Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Sonnenweg von Krimml bis Mühlbach im Pinzgau
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Sonnenweg von Krimml bis Mühlbach im Pinzgau

Wanderung · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
WANDERHOTEL GASSNER**** Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Startpunkt: Krimmler Wasserfälle - die höchsten Fälle Europas
    / Startpunkt: Krimmler Wasserfälle - die höchsten Fälle Europas
    Foto: Wanderhotel Gassner ****s, WANDERHOTEL GASSNER****
  • / Wandern entlang des Sonnenwegs: Blick von der Neukirchner Sonnseite zum Nationalpark Hohe Tauern
    Foto: Wanderhotel Gassner ****s, WANDERHOTEL GASSNER****
  • / Es eröffnet sich immer wieder ein tolle Blick ins Salzachtal
    Foto: Wanderhotel Gassner ****s, WANDERHOTEL GASSNER****
  • / .. durch Wald & Wiesen
    Foto: Wanderhotel Gassner ****s, WANDERHOTEL GASSNER****
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 25 20 15 10 5 km
Höhenweg auf der Sonnseite der Kitzbüheler Alpen
mittel
Strecke 25,4 km
6:30 h
680 hm
820 hm

Wandern entlang der Sonnseite von Krimml, Wald, Neukirchen bis nach Bramberg/Mühlbach - entlang saftiger Wiesen und Wälder! Der Ausblick auf die Hohen Tauern begleitet Dich vom Anfang bis zum Schluss.

 

Wanderung durch das Salzbachtal entlang der Sonnseite von Krimml, Wald, Neukirchen bis nach Bramberg/Mühlbach! In Krimml bei den weltbekannten Krimmler Wasserfällen startet der Sonnenweg. Man wandert durch den Ort in Richtung Nothdorf und weiter (auf Weg Nr. 15) über den Gasthof Falkenstein nach Vorderkrimml. Dort überquert man die Salzach und folgt dem Pfad steil ansteigend Richtung alte Gerlosstraße. Der wunderbare Ausblick über den Oberpinzgau entschädigt für die Strapazen des Aufstieges! Man überqert die alte Gerlosstraße und wandert den sogennanten Arnoweg (Weg Nr. 55) weiter, vorbei am Watschbauer Richtung Vorderwaldberg. Gemütlich geht´s weiter, vorbei an urigen Bauernhöfen. Der steile Abstieg in die Trattenbachschlucht ist ein Highlight auf dem Weg zum Gasthof Rechtegg. Von hier geht es am Wanderweg weiter Richtung Taubenstein. Danach überquert man die Dürnbachschlucht und folgt dem Weg Richtung Gasthof Stockenbaum. Ziemlich auf selber Höhe geht es weiter zum Gasthof Neuhaushof, wo man ein kurzes Stück auf dem Fahrweg wandert. Bald kommt man wieder auf den Wanderweg, der vorbei am Sender, oberhalb des Ortsteil Weyer bis nach Leiten am Bramberger Sonnberg führt. Hier kommt wiederum ein kurzes Stück, das man auf dem Fahrweg nach unten geht. An der ersten Kehre führt der Wanderweg gerade aus weiter. Diesem folgend wandert man über den Ortsteil Bramberg bis zum Haslachbauer. Der folgende Feldweg führt bis nach Mühlbach, wo der Sonnenweg bei der alten Mühle endet. Natürlich kann man auch einzelne Teilstücke des Sonnenweges wandern oder von den jeweiligen Ortschaften aus verschiedene Etappen machen. Während der Wanderung gibt es natürlich mehrere gemütliche Einkehrmöglichkeiten. Für die jeweilige Rückfahrt kann man den Bus oder Zug nutzen. Tipp mit der Nationalpark Sommercard fahren Sie kostenfrei!

Autorentipp

Auf der Strecke laden einige traditionelle Gasthäuser zur Einkehr ein.
Profilbild von Wanderhotel Gassner ****s
Autor
Wanderhotel Gassner ****s
Aktualisierung: 11.06.2019
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.306 m
Tiefster Punkt
818 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Krimml - Wasserfälle (1.069 m)
Koordinaten:
DD
47.211086, 12.168332
GMS
47°12'39.9"N 12°10'06.0"E
UTM
33T 285576 5232511
w3w 
///hersteller.sänger.durchsetzen

Ziel

Mühlbach im Pinzgau

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.211086, 12.168332
GMS
47°12'39.9"N 12°10'06.0"E
UTM
33T 285576 5232511
w3w 
///hersteller.sänger.durchsetzen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
25,4 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
680 hm
Abstieg
820 hm
Von A nach B Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.