Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Steinwildpfad
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Steinwildpfad

· 1 Bewertung · Wanderung · Saas-Fee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Saastal Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aufstieg zum Mällig
    / Aufstieg zum Mällig
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Auf dem Steinwildpfad. Im Hintergrund Fletschhorn und Laggin
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Die Saaser Chinesische Mauer
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Steinböcke können Ihren Weg kreuzen
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Steinwildpfad Blick auf Saas-Almagell
    Foto: Enzio Bregy, Saastal Tourismus AG
  • / Steinwildpfad
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Alpenrosen
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Steinwildpfad
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Steinwildpfad
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Steinwildpfad
    Foto: Michelle Bumann, Saastal Tourismus AG
  • / Enzian
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Steinwildpfad
    Foto: Saastal Tourismus AG
  • / Steinwildpfad
    Foto: Saastal Tourismus AG
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 8 6 4 2 km Gebidum Mällig Hannig
Der Weg führt über den steinigen Mällig hin ins wildromantische Bidergebiet und durch den Lärchenwald zurück nach Saas-Fee. In diesem Gebiet halten sich sehr gerne Steinböcke auf.
mittel
Strecke 9 km
4:00 h
424 hm
951 hm

Um diesen wunderschönen Rundweg zu begehen, nehmen Sie am besten die Bergbahn Hannig. Von dort aus führt der Steinwildpfad über die Forststrasse in Richtung Mällig (2'700 m ü. M.). Vom Mällig aushaben Sie eine wunderbare Aussicht über das Saastal und die meisten seiner 4'000er. Danach folgt eine angenehme, meist flache Wanderung zum Punkt 2'604, am sogenannten Gebidum, vorbei. Fortan verläuft der Weg mehrheitlich in einem steilen Abstieg bis er in dem Höhenweg Saas-Fee - Grächen mündet.
Der restliche Verlauf des Weges ist angenehm, leicht absteigend und führt vorbei am sagenumwobenen Senggbodu und der Bärufalla zurück nach Saas-Fee.
Der Name des Weges kommt nicht von ungefähr. In diesem Gebiet halten sich sehr gerne Steinböcke auf und bieten bei ruhigem Verhalten und ein wenig Glück des Öfteren die Möglichkeit wunderschöne Portraits aus nächster Nähe zu schiessen. Hervorzuheben ist die Abwechslung zwischen waldigem und steinigem Gebirge.



Autorentipp

Starten Sie früh am Morgen und lassen Sie sich Zeit für die Steinbockbeobachtung.
Profilbild von Saastal Tourismus AG
Autor
Saastal Tourismus AG
Aktualisierung: 20.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.760 m
Tiefster Punkt
1.818 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hannig

Sicherheitshinweise

  • Die Tour ist anspruchsvoller und für Kinder nicht gut geeignet
  • Achten Sie auf die Öffnungszeiten der Bergbahnen.
  • Planen Sie genügend Zeit ein und nehmen Sie gutes Schuhwerk sowie Outdoor-Bekleidung mit.

Weitere Infos und Links

Saastal Tourismus AG
Obere Dorfstrasse 2
3906 Saas-Fee
Tel.: +41 (0)27 958 18 58
E-Mail: info@saas-fee.ch
www.saas-fee.ch

Bergrestaurant Hannig
3906 Saas-Fee
Tel.: +41 (0)27 957 14 19
E-Mail: hannig2350@hotmail.com

Saastal Bergbahnen AG
Panoramastrasse 5
3906 Saas-Fee
Tel.: +41 (0)27 958 11 00
E-Mail: bergbahnen@saas-fee.ch
www.saas-fee.ch/bergbahnen

Start

Bergstation Hannig, Saas-Fee (2.339 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'636'929E 1'107'173N
DD
46.115052, 7.916312
GMS
46°06'54.2"N 7°54'58.7"E
UTM
32T 416261 5107401
w3w 
///presse.aufwand.eure

Ziel

Wildi, Saas-Fee

Wegbeschreibung

Hannig - Mällig - Einstieg Höhenweg Grächen - Obere Senggbodu - Bärufalla - Wildi

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fahren Sie mit der SBB bis Visp und steigen Sie dort auf das Postauto Richtung Saas-Fee (Bus 511) um. 

Ab dem Busterminal via Haus der Geschenke zur Talstation Hannigbahn.

Anfahrt

Mit dem Auto ist das Saastal einfach und bequem aus allen Himmelsrichtungen erreichbar, ob aus der Schweiz oder aus dem Ausland. Aus dem Norden erreichen Sie uns via Bern durch den Lötschberg-Autoverlad. Aus dem Osten kommen Sie über der Furkapass bzw. den Furkaverlad. Aus dem Süden sind wir via Simplonpass bzw. Simplon-Autoverlad erreichbar und aus dem Westen fahren Sie über Lausanne entlang dem Rhonetal bis Visp und von dort Richtung Saas-Fee.

Von Visp aus fahren Sie nach Süden in Richtung Saas-Fee. Im Kreisel "Killerhof" nach Stalden nehmen Sie die zweite Ausfahrt nach Saas-Fee. In Saas-Grund biegen nach der Kirche rechts ab in Richtung Saas-Fee.

Parken

Parkplätze finden Sie im Parkhaus direkt beim Ortseingang von Saas-Fee.

Koordinaten

SwissGrid
2'636'929E 1'107'173N
DD
46.115052, 7.916312
GMS
46°06'54.2"N 7°54'58.7"E
UTM
32T 416261 5107401
w3w 
///presse.aufwand.eure
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer Saas-Fee/Saastal (Banzhaf/Retze/Zurbriggen) ISBN 978 -3-907099-32-2

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Saas-Fee 1:25'000 (ISBN 978-3-905756-25-8)

Panorama Wanderkarte Saas-Fee/Saastal

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Gutes Schuhwerk
  • Outdoor-Bekleidung
  • Wetterabhängige Kleidung: Führen Sie immer eine wasserdichte Jacke mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Proviant/Verpflegung
  • Fernglas (optional)
  • Fotokamera
  • Wanderstöcke (optional)
  • Karte/ Ausdruck des Wanderweges (klicken Sie auf „Drucken“ zum Herunterladen)
  • Erste-Hilfe-Set

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
424 hm
Abstieg
951 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Von A nach B faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.