Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Sonnwendstein und Erzkogel von Maria Schutz über den Almsteig
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Sonnwendstein und Erzkogel von Maria Schutz über den Almsteig

· 4 Bewertungen · Skitour · Rax-Schneeberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Edelweiss Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf den Sonnwendstein von Schottwien: deutlich zu erkennen die alte Skipiste und die Lifttrasse
    / Blick auf den Sonnwendstein von Schottwien: deutlich zu erkennen die alte Skipiste und die Lifttrasse
    Foto: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Unterwegs im tief verschneiten Almsteig
    Foto: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Auf der Forststraße
    Foto: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Blick nach Süd-West auf den Hirschenkogel mit der Milleniumswarte
    Foto: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Pollereshütte
    Foto: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Blick nach Süden: Links der nahe Erzkogel, Rechts der Stuhleck Gipfel mit dem Alois Günther Haus
    Foto: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Gipfel mit der Gedenkkapelle
    Foto: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Blick nach Nord-West auf Raxalpe und Schneeberg
    Foto: Christoph Weitz, ÖAV Alpenverein Edelweiss
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km Sonnwendstein Erzkogel
Gemütliche und schöne Waldtour mit zwei Gipfelpunkten, nahe bei Wien. Ideal für Einsteiger und Genießer.
leicht
10,6 km
2:30 h
790 hm
790 hm
Der Aufsteig über den Almsteig wird realtiv wenig begangen, bietet aber einen sehr schönen sanft ansteigenden Weg durch teilweise dichten Wald, vor allem zu Beginn. Im späteren Verlauf lichtet sich der Wald etwas und man bekommt auch hier immer mehr die Sonne zu spüren. Dazu bietet sich oftmals ein schöner Blick auf den gegenüberliegenden Hirschenkogel.

Varianten: Der schnellere und ambitioniertere Aufstieg ist der über die alte Skipiste. Auch eine Abfahrt über diese alte Piste wird von vielen TourengeherInnen gerne gefahren, setzt aber einiges an Erfahrung und Technik vorraus. Weiters sind die Schneeverhältnisse hier oft nicht optimal, wogegen die Abfahrt nach Maria Schutz wie hier auf der Karte dargestellt als relativ schneesicher gilt. Dies liegt an der Präparierung des Forstweges, der auch von Wanderern und Rodlern benutzt wird.

Eine weitere Abfahrtsvariante für Waldpowderfreaks ist die ehemalige Sesselliftrasse: Hier finden sich aber nur selten gute Verhältnisse.

Weiters besteht auch die Möglichkeit vom Liftparkplatz Semmering-Hirschenkogel aufzusteigen. Diese Variante ist sehr schneesicher aufgrund der Präparierung der Piste und ideal für Anfänger. Dazu folgt man einfach der Skipiste (mehrere Möglichkeiten!) bis zur Bergstation Lichtensteinhaus auf 1350m (ca 1 Stunde). Von dort geht es unter der Kabinenbahn durch und ein Stück bergab (entlang der Familienpiste) bis zu einer Kehre mit einem großen Schild "Sonnwendstein 3km" (nicht zu übersehen). Danach geht es gemütlich entlang der Forststraße in ca 1,5 Stunden zur Pollereshütte. Abfahrt wie Aufstieg.

Autorentipp

Beim Almsteig nicht zu zeitig aufbrechen! Je später die Stunde umso mehr Sonne!
Profilbild von Christoph Weitz
Autor
Christoph Weitz 
Aktualisierung: 25.01.2016
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Sonnwendstein, 1.523 m
Tiefster Punkt
Maria Schutz, 760 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Lawinen: Folgt man dem beschriebenen Weg ist die Gefährdung geländebedingt sehr gering. Achtung allerdings bei den teilweise steilen Variantenabfahrten, hier muss man die Verhältnisse kritisch beurteilen.

Orientierung: Einfach, auch bei Nebel.

Weitere Infos und Links

Pollereshütte: Hütte derzeit leider imWinter geschlossen (Saison 2015/16)!  Aktuelle Infos www.pollereshuette.at

Skigebiet Semmering-Hirschenkogel: www.zauberberg.at

Start

Maria Schutz 760m (778 m)
Koordinaten:
DG
47.641869, 15.865224
GMS
47°38'30.7"N 15°51'54.8"E
UTM
33T 564987 5276859
w3w 
///selbst.lösen.vorführung

Ziel

Sonnwendstein und Erzkogel

Wegbeschreibung

Vom Feuerwehrhaus startet man Richtung Westen und folgt schon nach Kurzem der roten Markierung nach links in den Wald. Man überquert nach wenigen Minuten die alte Skipiste und trifft nach ca 1km auf die Panoramaloipe. Dieser folgt man wenige hundert Meter bis zu einer blauen Markierung und einem Wegweiser "Sonnwendstein", bei dem man wieder in den Wald einbiegt. Ab hier geht es nun eine Spur steiler voran, immer der blauen Markierung folgend, bis man schlussendlich in einigen Spitzkehren einen steilen Graben überwindet und danach auf eine Forststraße einbiegt. Dieser folgt man Richtung Norden leicht bergauf und verlässt sie bereits nach einer Kehre wieder nach links, um über eine finale Wiese (mit dem Sender vor Augen) zur Pollereshütte zu gelangen. Von der Hütte sind es noch ca 10min zum Gipfel und zur Kapelle.

Kurze Abfahrt nach Süden, vorbei an der Pollereshütte und der Forststraße entlang bis zu einem Wegweiser "Erzkogel". Hier nochmals anfellen und in wenigen Minuten auf den Gipfel Erzkogel.

Finale Abfahrt wieder Richtung Süden über den Gipfelhang bis zu der Bergrettungshütte. Hier der Piste folgen bis zur Forststraße und diese immer entlang bis zum Ende bei einem Wohnhaus nahe der Kirche. Ab hier die Ski tragend ca. 600m zurück zum Auto.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Wien mit dem Zug nach Gloggnitz. Von dort weiter mit dem Bus nach Maria Schutz (Bushaltestelle direkt bei der Feuerwehr). Fahrplaninfo unter www.oebb.at

Anfahrt

A2 bis Knoten Seebenstein, dann weiter auf der S6 bis zur Abfahrt Maria Schutz - Semmering. Dort links abbiegen nach Maria Schutz.

Parken

Hinter dem neuen Feuerwehrhaus, das anstelle der alten Talstation des Sesselliftes errichtet wurde. Hier gibt es fast immer ausreichend geräumte Parkplätze.

Koordinaten

DG
47.641869, 15.865224
GMS
47°38'30.7"N 15°51'54.8"E
UTM
33T 564987 5276859
w3w 
///selbst.lösen.vorführung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50 UTM 4212 Mürzzuschlag

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitouren-Standardausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(4)
Karl Schlögl 
Eine schöne Wanderung,habe sie in umgekehrter Richtung gemacht da um diese Zeit die Sonne angenehmer ist und es am Morgen sehr kühl ist.Werde die Wanderung sicher mit meiner 60+ Truppe vom Alpenverein Südburgenland im Frühjahr wiederholen.MfG Karl Schlögl
mehr zeigen
Gemacht am 24.11.2020
Helene Laurer
08.02.2017 · Community
Sehr schön und genug Schnee
mehr zeigen
Gemacht am 08.02.2017
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Erzkogel

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
10,6 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
790 hm
Abstieg
790 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Forstwege Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.