Start Touren Strahlhorn (4190m)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Hochtour

Strahlhorn (4190m)

Hochtour · Saas-Almagell
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kevin Maly 
  • /
    Foto: Kevin Maly, Community
  • /
    Foto: Kevin Maly, Community
  • /
    Foto: Kevin Maly, Community
  • /
    Foto: Kevin Maly, Community
  • /
    Foto: Kevin Maly, Community
  • /
    Foto: Kevin Maly, Community
  • /
    Foto: Kevin Maly, Community
ft 16000 14000 12000 10000 8000 6000 6 5 4 3 2 1 mi

Vom Stausee Mattmark in Saas-Allmagell über den "Glaciertrail" auf das Strahlhorn.
mittel
10,6 km
5:17 h
2049 hm
61 hm

Hochtour auf einen der "leichteren" viertausender dieser Region. Das Strahlhorn ist mir 4190m der dritt Höchste Berg in seiner unmittelbaren Nähe. Lediglich der Albhubel mit 4206m sowie das Rimpfischhorn mit 4199m ragen um ein paar Meter mehr in den Himmel.

Technisch gesehen ist die Tour ein purer Hatsch. Die Steigung erhöht sich nur langsam aber stetig. Oben am Gipfel dann Neigung bis zu 40°. Auf dem Allalingletscher meist Steigung um die 20-30°.

Der Gipfel lädt bei schönem Wetter zu einem ganz besonderen Panorama ein. Von dort aus sind eine Menge 4000er zu sehen wie: Matterhorn (4478m), Rimpfischhorn (4199m), Allalinhorn (4027m), Albhubel (4206m), Dom (4545m), Täschhorn (4490m), Lenzspitze (4294m) und viele viele mehr ...

Autorentipp

Frühzeitig losgehen. Gerade am Anfang der Saison nach einem langen Winter liegt doch noch etwas Schnee auf dem Gletscher. Bei gutem Wetter und einem zu spät gestarteten Abstieg wird jeder Schritt durch ständiges Einsinken zur Qual.

Schwierigkeit
I, 40°, PD- mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
4190 m
Tiefster Punkt
2198 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Erstbegehung
im Jahre 1854 von den Engländern J.Grenville u. Christopher Smith

Sicherheitshinweise

Entlang des Holaubgrates sowie der östlichen Hänge des Rimpfischorns ist ein gesunder Abstand zu den Felsen empfehlenswert. Hin und wieder kommt da etwas "loses" Gestein die Wand herunter.

Start

Stausee Mattmark (2197 m)
Koordinaten:
DG
46.048248, 7.954897
GMS
46°02'53.7"N 7°57'17.6"E
UTM
32T 419145 5099939
w3w 
///abschluss.reiher.getrennten

Ziel

Strahlhorn (4190m)

Wegbeschreibung

Am Stausee "Mattmark" in Saas-Allmagell hat man die Möglichkeit, wenn man mit dem Auto anreist es auf einem von vielen, mittlerweile kostenfreien Parkplätzen abzustellen. Ebenso befindet sich hier eine Bushaltestelle die in regelmäßigen Abstanden auf den Saas-Dörfern angefahren wird.

Vom Stausee auf läuft man dann in westlicher Richtung zum See hinauf. Nach wenigen Metern vom Parkplatz/Bushaltestelle aus kommt man Richtung "Damm" an einem Wegweiser vorbei. Hier ist der "Glaciertrail" zur Schweizerischen SAC Hütte "Britannia" ausgeschrieben. Von diesem Punkt aus sind es bis auf die Hütte ca. 4 h Aufstieg.

Nach ca. 1 172-2 h und 700hm später erreicht man bereits den Fuße des Alallingletscher. Von hier aus ist der Weg zur Britaniahütte stehts gut "gespurt". In regelmäßigen, auf dem Gletscher angebrachten Pfäle weißen den Weg bis zur Hütte. Zwischen durch ist diese auch immer mal wieder Richtungn Norden von Glaciertrail aus zu sehen. Möchte man das Strahlhorn in mehreren Etappen machen so bietet es sich an auf dieser Hütte zu übernachten. Weckzeit für das Strahlhorn ist in der Regel zwischen 3 - 4 Uhr morgens.

Von der Hütte aus begeht man zunächst den Hohlaubgletscher Richtung Westen zum Fuße des Allalinhorns und quert diesen bei ca. 3000m, da es hier am Spaltenarmsten ist. In südöstlicher Richtung mit den steilen Wänden des "Hohlaubgrates" zu seiner Rechten steigt man anschließend den Allalinglatescher hinauf. Auf ca 3400m kommt man am Allalinpass vorbei. Die steilen Wände des Rimpfischorns zur Rechten gehts es unermüdlich weiter zum Adlerpass auf 3790m hinauf. Etwas ausgeprägt anfangs geht es dann auf dem Nordwestgrat hinauf zum Gipfel.

Als ein Freund und ich die Tour Anfang Juli 2018 gemacht haben, biwackierten wir auf dem Allallingletscher. Wir sind also gar nicht erst vom Glaciertrail Richtung Britaniahütte gelaufen sondern direkt in südwestlicher Richtung den Allalingletscher hinauf Richtung Gipfel gelaufen. Der Karte und der Eigenewahrnehmung zufolghe ist dieser Anstieg etwas steiler als der zuvor beschriebene Anstieg von der Britaniahütte aus, jedoch mit sicherheit ebenso schön und lohnenswert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise zum Beispiel mit dem "Postauto" möglich.

Dieses fährt von den Saas-Dörfern direkt an den Stausee Mattmark.

Anbei der Link unter dem online reserviert oder Fahrpläne eingesehen werden können.

https://www.postauto.ch/de

Anfahrt

Kandersteg Autoverlad nach Goppenstein. Von dort aus dann noch 1h Stunde mit dem Auto nach Saas-Allmagell zum Stausee Mattmark.

Parken

Direkt am Stausee Mattmark (mittlerweile kostenfrei)

Koordinaten

DG
46.048248, 7.954897
GMS
46°02'53.7"N 7°57'17.6"E
UTM
32T 419145 5099939
w3w 
///abschluss.reiher.getrennten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

4000er Tourenführer vom Bruckmann Verlag bei Auflage 2014 ab Seite 95.

Kartenempfehlungen des Autors

Karte LKS 1:50 000 Blatt 5006 Matterhorn - Mischabel

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

normale Standardausrüstung für Hochtouren ist zu empfehlen.

  • Bergschuh
  • Steigeisen
  • Pickel
  • Eisschraube
  • Helm
  • Klettergurt
  • Seil

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
I, 40°, PD- mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
5:17h
Aufstieg
2049 hm
Abstieg
61 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.