Start Touren Stöhrhaus von Marktschellenberg über Eishöhle und Mittagsscharte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Stöhrhaus von Marktschellenberg über Eishöhle und Mittagsscharte

Bergtour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Berchtesgaden Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf die Toni-Lenz Hütte
    / Blick auf die Toni-Lenz Hütte
    Foto: Sabine Zschock, Outdooractive Redaktion
  • / In der Mittagsscharte
    Foto: cheugl-tourenerfassung
  • / Berchtesgadener Hochthron vom Stöhrweg aus gesehen
    Foto: Bernhard Kühnhauser, DAV Sektion Berchtesgaden
  • / Stöhrhaus vom Schlussanstieg aus
    Foto: Bernhard Kühnhauser, DAV Sektion Berchtesgaden
m 2500 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km Schellenberger Eishöhle Wanderparkplatz Eishöhle Stöhrhaus Mittagsscharte Toni-Lenz-Haus

Der Anstieg von Marktschellenberg ist sehr abwechslungsreich und reich an landschaftlichen Höhepunkten. Eine Einkehr auf der, knapp unterhalb der Schellenberger Eishöhle gelegenen Toni-Lenz-Hütte erleichtert den langen Anstieg.
mittel
10,2 km
7:15 h
1944 hm
543 hm
Von Marktschellenberg zur Toni-Lenz-Hütte und über den Thomas-Eder-Steig zur markanten, tiefeingeschnittenen Mittagscharte aufsteigen. Hier dem Überschreitungsweg am Ostrand des Hochplateaus des Untersberg entlang zum Berchtesgadener Hochthron folgen und dahinter zum  Stöhrhaus absteigen. 
outdooractive.com User
Autor
Bernhard Kühnhauser
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Berchtesgadener Hochthron, 1974 m
Tiefster Punkt
MArktschellenberg, Wanderparkplatz Eishöhle, 466 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

www.stoehrhaus.de; www.dav-berchtesgaden.de

Start

Marktschellenberg, Wanderparkplatz Eishöhle an der B20 (465 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.704010, 13.038280
UTM
33T 352831 5285266

Ziel

Stöhrhaus

Wegbeschreibung

Von Marktschellenberg über Toni-Lenz-Hütte (Schellenberger Eishöhlenhütte) zum Stöhrhaus
Am Eishöhlen-Parkplatz, 470 m, die Bundesstraße überqueren und einer kleinen Straße in den Wald oberhalb des alten Zollturms folgen. In einer Kurve einer Forststraße nach links folgen und schräg oberhalb des Rothmanngrabens zum verf. Bachkaser kurz vor dem Bachgraben aufsteigen. Nun in einer weit ausholenden Schleife durch den Wald zum Lochgraben empor und weiter durch den schönen Laub- und Nadelwald bis zu einem Rastplatz aufsteigen. Oberhalb führt der weiter gut ausgebaute Weg steil durch den Wald hinauf zur Ruine der ehem. Mitterkaser-Jagdhütte, 1075 m (Quelle), und oberhalb der Baumgrenze beim verf. Sandkaser in Serpentinen durch Latschenfelder in von einigen Rinnen durchzogenes Gelände aufwärts zur Toni-Lenz-Hütte, 1411 m. Kurz unterhalb der Hütte zweigt der Bsuchsteig über den Schellenberger Sattel in das Rosittental ab.
Von der Toni-Lenz-Hütte, 1411 m, zuerst dem Steig, der auch zur Eishöhle führt, in einem Linksbogen durch ein Schuttkar folgen und um die markante Rippe des Kl. Heubergkopfs herum zur Abzweigung des Steiges zur Schellenberger Eishöhle. Zur Mittagscharte hält man sich auf dem geradeaus weiterführenden Steig und steigt unter der rotbrüchigen Südwand des Gr. Heubergkopfs auf. Diese steile, unüberwindlich erscheinende Felswand wird durch den gut gesicherten, teilweise im Berginneren verlaufenden, Thomas-Eder-Steig schräg aufwärts zur Mittagscharte, 1671 m, überwunden. Von der Mittagscharte gegenüber der ehem. Grenzhütte dem in südl. Richtung führenden Steig folgen und zum Ochsenkamm aufsteigen. Weiter in ständigem Auf und Ab meist auf der NW-Seite des Untersbergkamms, an den Ochsenköpfen, 1824 m, dem Rauheck, 1892 m, und dem Gamsalmkopf, 1888 m, vorbei, über das wellige Untersbergplateau. Kurz hinter dem Gamsalmkopf zweigt ein Steig zum Hirschangerkopf ab. Der Überschreitungsweg führt auf der NW-Seite des Kamms weiter und über die Gipfelflanke zum Berchtesgadener Hochthron, 1973 m, hinauf. Zum Gipfel selbst gelangt man in einem kurzen Abstecher vom Hauptweg. Über den westlich abfallenden Gipfelrücken durch Latschengassen zum Stöhrhaus, 1894 m, absteigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Marktschellenberg, Parkplatz Eishöhle

Anfahrt

Auf der A8 aus Richtung München bis Grenzübergang Walserberg nach Österreich (Achtung Autobahnmaut), beim Knoten Salzburg der A10 in Richtung Villach folgen. Bei der Ausfahrt 8 Salzburg Süd die Autobahn verlassen und in Richtung Berchtesgaden weiter. Kurz hinter der Grenze befindet sich auf der linken Seite, noch vor Erreichen der Ortschaft Marktschellenberg ein großer Wanderparkplatz (Eishöhlen-Parkplatz) an der Bundesstraße.

Parken

Marktschellenberg, Wanderparkplatz Eishöhle an der B20
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alpenvereinsführer Berchtesgadener Alpen alpin, Kühnhauser, Bergverlag Rother

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY 22 - Berchtesgaden Untersberg

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
7:15h
Aufstieg
1944 hm
Abstieg
543 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.