Start Touren Spitzenwanderweg Etappe von Mittenwald zum Schachenhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour Etappe

Spitzenwanderweg Etappe von Mittenwald zum Schachenhaus

Mehrtagestour · Zugspitz Region
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zugspitz Region GmbH Verifizierter Partner 
  • Lautersee am frühen Morgen mit Nebelschwaden
    / Lautersee am frühen Morgen mit Nebelschwaden
    Foto: Zugspitz Region GmbH; Foto: Erika Spengler
Karte / Spitzenwanderweg Etappe von Mittenwald zum Schachenhaus
1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14

Wandern auf den Spuren von König Ludwig II.

14,6 km
5:39 h
1178 hm
235 hm

Märchenhafte Seen und einzigartige Ausblicke begleiten Sie auf dem Weg zum Schachenschloss, dem ehemaligen Jagdschloss von König Ludwig II.

outdooractive.com User
Autor
Philipp Holz
Aktualisierung: 19.03.2019

Höchster Punkt
1865 m
Tiefster Punkt
911 m

Start

Bahnhof Mittenwald (912 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.440092, 11.265219
UTM
32T 670791 5256559

Ziel

Schachenhaus

Wegbeschreibung

Obwohl eine weitere Etappe in alpiner Landschaft wartet, ist ein früher Aufbruch – bei sicherer Wetterlage – nicht zwingend nötig. Im Gegenteil, heute ist ein Tag zum Trödeln! Denn nach dem ersten kurzen 100 Hm-Intermezzo direkt am Ortsrand von Mittenwald, wandert man zunächst auf breiten Pfaden entlang eines Lehrpfades und zahlreicher Aussichtspunkte, bevor man nach nur gut zwei Kilometern den ersten Badesee erreicht: Der Lautersee (995m) ist mit Kiosk und Strandbad erschlossen und bietet ein erstes wunderbares Panorama, denn die Spitzen des Karwendels spiegeln sich bei Windstille in der Wasseroberfläche. Optisch fast noch schöner ist wohl der folgende Ferchensee (1040m), den wir durch Wiesen und Baumgruppen verlassen, die einen fast schon nach Mittelerde versetzen. Hier beginnt nun eine meditative Wanderung durch den Wald– einzige Unterbrechung sind die wenigen Lichtungen und hin und wieder mal ein Bachlauf. Erst mit Erreichen der Wettersteinalm (1530m, bewirtschaftet) ändert sich der Anspruch: Unterhalb der beeindruckenden Wände des Wettersteinkamms steigen wir durch alpinen Rasen, Geröllflächen und Latschen hinauf zum Schachentor (1878m), das uns unvermittelt einen sagenhaften Blick auf König Ludwigs Schachenschloss eröffnet: Mit den wilden Gipfeln der Zugspitze im Hintergrund ist diese Perspektive womöglich die schönste, die man auf das Bauwerk bekommen kann.Auf Pfadspuren queren wir das große Geröllfeld unterhalb von Frauenalpkopf (2351m) und Nördlicher Dreitorspitze (2605m) und steigen, wenn das Schachenhaus bereits in greifbarer Nähe scheint, nochmals einige Meter ab, nur um sie auf der anderen Seite über die Forststraße wieder aufzusteigen. Spätestens jetzt haben wir uns die Einkehr verdient und können nach einer Pause dem bemerkenswerten Schachenschloss und dem botanischen Alpengarten einen Besuch abstatten.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
14,6 km
Dauer
5:39 h
Aufstieg
1178 hm
Abstieg
235 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.