Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Späten- und Wildengundkopf am 14.10.2017
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Späten- und Wildengundkopf am 14.10.2017

Bergtour · Allgäu
Profilbild von Kerstin Lyons
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kerstin Lyons 
  • Weg vom Parkplatz nach Anatstein  (hinten) und weiter nach Bigsau
    / Weg vom Parkplatz nach Anatstein (hinten) und weiter nach Bigsau
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Wasserfall beim Aufstieg zm Einödsberg
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • /
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Hintere Einödsbergalpe
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Rückblick beim Aufstieg zum Spätengundkopf zur Hinteren Einödsbergalpe, links hinten der Alpgundkopf
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Aufstieg zum Wildengundkopf
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Blick zurück zum Spätengundkopf und dem ganzen Himmelschrofenzug
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Gedenkkreuz am Wildengunkopf
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Pfad Richtung Trettachspitze
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Ausblick zum das Allgäuer Dreigestirn Trettachspitze, Mädelegabel und Hochfrottspitze
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Ausblick ins Rappenalptal, vorne auf dem Plateau die Enzianhütte
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • /
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Blick ins Trettachtal, hinten halb rechts die Höfats, ganz hinten halb links das Nebelhorn
    Foto: Kerstin Lyons, Community
  • / Steiler Abstieg vom Einödsberg nach Einödsbach
    Foto: Kerstin Lyons, Community
m 2500 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Rundwanderung mit steilem, meist unbezeichnetem Aufstieg zu zwei Berggipfeln mit traumhaften Ausblicken
mittel
17,1 km
8:00 h
1.330 hm
1.330 hm
Parkplatz Faistenoy - Birgsau - Alpe Eschbach - Einödsberg Alpe (1555 m) - Spätengundsatte- Spätengundkopf (1993 m) - Wildengundkopf (2238 m) - Spätengundkopf - Einödsbergalpe - Einödsbach - Birgsau - Faistenoy Parkplatz
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wildengundkopf, 2.233 m
Tiefster Punkt
Faistenoy, 904 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, vor allem oben am Grat. Vorsicht bei Nässe, Rutschgefahr am steilen Wiesenhang
Orientierungssinn vorteilhaft, da die Wege meist unbezeichnet sind.

Start

Parkplatz Faistenoy (903 m)
Koordinaten:
DG
47.353021, 10.266725
GMS
47°21'10.9"N 10°16'00.2"E
UTM
32T 595666 5245173
w3w 
///knolle.vorweisen.braut

Ziel

Parkplatz Faistenoy

Wegbeschreibung

Start am Parkplatz in Faistenoy. Zunächst folgt man dem ausgeschilderten Weg nach Birgsau und bis zur Alpe Eschbach. Hier geht es dann zunächst ein kleines Stück auf der Straße nach Einödsbach. Kurz nach einer größeren Kurve im Wald beginnt dann der eigentliche Aufstieg, bei einem kleinen ungekennzeichnete Abzweig nach links. Es geht sehr steil auf zunächst schottrigem, später erdigem Weg hinauf zur Hinteren Einödsbergalpe auf 1.555m Höhe, gleich neben dem 1589 m hohen Einödsberg mit einem Kreuz oben drauf. Es gibt hier keine Wegkennzeichen, aber zum Spätengundkopf läuft man einfach den Berg geradeaus hinauf,  zunächst durch ein ganz kleines Waldstück dann am steilen Grashang einem Trampelpfad folgend bis zur Scharte des Spätengundkopf. Der Pfad ist manchmal schwer zu unterscheiden von den Trittpfaden der Kühe, aber da man den Spätengundkopf die ganze Zeit im Blick hat, hält man sich einfach immer in diese Richtung. Von der Scharte geht es dann zunächst auf den Spätengundkopf (ohne Gipfelkreuz) und dann am Grat weiter steil hinauf zum Wildengundkopf (auch ohne Gipfelkreuz). Weiter oben wird der Weg schottrig, bis man an ein Gedenkkreuz kommt. Hier folgt man dem Pfad dann rechts am Wildengundkopf entlang weiter in Richtung Trettachspitze, die nach ein paar hundert Metern dann direkt im Blickfeld auftaucht. Wenn man mag, kann man weglos noch die restlichen ca. 20 Höhenmeter zum höchsten Punkt des Wildengundkopfs aufsteigen, oder auch einfach noch dem Pfad ein Stück weiter um den Wildengundkopf herum folgen. Der Abstieg erfolgt bis zur zur Hinteren Einödsbergalpe auf gleichem Weg wie der Aufstieg. Dort hält man sich links und folgt dem steilen schmalen Pfad hinunter Richtung Bacher-Alpe und nach Einödsbach. Von dort geht  es dann auf dem ausgeschilderten Weg nach Birgsau und nach Faistenoy zurück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Oberstdorf. Vom Busbahnhof mit dem halbstündlich fahrenden Bus zur Fellhorn Talstation oder auch bis Birgsau/Alpe Eschbach

Anfahrt

A7 (Ulm-Füssen) bis Autobahnkreuz Allgäu, hier der Beschilderung nach Oberstdorf folgen, zunächst über ein Teilstück der A980  über die B19 über nach Oberstdorf und weiter der Beschilderung zur Fellhornbahn folgen.

Parken

Parkplätze Faistenoy/bei der Fellhornbahn

Koordinaten

DG
47.353021, 10.266725
GMS
47°21'10.9"N 10°16'00.2"E
UTM
32T 595666 5245173
w3w 
///knolle.vorweisen.braut
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Schuhe, Teleskopstöcke empfehlenswert, genug zu Trinken, vor allem an heißen Tagen, da der Weg meist in der Sonne verläuft

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,1 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.330 hm
Abstieg
1.330 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.