Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Sparber

Bergtour · Wolfgangsee
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • Blick auf den Sparber Gipfel von der gegenüberliegenden Bleckwand aus
    / Blick auf den Sparber Gipfel von der gegenüberliegenden Bleckwand aus
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Zuerst passieren wir die Streichelzoo Gehege
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf das Tagesziel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei an den Ziegen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf Rettenkogel, Bergwerkskogel,...
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei am Rehgehege
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erster Wegabschnitt auf der Schotterstraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Abzweigung von der Forststraße auf einen Waldpfad
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Waldpfad
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Waldpfad
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Waldpfad
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Über die Dürntalalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hütte auf der Dürntalalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Dürntalalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick ins Tal
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Und weiter geht es durch den Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hochwald mit spektakulären Felsformationen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hochwald mit spektakulären Felsformationen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hochwald mit spektakulären Felsformationen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf den Wolfgangsee und den Schafberg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Weiter durch den Hochwald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei an den Felsformationen nähern wir uns immer weiter dem Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Durch den Hochwald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erster Blick auf die Gabelung zwischen Sparber und kleinem Sparber
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Felswand des Sparbers
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Felswand des Sparbers
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Erste Leiter - diese ist noch nicht allzu anspruchsvoll
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Sattel zwischen den beiden Gipfeln
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Felswand des Sparbers
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Einen kurzen Abschnitt geht es der Felswand entlang bergab
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Schlüsselstelle - Leiter mit ausgesetzten Stellen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Letzte Leiter vor dem Gipfel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf die gegenüberliegende Bleckwand
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Wolfgangsee und Schafberg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Ausblick
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Gipfelkreuz des Sparbers
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Zurück über die 20 Meter lange Leiter
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Felsiges Terrain im Gipfelbereich
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf den gegenüberliegenden Rettenkogel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Blick auf den gegenüberliegenden Rettenkogel
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Felswand am Rückweg
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Auch am Rückweg wieder über die Dürntalalm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Vorbei am Rehgehege
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Und am Hirschgehege vorbei
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Unter den Ziegen geht es zurück zum Parkplatz
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 6 5 4 3 2 1 km

Schon von weitem fallen die beiden Gipfel des Sparbers durch ihre markante Form auf. Ebenso spektakulär ist der Aufstieg auf den Gipfel mit weitem Rundumblick über Totes Gebirge, Höllengebirge, Tennengebirge, Osterhorngruppe und besonders den Schafberg. Die gesamte Tour ist sehr vielseitig - Forststraße, Almboden, Hochwald und felsiges Terrain wechseln einander ab. Und nicht zu vergessen, die anspruchsvollen Passagen im Gipfelbereich drücken der Wanderung einen einzigartigen Stempel auf.

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit im Gipfelbereich erforderlich!

mittel
6,5 km
3:40 h
880 hm
880 hm

Nach dem Kleefeld Parkplatz geht es zunächst über eine Schotterstraße vorbei an den Gehegen des Streichelzoos mit Ziegen, Hasen und Rehen. Die Beschilderung zum Sparber Gipfel ist ausreichend vorhanden! Auf dieser Straße bleiben wir etwa 15 Minuten, bis ein schmaler Waldpfad nach rechts abzweigt (beschildert!). Entlang eines Baches geht es teilweise steil bergauf, bis die idyllische Dürntalalm erreicht ist. Vorbei an einer einsamen Hütte geht es etwa 15 Minuten über die Almwiese bergauf, wobei es besonders bei warmen Temperaturen ohne Schatten sehr heiß werden kann. Am Ende der Alm geht es wieder in den Wald, einen wunderschönen Hochwald mit spektakulären Felsformationen, und weiter durch einen felsigen Kessel. Die Wanderung durch diesen Waldabschnitt dauert etwa 40-45 Minuten, wobei der Blick auf das umliegende Gebirge und runter zum Wolfgangsee immer eindrucksvoller wird. Schließlich gelangt der Sattel ins Blickfeld, bei dem man entweder linkerhand auf den unmarkierten Kletterfelsen Kleiner Sparber klettern kann, oder rechterhand weiter zum Sparber Gipfel wandert. Kurz vor dem Sattel geht es über die ersten beiden Leitern, wobei diese noch nicht allzu anspruchsvoll sind. Am Sattel geht es rechterhand in Richtung des Sparber Gipfels. Einige Meter verläuft der Weg entlang der Felswand bergab und führt zu der anspruchsvollsten Passage der Tour - eine kurze Leiter, an deren linker Seite es steil und weit bergab geht. Hier ist Vorsicht gefragt, und auch Trittsicherheit am Ende der Leiter beim Tritt auf die ersten Felsen. Weiter geht es durch felsiges Terrain im Gipfelbereich und über eine letzte Leiter mit etwa 20 Metern länge. Danach ist der Gipfel erreicht.

Der Abstieg erfolgt auf dem selben Weg.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.490 m
Tiefster Punkt
678 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit besonders im Gipfelbereich notwendig!

Start

Parkplatz Kleefeld (677 m)
Koordinaten:
DG
47.702028, 13.487257
GMS
47°42'07.3"N 13°29'14.1"E
UTM
33T 386509 5284291
w3w 
///bildete.weich.zuteil

Ziel

Parkplatz Kleefeld

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt über Ebensee und Bad Ischl. In Bad Ischl der Beschilderung Richtung Strobl und St. Gilgen folgen. Von der B158 abfahren, wenn die Postalm angeschrieben ist. Der Postalmstraße kurz folgen und dann auf die Kleefeldstraße abzweigen. Dieser bis zu deren Ende folgen.

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten verfügbar.

Koordinaten

DG
47.702028, 13.487257
GMS
47°42'07.3"N 13°29'14.1"E
UTM
33T 386509 5284291
w3w 
///bildete.weich.zuteil
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk nötig, idealerweise Trecking Stecken für den ersten Teil im Wald und auf der Almwiese.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,5 km
Dauer
3:40 h
Aufstieg
880 hm
Abstieg
880 hm
Hin und zurück aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.