Start Touren Soldatenkreuz vom Parkplatz Winkl aus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Soldatenkreuz vom Parkplatz Winkl aus

· 1 Bewertung · Skitour · Nockberge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Radenthein Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • /
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • /
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • /
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • /
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • /
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • Blick zurück Richtung Aufstiegsroute
    / Blick zurück Richtung Aufstiegsroute
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • Blick Richtung Soldatenkreuz, Weg geht Halblinks weiter
    / Blick Richtung Soldatenkreuz, Weg geht Halblinks weiter
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • / Eine wunderbare Aussicht erwartet dich am Soldatenkreuz.
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • /
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • /
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • / Eine wunderbare Aussicht erwartet dich am Soldatenkreuz.
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
  • /
    Foto: Sascha Winkler, ÖAV Sektion Radenthein
1500 1800 2100 2400 2700 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Lärchenhütte

Schöne, aussichtsreiche und nicht allzu schwere Skitour in den Nockbergen.

mittel
9,8 km
4:30 h
850 hm
850 hm

Bei dieser Skitour gibt es mehrere Möglicheiten aufzusteigen. Einmal kann man den Forstweg und den Pfad benützen, ein anderes Mal kan man direkt durch den Wald aufsteigen, was ein bisschen mehr Kondition und Können erfordert. Oben beim Soldatenkreuz angekomen bietet sich ein Blick über die Nockberge bis hinunter zu den Julischen Alpen auf der einen Seite und bis hin zu den Hohen Tauern auf der anderen Seite.

Autorentipp

Ein Einkehrschwung beim Falkerthaus oder bei der Lärchenhütte zahlt sich auf jeden Fall aus.

outdooractive.com User
Autor
Sascha Winkler 
Aktualisierung: 07.01.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Soldatenkreuz, 2227 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Winkl, 1377 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Falkerthaus
Lärchenhütte

Sicherheitshinweise

  1. Vor jeder Tour den Lawinenlagebericht lesen Lawinenwarndienst Kärnten

Ausrüstung

Vollständige Skitourenausrüstung

  1. Tourenski, Felle und Stöcke
  2. LVS - Lawinenverschütteten Suchgerät
  3. Lawinensonde
  4. Lawinenschaufel

Start

Parkplatz Dolzerbichl oder Parkplatz Winkl (1377 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.851909, 13.779245
UTM
33T 406935 5189430

Ziel

Parkplatz Dolzerbichl oder Parkplatz Winkl

Wegbeschreibung

Vom Parplatz weg geht es, wenn es die Verhältnisse zulassen, auf einer Forststraße entlang bis zu der ersten Kurve, dort geht man geradeaus den Pfad weiter. Dem Pfad folgt man bis man oben wieder auf die Forststraße trifft. Nach ein paar Hundert Meter muss man Links Richtung Falkerthaus abbiegen. Man kann dann entweder nach der Brücke rechts über das Feld aufsteigen oder zum Falkerthaus gehen, und auf einen Kaffee einkehren. Vom Falkerthaus geht es dann weiter Richtung Norden auf einem Pfad dem Bach entlang. Der Pfad macht dann eine Starke links Kurve. Dort hat man dann die Qual der Wahl. Steigt man durch den Wald auf oder folgt dem Pfad weiter Richtung Westen bis zur zweiten Forststraße, was eindeutig die leichtere Wahl wäre. Auf jeden Fall stoßen beide Varianten nach etwa 100 Hm wieder aufeinander. Von dort aus weiter geht es dann etwas flacher dahin, bis man bei einer kleinen Alm ankommt. Von dort aus hat man dann auch schon einen Blick auf den Mallnock und Klomnock, zwischen denen sich das Sodtenkreuz befindet. Weiter geht es dann indem man den steilen Hang der vor einem liegt rechts umgeht und durch die Scharte aufsteigt. Oben auf dem Plateau geht es dann wieder etwas flacher dahin und man steigt weiter Richtung Nordosten auf. Oben am Grat angekommen geht an dann Richtung Osten bis man das Soldatenkreuz erreicht.

Wenn die Schnee- bzw Lawinenlage es zulässt kann man dann direkt den Hang unter dem Soldatenkreuz abfahren, ansonsten muss man der Aufstiegsspur wieder nach unten folgen.

Anfahrt

Von Bad Kleinkirchheim fährt man Richtung St. Oswald. In St. Oswald biegt man dann rechts Richtung Hoferriegel (Parkplatz Brunnachbahn) bei dem man allerdings vorbei weiter Richtung Winkl fährt. Der Straße entlang bis man über eine Brücke kommt, nach der Brücke ist dann die erste Parkmöglichkeit, man kann aber auch links abbiegen und weiter fahren bis zur nächsten Parkmöglichkeit.

Parken

Es gibt zwei gratis Parkmöglichkeiten entweder in Winkl oder am Dolzerbichl. Wobei die Parkplätze stark begrenzt sind. Eine weitere Möglichkeit wäre es das Auto am Hoferriegel abzustellen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,8 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
850 hm
Abstieg
850 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.