Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Staffel - Rundweg über der Jachenau
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Staffel - Rundweg über der Jachenau

· 5 Bewertungen · Wanderung · Bayerische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • In Niggeln/Jachenau
    / In Niggeln/Jachenau
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / eleganter Blumenbesuch auf dem Staffel
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelblick vom Staffel auf die Jachenau mit dem Hirschhörnlkopf
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Panoramablick vom Staffel-Gipfel auf die Jachenau
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Die kleine Staffelhütte (Staffelalm-Hochleger) vor dem Karwendelgebirge
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
m 1400 1200 1000 800 600 8 6 4 2 km
Eine einfache Bergwanderung, die meist über leichte Forstwege, doch teilweise auch über Waldpfade führt. Trittsicherheit und Kondition sollten daher gegeben sein.
mittel
Strecke 9,9 km
4:00 h
810 hm
810 hm

Nach langem, steilem Waldanstieg wird man auf dieser schönen Rundtour beim Staffelalm-Hochleger, also erst kurz unter dem Gipfel, von einer brillanten Aussicht empfangen. Die Forstwege durch den Wald bieten zuvor zwar nur wenig Abwechslung, doch gerade im Sommer viel Schatten und eine Wanderung "im Kühlen".

 

Spüre dich selbst-Tipp:

Nach dem Anstieg durch den Bergwald erreicht man kurz vor dem Gipfel einen tollen Wiesenhang. Hier lässt sich gut innehalten. Wie wirkt der Landschaftswechsel auf mich? Fühle ich mich durch die plötzliche Weite befreit? Hat das helle Licht eine positive Wirkung auf mich?

Mehrere Male tief durchatmen und Kraft für die letzten Meter des Anstiegs sammeln - dafür könnte es keinen besseren Ort geben.

Profilbild von Siegfried Garnweidner
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 24.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Staffel, 1.532 m
Tiefster Punkt
Friedeln, 742 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei Nässe kann es auf dem Steinplattlweg gefährlich werden.

Start

Jachenau, Friedeln, 742 m (742 m)
Koordinaten:
DD
47.602894, 11.468016
GMS
47°36'10.4"N 11°28'04.9"E
UTM
32T 685506 5275116
w3w 
///zogen.beruhigung.wandel

Ziel

wie Startpunkt

Wegbeschreibung

Aufstieg: Von Friedeln auf einer Asphaltstraße nach Niggeln und dann gegen Osten auf einem Feldweg zum Waldrand hinüber. Dort rechts schwenken und im Wald auf beschildertem Bergweg neben dem Raitgraben in Kehren nach Süden hinauf. Dabei berührt man ein paar Mal Fahrwege, bleibt aber immer auf dem markierten Wanderweg.

Kurz unter dem Staffelalm-Hochleger erreicht man endlich freie Wiesenhänge und stößt zu einer Wegverzweigung. Man hält sich dort rechts und geht im lichten Wald nach Nordwesten zum Rast- und Aussichtsplatz auf dem Panoramagipfel hinauf.

Abstieg: Bis zur Verzweigung in der Nähe des Staffelalm-Hochlegers folgt man in jedem Fall der Aufstiegsroute. Dort kann man rechts abbiegen, an der Hütte vorbei und nach rechts auf den Steinplattlweg einschwenken. Er quert einen breiten Steilhang und bringt uns auf steilen, groben Holzziehwegen talwärts, bis die Route unmittelbar vor einer Forststraße rechts abknickt und zu einer breiten Waldstraße führt. Auf ihr nach rechts neben dem Wilfetsgraben gegen Nordosten hinunter.

Nach rund 200 m zweigt von der Straße nach links ein Weg ab, auf dem man eine Straßenschlaufe abkürzen kann, bis man wieder die breite Forststraße erreicht. Man folgt ihr und stößt zu einem rechts abzweigenden, nach Niggeln beschilderten Schlepperweg. Er fällt im Wald ab, führt kurz vor dem Talgrund auf freie Wiesen, an einem Marterl vorbei und zum Achnerhof. Dort rechts abbiegen und auf schmaler  Asphaltstraße zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Regionalbahn nach Lenggries, weiter mit dem Regionalbus Richtung "Mühle, Jachenau" bis zur Haltestelle "Bäcker, Jachenau".

Anfahrt

Von Bad Tölz auf der B 13 nach Lenggries-Wegscheid, dann über die Bretonenbrücke und durch die Jachenau bis zum Ausgangspunkt

Parken

am Ausgangspunkt

Koordinaten

DD
47.602894, 11.468016
GMS
47°36'10.4"N 11°28'04.9"E
UTM
32T 685506 5275116
w3w 
///zogen.beruhigung.wandel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

1:25000, Blatt BY 11 Isarwinkel, Benediktenwand und Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt BY 12 Karwendelgebirge Nord, Schafreiter

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

normale Wanderausrüstung mit solidem Schuhwerk; Stöcke empfehlenswert

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(5)
Volker Behnfeld
06.06.2021 · Community
Erstaunliche Ausblicke Vor zehn Jahren hab ich es schon Mal versucht, im Winter, mit wenig Erfahrung, ohne Schneeschuhe und zum Teil hüfttief im Schnee. Jetzt im Sprint vor dem angesagten Mittagsgewitter. Der Aufstieg im Westen auf vielen Wirtschaftswegen zieht sich etwas, oben wird's aber erstaunlich schön und abwechslungsreich. Der Gipfelblick ist überraschend schön. Man sieht die Vorberge wie Benediktenwand, Jochberg, Heimgarten, das Estergebirge, das Kawendel, die Zugspitze mit Wetterstein, aber auch den Sylvenstein und den Walchensee... ich war überrascht. Die Gehzeit ist natürlich individuell. 4 Stunden sind gut möglich, wenn man flott ist auch mit Pausen. Man kann die Runde so gestalten, dass man keinen Meter zweimal begeht. Mir hat der Abstieg im Osten besser gefallen, aber würde trotzdem die Rundtour empfehlen.
mehr zeigen
Gemacht am 05.06.2021
Foto: Volker Behnfeld, Community
Manfred Klingseisen
16.01.2021 · Community
Auch im Winter wunderschön... Wir konnten jedoch nicht den Rundweg gehen da nur der Ostaufstieg gespurt war.. Ihr solltet aber 4h Gehzeit im Winter einplanen
mehr zeigen
Gemacht am 15.01.2021
Foto: Manfred Klingseisen, Community
Foto: Manfred Klingseisen, Community
Sebastian K
24.08.2020 · Community
Optimale Tour für einen (zu) sonnigen und heißen Tag, denn mindestens 3/4 der Strecke verlaufen im Wald. Auf dem Gipfel ein großartiger 360° - Blick. 4 Stunden sind allerdings (auch ohne Pausenzeiten) etwas knapp bemessen. Recht wenig frequentiert, aber sehr gut ausgeschildert und super in Stand gehalten.
mehr zeigen
Gemacht am 23.08.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 7

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,9 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
810 hm
Abstieg
810 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich ausgesetzt Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.