Start Touren Starzlach und Bildstöckle
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike

Starzlach und Bildstöckle

· 2 Bewertungen · Mountainbike · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpsee Camping GmbH & Co. KG Verifizierter Partner 
  • Alpsee Camping
    / Alpsee Camping
    Foto: Alpsee Camping
  • Alpsee Camping
    / Alpsee Camping
    Foto: Alpsee Camping
  • Alpe Weiherle
    / Alpe Weiherle
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Berggasthof Alpenblick
    / Berggasthof Alpenblick
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Erzgruben Erlebniswelt
    / Erzgruben Erlebniswelt
    Foto: Carmen Bachmann, Erzgruben Erlebniswelt
  • Die Dreiangelhütte
    / Die Dreiangelhütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aussicht vom Bildstöckle
    / Aussicht vom Bildstöckle
    Foto: Stefan Waibel, Outdooractive Redaktion
  • / Großer Wasserskilift.
    Foto: mlaessig, Outdooractive Redaktion
  • / Atemberaubende Sprünge mit dem Board.
    Foto: mlaesig, Outdooractive Redaktion
800 1000 1200 1400 m km 5 10 15 20 25 30 35 Alpsee Camping Alpe Weiherle Berggasthof Alpenblick Erzgruben Erlebniswelt Dreiangelhütte

Die MTB-Tour entlang der Starzlach und bergauf zum Bildstöckle bietet großartige Aussichten.
mittel
39,5 km
5:15 h
865 hm
865 hm
Kleinstadtflair, idyllisches Bachtal, schweißtreibender Anstieg, flowiger Downhill und gemütliche Einkehrmöglichkeiten: Die MTB-Tour durch das Starzlachtal zum Bildstöckle ist sehr vielseitig. Und auch Geschichtsinteressierte kommen nicht zu kurz: In der Erzgruben Erlebniswelt bei Burgberg erfahren wir Interessantes über den Bergbau vom 14. bis ins 19. Jahrhundert. 
outdooractive.com User
Autor
Svenja Rödig 
Aktualisierung: 26.10.2017

Schwierigkeit
S1 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1348 m
Tiefster Punkt
715 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berggasthof Alpenblick
Alpe Weiherle
Dreiangelhütte

Ausrüstung

Helm, Wind- und Regenschutz, Sonnenbrille, Luftpumpe

Start

Alpsee Camping (732 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.572650, 10.193862
UTM
32T 589789 5269494

Ziel

Alpsee Camping

Wegbeschreibung

Wir starten unsere MTB-Tour am Alpsee Camping und wenden uns hinter den Bahnschienen sofort nach rechts auf den Trieblingser Weg. 200 m später biegen wir nach links ab, unterqueren die Missener Straße und fahren auf dem Radweg nach Immenstadt. 

Nach Überqueren der Konstanzer Ach gelangen wir an einen Kreisverkehr, halten uns hier links und dann sofort rechts auf die Rothenfelsstraße. Bald erreichen wir den Marienplatz, wo sich das Schloss und gemütliche Einkehrmöglichkeiten befinden.

Anschließend passieren wir die St. Nikolaus Kirche und nehmen am Kreisverkehr die zweite Ausfahrt. Direkt vor der Bahnunterführung biegen wir nach links ab und folgen den Bahnschienen 300 m, ehe wir sie unterqueren. Nun führt uns die Strecke durch das Auwald-Sportgelände zum Illerradweg, den wir queren und über die Brücke zum Rauhenzeller See fahren.

Entlang des Ufers erreichen wir kurz darauf Rauhenzell und halten uns hier links unter der B19 hindurch. Daraufhin wenden wir uns nach rechts, unterqueren erneut die Straße und biegen links und sofort rechts nach Häuser ab. Wunderschön eröffnet sich uns auf diesem Abschnitt der Blick auf den Grünten und die Oberstdorfer Bergkulisse.

Wir passieren Häuser und erreichen 800 m später Burgberg. An der Durchfahrtsstraße ST2007 biegen wir links und sofort rechts auf die Grüntenstraße ab. Nun geht es bergauf und nach 300 m nach links auf die Straße An der Halde. Sie führt uns aus Burgberg hinaus und gleichmäßig bergan. Wir passieren die Alpe Weiherle und den Gasthof Alpenblick und halten uns 400 m später rechts zur Erzgruben Erlebniswelt. In dem Museumsdorf können wir Wissenswertes über die Geschichte des Bergbaus erfahren, sowie über Leben und Arbeit der Knappen im Eisenerz-Bergbau vom 14. bis ins 19. Jahrhundert.

Danach verläuft unser Weg annähernd flach und links oberhalb der Starzlach weiter. Wenige Augenblicke später überqueren wir den Bach und erreichen die Dreiangelhütte, an der wir uns rechts halten. Nun verläuft unsere Tour in einigen Kurven steil bergauf zum Bläßleskopf und Bildstöckle (1325 m), von wo wir eine herrliche Aussicht in die Allgäuer Alpen genießen.

Anschließend folgt ein rasanter Downhill, der uns auf Schotterstraßen und Pfaden nach Unterried bringt. Hier biegen wir nach rechts ab, folgen dem bergauf führenden Weg 400 m und verlassen ihn in einer Rechtskurve. Auf leicht abschüssigem Untergrund fahren wir nun nach Berghofen und weiter nach Erzflöße und Ortwang. Dort biegen wir nach links ab und überqueren die B19 und die Iller.

An der nächsten Möglichkeit wenden wir uns nach rechts und folgen dem Illerradweg, an den Wasserskianlagen Inselsee vorbei, nach Immenstadt. So treffen wir an den Sportstätten auf den uns schon bekannten Weg, dem wir zurück zum Alpsee Camping folgen.

Hinweis

Wildschutzgebiet Großer Wald: 16.11 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Immenstadt, weiter mit dem Bus (Linie Immenstadt – Missen oder Immenstadt – Oberstaufen) nach Bühl am Alpsee. Über den Fischerweg und den Trieblingser Weg zum Alpsee Camping.

Anfahrt

Auf der A7 zum Dreieck Allgäu, weiter auf der A980 nach Waltenhofen, über die B19 nach Immenstadt und auf der B308 nach Bühl am Alpsee. Über den Fischerweg und den Trieblingser Weg zum Alpsee Camping.

Parken

Parkmöglichkeit entlang des Trieblingser Wegs
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(2)
Abragroll  
12.05.2017 · Community
Immer Vorsicht bei am Schreibtisch gezimmerten "Top-Touren". Diese hier besticht durch einen Aufstieg vorzugsweise auf Asphalt und breiten Forstpisten. Teilweise führt der Weg durch ein Wildschutzgebiet, welches im Winter / Frühjahr nicht betreten werden darf (Bußgeldandrohung). Aussicht ist praktisch auf der gesamten Tour eher nicht vorhanden. Ab und zu kann man mal durch die unsägliche alpenländische Fichtenmonokultur einen minimalen Ausblick finden, aber meist stehen Bäume im Sichtfeld. Und der Trail ab dem Bildstöckle ist ein klassischer "Rumpeltrail", der mitten durch den Wald geht...Ausblick wiederum Fehlanzeige.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S1 mittel
Strecke
39,5 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
865 hm
Abstieg
865 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.