Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Steineck

Bergtour · Almtal
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner 
  • Die ersten circa 40 Minuten verlaufen gemütlich über die Forststraße
    / Die ersten circa 40 Minuten verlaufen gemütlich über die Forststraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick auf den Durchgangkogel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Über den idyllischen Grat ging es Richtung Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Unser Tagesziel (rechts im Bild) rückte in Sichtweite
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Steineck Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 1400 1200 1000 800 600 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Zweifelsohne gehört das Steineck zu den absoluten Klassikern im Salzkammergut, und das zurecht - nicht zuletzt aufgrund der traumhaften Aussicht auf den Traunstein und das Tote Gebirge. In Kombination mit dem größtenteils einfachen Weg und dem idyllischen finalen Gipfelanstieg sollte das Steineck somit auf der Bucket List eines jeden begeisterten Salzkammergut Wanderers stehen.
mittel
Strecke 8,3 km
3:10 h
685 hm
685 hm
1.392 hm
756 hm

Weitere Fotos zur Tour auf das Steineck habe ich >> HIER << zusammengestellt. 

Vom Parkplatz aus hielten wir uns auf der, durch einen Schranken abgetrennten Forststraße, und folgten der Beschilderung Riuchtung Steineck. Die ersten circa 40 Minuten verlaufen nicht sehr steil durch den Wald, wobei wir überwiegend auf der Forststraße blieben. Danach hatten wir die Hütte Schrattenau erreicht. Durch eine klar erkennbare gelbe Markierung ist der Weg Richtung Laudachsee angeschrieben. Diesem folgten wir allerdings nicht, sondern nahmen einen gut erkennbaren Karrenweg Richtung Osten. Durch den Wald hindurch ging es auf teils sumpfigem Untergrund, bis wir nach wenigen Minuten wieder eine Forststraße erreicht hatten. Dieser folgten wir Richtung rechts, jedoch nur sehr kurz, da gleich darauf ein steiler und vereister Waldpfad nach links abzweigte. Diesem folgten wir dann entlang einer eindrucksvollen Felswand, bis wir eine große Wiese erreichten. Hier verliert sich der Weg ein kurzes Stück lang, wir querten die Wiese und erreichten einen steilen Karrenweg, dem wir aufwärts folgten. An dessen Ende hielten wir uns links und stiegen über einen Waldpfad weiter auf. An dessen Ende erwartete uns der schönste Teil der Tour - eine einfache Gratwanderung, an deren Ende das Tagesziel in Sichtweite rückte. Schlussendlich ging noch einen steilen Wiesenhang aufwärts, uns trennten noch gut 130 Höhenmeter vom Ziel. Der Weg führte uns, zwischen Jacksonstein und Steineck, und schließlich nach rechts auf den Steineck Gipfel. Oben genossen wir die wundervolle Aussicht auf den Traunstein.

Nach einer ausgiebigen Pause am Gipfel machten wir uns an den Abstieg. Über die steile Wiese hinab, aber danach nicht weiter über den Grat, sondern links davon durch ein gut erkennbares Tal. Wenig steil und eher gemütlich zu gehen, traf dieser Weg oberhalb des zuvor begangenen Karrenweges wieder auf unsere Aufstiegsroute. Von hier aus ging es über die Aufstiegsroute zurück ins Tal. 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.392 m
Tiefster Punkt
756 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Hochbuchegg (756 m)
Koordinaten:
DD
47.892586, 13.911787
GMS
47°53'33.3"N 13°54'42.4"E
UTM
33T 418656 5304934
w3w 
///haftung.zustand.verbuchen

Ziel

Parkplatz Hochbuchegg

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus hielten wir uns auf der, durch einen Schranken abgetrennten Forststraße, und folgten der Beschilderung Riuchtung Steineck. Die ersten circa 40 Minuten verlaufen nicht sehr steil durch den Wald, wobei wir überwiegend auf der Forststraße blieben. Danach hatten wir die Hütte Schrattenau erreicht. Durch eine klar erkennbare gelbe Markierung ist der Weg Richtung Laudachsee angeschrieben. Diesem folgten wir allerdings nicht, sondern nahmen einen gut erkennbaren Karrenweg Richtung Osten. Durch den Wald hindurch ging es auf teils sumpfigem Untergrund, bis wir nach wenigen Minuten wieder eine Forststraße erreicht hatten. Dieser folgten wir Richtung rechts, jedoch nur sehr kurz, da gleich darauf ein steiler und vereister Waldpfad nach links abzweigte. Diesem folgten wir dann entlang einer eindrucksvollen Felswand, bis wir eine große Wiese erreichten. Hier verliert sich der Weg ein kurzes Stück lang, wir querten die Wiese und erreichten einen steilen Karrenweg, dem wir aufwärts folgten. An dessen Ende hielten wir uns links und stiegen über einen Waldpfad weiter auf. An dessen Ende erwartete uns der schönste Teil der Tour - eine einfache Gratwanderung, an deren Ende das Tagesziel in Sichtweite rückte. Schlussendlich ging noch einen steilen Wiesenhang aufwärts, uns trennten noch gut 130 Höhenmeter vom Ziel. Der Weg führte uns, zwischen Jacksonstein und Steineck, und schließlich nach rechts auf den Steineck Gipfel. Oben genossen wir die wundervolle Aussicht auf den Traunstein.

Nach einer ausgiebigen Pause am Gipfel machten wir uns an den Abstieg. Über die steile Wiese hinab, aber danach nicht weiter über den Grat, sondern links davon durch ein gut erkennbares Tal. Wenig steil und eher gemütlich zu gehen, traf dieser Weg oberhalb des zuvor begangenen Karrenweges wieder auf unsere Aufstiegsroute. Von hier aus ging es über die Aufstiegsroute zurück ins Tal. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Der Parkplatz Hochbuchegg ist kostenfrei, allerdings relativ klein und teils durch Holzstöße beschränkt. Daher empfiehlt es sich, für diese Tour sehr zeitig dran zu sein.

Koordinaten

DD
47.892586, 13.911787
GMS
47°53'33.3"N 13°54'42.4"E
UTM
33T 418656 5304934
w3w 
///haftung.zustand.verbuchen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,3 km
Dauer
3:10 h
Aufstieg
685 hm
Abstieg
685 hm
Höchster Punkt
1.392 hm
Tiefster Punkt
756 hm
Hin und zurück aussichtsreich hundefreundlich Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.