Start Touren Skitour: Spitzstein von Sachrang im Chiemgau
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Skitour: Spitzstein von Sachrang im Chiemgau

· 1 Bewertung · Skitour · Chiemsee-Alpenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Spitzstein mit Kapelle.
    / Spitzstein mit Kapelle.
    Foto: Sigi Mitteregger, Outdooractive Redaktion
  • Blick vom Spitzstein.
    / Blick vom Spitzstein.
    Foto: Sigi Mitteregger, Outdooractive Redaktion
  • Auf dem Spitzstein.
    / Auf dem Spitzstein.
    Foto: Sigi Mitteregger, Outdooractive Redaktion
Karte / Skitour: Spitzstein von Sachrang im Chiemgau
900 1200 1500 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7 Wanderparkplatz Schweibern Spitzstein Spitzsteinhaus

Der Spitzstein (1596 m) ist eines der beliebtesten Skitourenziele in den Chiemgauer Alpen. Wir erreichen den Berg per Tourenski von Sachrang im Priental aus.

 

 

mittel
7,3 km
3:30 h
832 hm
832 hm

Der Spitzstein fehlt wohl in kaum einem Tourenbuch der Chiemgauer Tourengeher, da er zum einen als relativ sicher eingstuft werden kann und zum anderen Idealhänge in weitläufigem Gelände bietet.

Diese einfache Skitour oberhalb von Sachrang im Priental bietet nebem den Idealhängen, die im Bestfall noch unverspurt sind, auch einen Gipfel mit hervorragender Aussicht. Das Spitzsteinhaus bietet sich uns bei der Abfahrt als Einkehrmöglichkeit mit Sonnenterasse an (Öffnungszeiten Spitzsteinhaus). Die Hangausrichtung ist überwiegend Südwest bis Ost. Bei extremer Wetterlage heißt es am Gipfelhang jedoch: "Aufpassen"!

Die Anstiegsroute erfordert lediglich am Gipfelhang einige Spitzkehren, der überwiegende Teil des Anstieges verläuft über Almwiesen. Das weitläufige Gelände lässt uns selbst bei großem Andrang die Chance auf einige unverspurte Streifen Pulver.

 

 

outdooractive.com User
Autor
Kilian Müller 
Aktualisierung: 19.03.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
1587 m
760 m
Höchster Punkt
Spitzstein Gipfel (1587 m)
Tiefster Punkt
Wanderparkplatz Schweibern (760 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Spitzsteinhaus

Sicherheitshinweise

Nur bei extremen Verhältnissen besteht hier unter Umständen Gefahr von Lawinen. In jedem Fall vorher den aktuellen Lawinenlagebericht abrufen. Skitour auch für Anfänger geeignet.

 

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de

 

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit Lawinenverschüttetensuchgerät, Schaufel und Sonde

Weitere Infos und Links

Touristeninformationen auf der Homepage von Sachrang:

http://www.sachrang.de

Homepage des Spitzsteinhauses:

http://www.spitzsteinhaus.de

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de

Fotos: Sigi Mitteregger

Start

Wanderparkplatz Schweibern am Ortsrand von Sachrang (763 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.688410, 12.256480
UTM
33T 294123 5285315

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgen wir einer Forststraße taleinwärts. Zunächst geht es rechts an einem Bach entlang, bis wir im Wald eine große Lichtung erreichen. Auf einem schönen Skihang steigen wir bergan bis zum Weg, der von den Mitterleitenhöfen herführt. Diesem folgen wir nach links bis zur westlichen Ecke des Wiesengeländes. Auf dem Sommerweg steigen wir erst durch den Wald, später an dessen Rand entlang zur Goglalm mit ihren Weideflächen (diese lassen wir links liegen). In der Nähe des Waldes halten wir uns nun zunächst nördlich, später in nordöstlicher Richtung. Bergan steigen wir durch Waldschneisen bis in etwa auf die Höhe des Spitzsteinhauses (1250 m). Für den kürzesten Anstieg lassen wir dieses ein gutes Stück weiter links liegen und unsere Aufstiegsroute beschreibt nun (in etwa ab der Aueralm auf 1305 m) einen Linksbogen auf einen Rücken zu. Den Südostgrat des Spitzsteins erreichen wir durch Latschengassen. Auf dem Südostgrat halten wir uns links und stehen bald auf dem Gipfel, auf dem sich auch eine Kapelle befindet.

Bei relativ sicheren Verhältnissen fahren wir den Gipfelhang ein Stück westlich der Aufstiegsroute ab. Dort locken uns freie Idealhänge durchgehend hinab bis zum Spitzsteinhaus. Alternativ können wir auch der Aufstiegsroute folgen. Am Spitzsteinhaus (Einkehrmöglichkeit) fahren wir links vorbei. Auf Höhe der Goglalm wählen wir nicht die Aufstiegsroute durch den Wald, sondern genießen den freien, trichterförmigen Hang unterhalb derselben. Wir schwingen hinab auf ein freistehendes Gehöft zu, das wir auf der linken Seite passieren bis zu einem Stadel. Jetzt wenden wir uns scharf links, um über einen Bach und Almwiesen wieder die Aufstiegsroute zu erreichen. Auf dieser fahren wir das letzte Stück hinab zum Parkplatz.

 

 

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindungen von Aschau und Oberaudorf

 

Anfahrt

A8, Ausfahrt Frasdorf, dann über Aschau im Chiemgau in das Priental bis Sachrang, dort in Richtung Ortsteil Schweibern

 

Parken

Wanderparkplatz am südlichen Ortsrand von Sachrang in Schweibern

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (3)

Kilian Müller
19.03.2018

Hallo Wilfried, besten Dank für den Hinweis. Hab den Text um den link ergänzt. Ist in der Tat ne Weile her, dass ich dort war. LG


outdooractive.com User
DAV Sektion Bergfreunde München
19.03.2018
Hallo Kilian wann bist Du zuletzt auf dem Spitzsteinhaus gewesen? "Das Spitzsteinhaus (durchgehend geöffnet; Hüttenruhe im April, von Mitte November bis 25. Dezember nur an Wochenenden geöffnet) " ist ein Schmarrn. Besser wäre: Betriebsurlaub siehe https://www.spitzsteinhaus.info/%C3%B6ffnungszeiten/ LG Wilfried Heer Öffenlichkeitsreferent Sektion Bergfreunde München

Vroni Chiem
24.03.2015
Bewertung
Foto: Vroni Chiem, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,3 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
832 hm
Abstieg
832 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.