Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Stallkarspitze Überschreitung
Bergtour Premium Inhalt

Stallkarspitze Überschreitung

· 2 Bewertungen · Bergtour · Lechtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Premium Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Erster Gratabschnitt zwischen Grubachspitze und Stallkarspitze (Bildmitte). Der mächtige Gratturm im Vordergrund kann auch südlich umgangen werden.
    Erster Gratabschnitt zwischen Grubachspitze und Stallkarspitze (Bildmitte). Der mächtige Gratturm im Vordergrund kann auch südlich umgangen werden.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Premium
m 2500 2000 1500 1000 12 10 8 6 4 2 km Schnatterbachkopf Stallkarspitze Grubachspitze
schwer
Strecke 13,9 km
7:30 h
1.445 hm
1.445 hm
2.349 hm
1.020 hm
Großartige schwere weglose Gratüberschreitung in einer einsamen Berggruppe. Nur für Spezialisten.

Diese beeindruckende und anspruchsvolle Gratüberschreitung in der vergleichsweise unbekannten Rosszahngruppe erfordert neben Orientierungssinn in weglosem Gelände auch eine gehörige Portion Erfahrung in brüchigem Fels. Die reine Kletterschwierigkeit übersteigt - je nach Linienwahl - nie den II. Grad. Dennoch sollten Tritte und Griffe immer sorgfältig auf ihren Halt überprüft und stets sensibel belastet werden. Auch konditionell wird der Touraspirant gefordert: Es erwarten ihn 14 km Distanz, knapp 1500 Höhenmeter und drei Gipfelbesteigungen. Die Mühen werden mit fantastischen Fern- und Tiefblicken in einem wirklich einsamen Winkel der Allgäuer Alpen belohnt. Denn während die Grubachspitze (2100 m) dank einfacher Pfade noch relativ häufig besucht wird, zählt das Gipfelbuch der Stallkarspitze (2350 m) im Schnitt nur 10 bis 20 Einträge pro Jahr. Der ebenfalls nur sehr selten bestiegene Schnatterbachkopf (2065 m) stellt das Ende der eigentlichen Gratüberschreitung dar. Ab hier sollten

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Outdooractive Premium

Wir sind ein Team aus passionierten Sportlern, Naturliebhabern und Fotografen – Outdoor ist unsere Leidenschaft und unser Element. Wir laden euch als Pro+ User ein, uns auf unseren Expeditionen zu folgen. In diesem Kanal teilen wir unsere persönlichen Empfehlungen mit euch und geben euch alle relevanten Informationen zu unseren Touren an die Hand.

Mit Outdooractive Premium-Touren stellen wir euch unseren hochwertigsten Content zur Verfügung: akkurate Tracks, authentische Beschreibungen und ausdrucksstarkes Bildmaterial. Alle Premium-Touren können offline gespeichert und die Tracks heruntergeladen werden.

Profilbild von Hartmut Wimmer Autor Hartmut Wimmer 
Getreu meinem Motto. "Nur auf neuen Wegen hinterlässt man sichtbare Spuren" bin ich ein leidenschaftlicher Tourengänger und Erkunder. Ich liebe es, in den Bergen zu sein, egal mit welcher Aktivität. Ich bin der Gründer und Geschäftsführer von Outdooractive, damit habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und kann alle meine Zeit mit meiner Leidenschaft verbringen. Wir suchen für unser Outdooractive Team übrigens immer Verstärkung, vielleicht ist ja hier deine zukünftige Stelle dabei: https://corporate.outdooractive.com/jobs-bei-outdooractive/

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Andreas Pauls 
26.10.2019 · Community
Konditionell fordernde, technisch nicht übermäßig schwierige Tour in sehr einsamer Umgebung. Nimmt man alle Grattürme mit, sollte der III. Grad auch in exponiertem Gelände sicher beherrscht werden. Orientierung im Latschengelände nach dem Schnatterbachkopf teilweise schwierig, da zugewachsen.
mehr zeigen
Gemacht am 26.10.2019
Ralf Ackermann 
18.06.2017 · Community
Eine wirklich klasse Tour. Orientierung im Latschenkiefergestrüpp oberhalb der Simelsbodenhütte nicht ganz einfach. Schwarze Wasserleitung als Orientierungshilfe benutzen.
mehr zeigen
Gemacht am 12.06.2017

Fotos von anderen