Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Sonnenweg

Wanderung · Hochsteiermark
Profilbild von Nicole Faist
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nicole Faist
  • /
    Foto: Nicole Faist, Community
  • /
    Foto: Nicole Faist, Community
  • /
    Foto: Nicole Faist, Community
  • /
    Foto: Nicole Faist, Community
  • /
    Foto: Nicole Faist, Community
m 750 700 650 600 8 6 4 2 km
Unsere Rundwanderung beginnt am Stanzer Malburg Teich. Auf dieser gemütlichen Wanderung werden wir die Kraft der Sonne und ihre Bedeutungen für das Leben durch verschiedene Sonnenobjekte spüren.
leicht
Strecke 9,2 km
3:00 h
412 hm
410 hm
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
786 m
Tiefster Punkt
618 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Stanzer Naturbadeteich "Malburg" Einfahrt zum Parkplatz: gleich nach der Tankstelle Trieb Ulrike, Hausnummer 108, 8653 Stanz) rechts (648 m)
Koordinaten:
DD
47.464173, 15.502051
GMS
47°27'51.0"N 15°30'07.4"E
UTM
33T 537836 5256870
w3w 
///aufgearbeitet.krippe.scholle

Ziel

Parkplatz Naturbadeteich Malburg

Wegbeschreibung

Wir starten am Naturbadeteich "Malburg". Vom Parkplatz ausgehend überqueren wir eine Brücke, wandern entlang des Teiches und erreichen die sogenannte Sonnenallee II bis zur ersten Sonnenwegstation, dem Gasthof Almwirt. Ab jetzt wandern wir bergauf bis zum Wald. Wir erreichen ein relativ steiles Waldstück, durchwandern dieses bis zu einer kleinen Anhöhe. Immer wieder kommen wir an verschiedensten Sonnenwegobjekten vorbei, die Kraft spenden und zum Weitermarschieren motivieren. Nun erreichen wir unsere erste Rast bei der Rauchkuchl. In der original eingerichteten Rauchkuchl genießen Sie die Stimmung früherer Zeiten bei Sterz mit Saurer Suppe und Kaffee. Die Wanderung geht weiter Richtung Sonnberg: Wir wandern entlang einer Wiese mit wunderbarem Ausblick und sehen immer wieder über das ganze Stanzertal und gelangen zur wasserbetriebenen Schaumühle. Nun geht der Weg etwas bergauf und wir erreichen die Sonnenallee I. Ein Wiesenweg führt uns zur Urlkapelle, die man besichtigen kann. Jetzt geht es bergab durch ein schönes Waldstück bis zur gotischen Ulrichskirche und dem Ulrichsbrunnen. Dieser Energieplatz war bereits den Kelten bekannt, so sagt man. Nun geht es der Straße entlang bis zum Kunstgarten Flora "K", ebenfalls einer Sonnenwegstation. Der Garten weckt innere Sehnsüchte; die Gestaltung mit Pflanzen, Steinen, Holz und Metall bewirkt eine eigene Stimmung, die zum Verweilen und zum Genießen einlädt. Anschließend überqueren wir den Bach und kommen zum letzten Teilstück des Sonnenweges, das sehr flach verläuft. Hier haben wir die Möglichkeit für eine letzte Rast in der Sonnenwegstation, im Gasthof Oberer Gesslbauer einzukehren, bevor wir wieder zu unserem Ausgangspunkt zurückkehren.

Rückkehr wird ca. zwischen 15:00 und 16:00 sein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.464173, 15.502051
GMS
47°27'51.0"N 15°30'07.4"E
UTM
33T 537836 5256870
w3w 
///aufgearbeitet.krippe.scholle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Rucksack, gutes Schuhwerk (wir empfehlen einen knöchelhohen Wanderschuh), Wind-/Regenjacke, Kleidung dem Wetter angepasst, Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme

Das packe ich auf alle Fälle ein: Jause, genügend Flüssigkeit (mind. 1L Wasser oder ähnliches), persönliche Medikamente

Das könnte ich eventuell noch gebrauchen: Stöcke (höhenverstellbar), Wechselkleidung (zumindest T-Shirt), kleines Schweißtuch, Kamera

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,2 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
412 hm
Abstieg
410 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.