Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Spitzenwanderweg Etappe von Mittenwald zum Schachenhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mehrtagestour Etappe

Spitzenwanderweg Etappe von Mittenwald zum Schachenhaus

Mehrtagestour · Zugspitzregion
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zugspitz Region GmbH Verifizierter Partner 
  • Lautersee am frühen Morgen mit Nebelschwaden
    / Lautersee am frühen Morgen mit Nebelschwaden
    Foto: Zugspitz Region GmbH; Foto: Erika Spengler
  • / Rückblick auf die Seen bei Mittenwald
    Foto: Erika Spengler, Zugspitz Region GmbH
  • / Der Steig hinauf
    Foto: Erika Spengler, Zugspitz Region GmbH
  • / Die Wettersteinalm
    Foto: Erika Spengler, Zugspitz Region GmbH
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km

Märchenhafte Seen und einzigartige Ausblicke begleiten Sie auf dem Weg zum Schachenschloss, dem ehemaligen Jagdschloss von König Ludwig II.
mittel
14,6 km
5:45 h
1178 hm
235 hm

Die Route von Mittenwald zum Könighaus am Schachen ist zwar lang und nur konditionsstarken Wanderern zu empfehlen, das Jagdschloss und der sehenswerte botanische Garten am Schachen thronen jedoch hoch oben im Wettersteingebirge und belohnen mit prächtigen Ausblicken zu allen Seiten.

Die Wanderung beginnt in Mittenwald und führt zunächst über breite Forstwege und später dann auf traumhaften Wandersteigen durch den Wald. Es geht vorbei an der Wettersteinalm (ca. von Juni bis September geöffnet und bewirtschaftet - keine Übernachtungen) und weiter bis hoch zum Königshaus am Schachen, stets mit herrlichen Ausblicken in Richtung Zugspitzmassiv und Alpenvorland.

Autorentipp

Alpengarten am Schachen: Der Botanische Garten ist von ca. Mitte Juni bis September geöffnet. Für einen Besuch sollte ungebindt etwas Zeit eingeplant werden. Die Lage auf 1.860 m Höhe ermöglicht die Kultur von über 1.000 Pflanzenarten aus den verschiedensten Hochgebirgen, von den heimischen Alpen bis zum fernen Himalaja.
Profilbild von Philipp Holz
Autor
Philipp Holz
Aktualisierung: 04.06.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schachenhaus, 1865 m
Tiefster Punkt
Mittenwald, 911 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthaus Ferchensee
Lautersee Stub'n
Schachenhaus
Wettersteinalm

Sicherheitshinweise

Für diese Wanderung ist eine sehr gute Kondition und Trittsicherheit notwendig.

Weitere Infos und Links

Schachenhaus

Alpengarten auf dem Schachen

Start

Bahnhof Mittenwald (912 m)
Koordinaten:
DG
47.440092, 11.265219
GMS
47°26'24.3"N 11°15'54.8"E
UTM
32T 670791 5256559
w3w 
///zieht.fehlen.heilige

Ziel

Schachenhaus

Wegbeschreibung

Obwohl eine weitere Etappe in alpiner Landschaft wartet, ist ein früher Aufbruch – bei sicherer Wetterlage – nicht zwingend nötig. Im Gegenteil, heute ist ein Tag zum Trödeln! Denn nach dem ersten kurzen 100 Hm-Intermezzo direkt am Ortsrand von Mittenwald, wandert man zunächst auf breiten Pfaden entlang eines Lehrpfades und zahlreicher Aussichtspunkte, bevor man nach nur gut zwei Kilometern den ersten Badesee erreicht: Der Lautersee (995m) ist mit Kiosk und Strandbad erschlossen und bietet ein erstes wunderbares Panorama, denn die Spitzen des Karwendels spiegeln sich bei Windstille in der Wasseroberfläche.

Optisch fast noch schöner ist wohl der folgende Ferchensee (1.040m), den wir durch Wiesen und Baumgruppen verlassen, die einen fast schon nach Mittelerde versetzen. Hier beginnt nun eine meditative Wanderung durch den Wald– einzige Unterbrechung sind die wenigen Lichtungen und hin und wieder mal ein Bachlauf.

Erst mit Erreichen der Wettersteinalm (1.530m, bewirtschaftet) ändert sich der Anspruch: Unterhalb der beeindruckenden Wände des Wettersteinkamms steigen wir durch alpinen Rasen, Geröllflächen und Latschen hinauf zum Schachentor (1.878m), das uns unvermittelt einen sagenhaften Blick auf König Ludwigs Schachenschloss eröffnet: Mit den wilden Gipfeln der Zugspitze im Hintergrund ist diese Perspektive womöglich die schönste, die man auf das Bauwerk bekommen kann.

Auf Pfadspuren queren wir das große Geröllfeld unterhalb von Frauenalpkopf (2.351m) und Nördlicher Dreitorspitze (2605m) und steigen, wenn das Schachenhaus bereits in greifbarer Nähe scheint, nochmals einige Meter ab, nur um sie auf der anderen Seite über die Forststraße wieder aufzusteigen. Spätestens jetzt haben wir uns die Einkehr verdient und können nach einer Pause dem bemerkenswerten Schachenschloss und dem botanischen Alpengarten einen Besuch abstatten.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wer den Spitzenwanderweg in Mittenwald starten möchte: Nach Mittenwald besteht mit der Deutschen Bahn eine stündliche Verbindung ab München Hauptbahnhof.

Anfahrt

Autobahn A95 München - Garmisch. Nach dem Autobahnende weiter geradeaus über die B2 durch Oberau und den Farchanter Tunnel nach Garmisch-Partenkirchen fahren. Weiter geradeaus auf der B2 bleibend bis nach Mittenwald.

Parken

Am südlichen Rand von Mittenwald befindet sich ein sehr kleiner, kostenfreier Wanderparkplatz. Alternativ sind im Ortskern meherere kostenpflichtige Parkplätze zu finden.

Koordinaten

DG
47.440092, 11.265219
GMS
47°26'24.3"N 11°15'54.8"E
UTM
32T 670791 5256559
w3w 
///zieht.fehlen.heilige
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Stirnlampe, Kartenmaterial

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
5:45h
Aufstieg
1178 hm
Abstieg
235 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights Heilklima

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.