Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Staudengraben Rax 12. August 2018
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Staudengraben Rax 12. August 2018

Bergtour · Rax-Schneeberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wiener Neustadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rückblick zum Staudengrabenbeginn
    / Rückblick zum Staudengrabenbeginn
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Lawinenopfer
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Felswand-Blick nach unten
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / hier geht es weiter nach der Felswand
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / unteres Waldstück
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Lotte im Gemüse in der Querung nach re. unter den Wänden
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Steigrückblick-kaum zu erkennen
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Jägerriegel
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Blick zu Schneeberg und Krumbachstein
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / altes Materialseilbahnseil
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Anna und Lotte bei der Jagdhütte
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Akademikersteigausstieg
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Wachthüttelkamm
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Karte Staudengraben-Jägerriegel-Großes Wolfstal
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
m 1400 1200 1000 800 600 400 7 6 5 4 3 2 1 km
Eine anspruchsvolle, im unteren Teil von Grünzeug überwucherte Wanderung, welche der Wegfindung wegen etwas spannend ist. Die schwierigste Stelle ist eine rutschige, ca. 4 Meter hohe, mit einer Kette gesicherte Felswand.
mittel
Strecke 7,3 km
4:32 h
831 hm
802 hm
1.361 hm
529 hm
Es ist eine einsame, kaum begangene unmarkierte Route bis zum vielbegangenen Wachthüttlkamm, welche auch hin und wieder von kundigen und sicheren Wanderern als Bergabweg genutzt wird.
Profilbild von Ernst Köppl
Autor
Ernst Köppl
Aktualisierung: 13.08.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Einmündung in Wachthüttelkamm, 1.361 m
Tiefster Punkt
Hochstegbrücke, 529 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Felswand kann nicht umgangen werden.

Start

Hochstegbrücke (535 m)
Koordinaten:
DD
47.741296, 15.781823
GMS
47°44'28.7"N 15°46'54.6"E
UTM
33T 558611 5287843
w3w 
///oberschule.jacke.sowieso

Ziel

Höllentalstraße

Wegbeschreibung

Bei der Hochstegbrücke über das Eisentor drüber hin zur Gedenktafel. Die Wiese dort hin war jedes Mal wenn ich ging schön gemäht. Danach folgt der eigentliche Staudengraben, welcher in Abhängigkeit der Jahreszeit mehr oder weniger überwuchert ist. Alsbald steht man vor der moosigen und mit Grünzeug bewachsenen, rutschigen Felswand. Diese anhand einer Kette hinauf und nicht sehr schwer, jedoch steil weiter bis zu einem bewaldeten Stück. Dort hinauf und im linksseitigen Graben bis zu den Felswänden, welche nach rechts zu queren sind. Oberhalb der Querung trifft man auf einen ausgeprägten Steig dem zuerst auf die linke Seite des Staudengrabens gefolgt wird. Dort wo der Steig nach rechts zum Hochstand und der Jagdhütte hinaufführt, ist es auch möglich unschwierig nach links auf das Schlageck des Jägerdriegels  zu kommen, welcher in einer anderen Beschreibung vom mir dargestellt ist. Die Querung nach rechts hinauf führt zum oberen Kammausläufer der Kornbrandmauer. Dort geht es nach links den Kamm teilweise an einem alten Seilbahnseil entlang zum Hochstand mit der zur Rast einladenden Jagdhütte. Von dieser führt ein deutlich sichtbarer Weiterweg nicht steil hinauf, welcher in den schon flachen Teil des Wachthüttelkamms einmündet. Wer den ersten Teil des Wachthüttlkamms heruntergeht, kann sich dort auch entscheiden den Staudengraben hinunterzugehen. Nur muß man gut aufpassen, die unmarkierte Abzweigung zu finden. Am besten anhand des hier beigefügten GPX-Tracks. Den Wachthüttelkamm vorbei am Ausstieg des Akademikersteiges, SW 2 (für geübte Bergsteiger ein empfehlenswerter, ungesicherter Aufstieg zum Wachthüttelkamm aus dem Großen Höllental) über die Leitern hinunter zur Straße. Auf dieser zu Fuß oder mit Anhalter zurück zur Hochstegbrücke. Unter den Bildern habe ich auch eine Karte eingefügt, auf welcher ich die in den letzten Tagen gemachten 3 Touren eingefügt habe. Alle sind in Alpenvereinaktiv veröffentlicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus von Payerbach

Anfahrt

Von Gloggnitz oder Schwarzau im Gebirge

Parken

Von Hirschwang kommend, nach der Hochstegbrücke links.

Koordinaten

DD
47.741296, 15.781823
GMS
47°44'28.7"N 15°46'54.6"E
UTM
33T 558611 5287843
w3w 
///oberschule.jacke.sowieso
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, der Witterung entsprechende Kleidung, Stecken, Trinken und Essen.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,3 km
Dauer
4:32 h
Aufstieg
831 hm
Abstieg
802 hm
Höchster Punkt
1.361 hm
Tiefster Punkt
529 hm
Rundtour geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp ausgesetzt Kletterstellen Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.