkogel (2034m) vom Gosausee aus

Skitour · Dachstein-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gasthof Gosausee
    / Gasthof Gosausee
    Foto: Österreichs Wanderdörfer
  • / Hier am Gosauseeufer gehts los
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Wegweiser am Steiglweg
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Die ersten 600 Hm durch den Wald
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Vor uns der Gamsriesenturm
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Erster Blick ins Weitkar
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Die letzten Meter vor der Scharte
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / kurze Zwischenabfahrt, mittig der Angerstein
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Strichkogel, hinten das Gamsfeld über Rußbach
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sicht über das Skigebiet Dachstein-West zur Osterhorngruppe
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / steil ist die Strichkogelrinne
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / bei dem Schnee ideal, habe auch schon einmal rechtzeitig umgedreht!
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Immer am Scharlingkogel entlang
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Schnee bis zum beinahe ausgetrockneten Gosausee
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Von Gosau aus, links das Weitkar, mittig die Steinries`n
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Nochmal das Weitkar; 1 Gr. Weitscharte, 2 Kl. Weitscharte, 3 Strichkogelscharte, unsere Abfahrt
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
m 2000 1500 1000 500 8 7 6 5 4 3 2 1 km Strichkogel, 2034 m Große Weitscharte
Eine für den Gosaukamm typische Skitour in steilen Karen. Wichtig: Nur bei absolut sicheren Verhältnissen unternehmen!! Passt alles, dann kann man auf eine unwahrscheinlich beeindruckende Skitour zurückblicken!
mittel
8,6 km
4:30 h
1.200 hm
1.200 hm
Profilbild von Alois Herzig
Autor
Alois Herzig
Aktualisierung: 28.01.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.034 m
Tiefster Punkt
900 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

PP am Großoen Gosausee (904 m)
Koordinaten:
DG
47.534265, 13.496070
GMS
47°32'03.4"N 13°29'45.9"E
UTM
33T 386808 5265633
w3w 
///kutsche.kleidung.umschreiben

Wegbeschreibung

Los geht’s am großen PP am Gosausee. An der Gaststätte vorbei und rechts zu den Hängen unter dem Gosaukamm. Mehr oder weniger auf dem Sommerweg durch den Wald Richtung Scharwandhütte. Wir gingen kurz vor der unbewirtschafteten Hütte rechts die Hänge rauf, dort kann man wenig später in das riesige Weitscharten-Kar und auf den Weiterweg hineinsehen.

Wir querten dann in das Kar, diese Querung wäre aber bei Neuschnee äußerst heikel! Im Kar selbst dann in vielen, oben sehr engen Spitzkehren in die Große Weitscharte. Evtl. müssen die Ski die letzten Meter getragen werden. Wenn's hart ist, geht das nur mit Steigeisen bzw. man sollte bereits vorher umkehren.

Nach der Scharte ca. 80 Hm Abfahrt (mit den Fellen) und Anstieg nordwärts zum Gipfel des Strichkogels.

Abfahrt gleich nach dem Skidepot in die Kleine Weitscharte, die nach ca. 500 steilen Höhenmetern ausläuft. Hier immer ganz an den Felsen des Scharlingkogels links halten und weiter sehr steil zum unteren Teil der Scharlingrinne und dort über die freien Lawinenhänge zum See.

Die Bezeichnungen der einzelnen Scharten ist unklar. Die im AV-Führer gewählten Bezeichnungen stimmen nicht mit der AV-Karte überein. Klarheit konnte auch nicht ein im Forum des Salzburger Lawinenwarndienstes veröffentliche Foto bringen. Nehmt also an, dass die auf dem Foto bezeichneten Scharten richtig genannt wurden.

Es besteht die Möglichkeit, etwa bei Höhe 1550 m ca. 100 Hm eine steile, breite, gut erkennbare Rinne hochzusteigen und von oben direkt in die Scharlingrinne einzufahren. Aber dies nur bei absolut sicherer Firnlage, die Rinne ist eng, steil, ein Sturz kann böse enden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Tauernautobahn Salzburg-Villach bis Ausfahrt Golling, dann durch das Lammertal, über den Pass Gschüt nach Gosau, dort rechts halten zum Gosausee.

Parken

gebührenfreier PP etwas unterhalb der Gastwirtschaft Gosausee

Koordinaten

DG
47.534265, 13.496070
GMS
47°32'03.4"N 13°29'45.9"E
UTM
33T 386808 5265633
w3w 
///kutsche.kleidung.umschreiben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte Dachstein bzw. Gosaukamm oder einfacher OSM auf PC und GPS

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Gerhard Brandmair 
28.12.2017 · Community
Lieber Alois! Der Gosausee ist ein Stausee und "trocknet" nicht aus sondern der Wasserspiegel senkt sich durch den Kraftwerksbetrieb. Die Gosaulacken Richtung Dachstein trocknen allerdings in heissen Sommern aus... LG Gerhard Brandmair
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,6 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
1.200 hm
Abstieg
1.200 hm
Rundtour aussichtsreich
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.