Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Steinbock-Tour – Etappe 3
Bergtour Premium Inhalt Etappe 3

Steinbock-Tour – Etappe 3

· 1 Bewertung · Bergtour · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Premium Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Traumhafter Ausblick rund um das Salzbüheljoch
    Traumhafter Ausblick rund um das Salzbüheljoch
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
m 2200 2000 1800 1600 1400 8 6 4 2 km Rappenseehütte Salzbüheljoch Schrofenpass
schwer
Strecke 9,8 km
5:00 h
760 hm
700 hm
Die technisch anspruchsvolle dritte Etappe der Steinbock-Tour führt von der Mindelheimer Hütte hoch über dem Rappental zur Rappenseehütte.

Die Hüttenverbindung zwischen der Mindelheimer Hütte und der Rappenseehütte ist eine technisch anspruchsvolle, aber landschaftlich beeindruckende Strecke. Das weite Panorama über das Rappental und der Ausblick auf den Biberkopf begleiten uns stetig. Ein schmaler Weg, bei dem Trittsicherheit und Vorsicht geboten sind, führt zum Schrofenpass. Schwindelfreiheit ist auf dieser Etappe unerlässlich, denn wir überwinden auf unserem Weg exponierte Teilstücke, die mit Stahseilen versichert sind und zwei Alubrücken. Ein aussichtsreicher Höhenweg mit Blick auf die gegenüberliegenden Schafalpenköpfe führt uns unterhalb der Nordwand des Biberkopfes entang. Je nach Jahreszeit entdecken wir unterwegs eine vielfältige und oft seltene Blumenpracht auf den Alpweiden der Biberalpe. Über steile Kehren erreichen wir den Mutzentobel und mit Weitblicken ins Oberallgäu wandern wir auf breiten Alpwegen schließlich der Rappenseehütte entgegen.

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bilder, dem GPS-Track, sowie viele wertvolle Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Outdooractive Premium

Wir sind ein Team aus passionierten Sportlern, Naturliebhabern und Fotografen – Outdoor ist unsere Leidenschaft und unser Element. Wir laden euch als Pro+ User ein, uns auf unseren Expeditionen zu folgen. In diesem Kanal teilen wir unsere persönlichen Empfehlungen mit euch und geben euch alle relevanten Informationen zu unseren Touren an die Hand.

Mit Outdooractive Premium-Touren stellen wir euch unseren hochwertigsten Content zur Verfügung: akkurate Tracks, authentische Beschreibungen und ausdrucksstarkes Bildmaterial. Alle Premium-Touren können offline gespeichert und die Tracks heruntergeladen werden.

Profilbild von Hartmut Wimmer Autor Hartmut Wimmer 
Getreu meinem Motto. "Nur auf neuen Wegen hinterlässt man sichtbare Spuren" bin ich ein leidenschaftlicher Tourengänger und Erkunder. Ich liebe es, in den Bergen zu sein, egal mit welcher Aktivität. Ich bin der Gründer und Geschäftsführer von Outdooractive, damit habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und kann alle meine Zeit mit meiner Leidenschaft verbringen. Wir suchen für unser Outdooractive Team übrigens immer Verstärkung, vielleicht ist ja hier deine zukünftige Stelle dabei: https://corporate.outdooractive.com/jobs-bei-outdooractive/

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Udo Erb
26.08.2018 · Community
Diesmal allein.
mehr zeigen
Gemacht am 12.08.2018
Udo Erb
22.08.2016 · Community
Diesmal mit der Tochter, ansonsten siehe unten ...
mehr zeigen
Gemacht am 15.08.2016
Udo Erb
27.08.2015 · Community
Diese wunderschoene und sehr ansruchsvolle Tour kann bei gutem Wetter aufgrund der Seilversicherungen und Entschaerfung durch die Alubruecken nach unserem Dafuerhalten auch von Anfaengern im Alpinen Wandern begangen werden. Hinreichende Kondition durch z.B. ausgedehntes "Flachlandwandern" und Trittsicherheit vorausgesetzt. Aufgrund der auftretenden Schwierigkeiten ist die reine Gehzeit in diesem Falle jedoch zu verdoppeln und wer beim Schrofenpass schon an seine Belastbarkeitsgrenze stoesst, sollte den Mutzentobel unbedingt meiden und eine Alternativroute gehen. Der nachfolgende schwierigste Abschnitt ueber den Heilbronner Weg kann ebenfalls durch Abstieg ins Lechtal und Wiederaufstieg auf die Kemptener Huette umgangen werden. Fuer Ungeuebte Bergwanderer ergibt das eine reine Gehzeit von 9 Stunden bei Nutzung des Bustransfers auf der Lechtalstrasse nach Holzgau. Dieser Weg ist ebenfalls landschaftlich sehr reizvoll, war aber durch frischere Wegabbrueche - als wir ihn gegangen sind - etwas erschwert.
mehr zeigen
Gemacht am 29.07.2015
Eingangsbereich der Rappensee-Huette
Foto: Udo Erb, Community

Fotos von anderen

Eingangsbereich der Rappensee-Huette