Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Skitour Schmiedalm - Wurzeralm
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Skitour Schmiedalm - Wurzeralm

Skitour · Pyhrn-Priel
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner 
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 8 6 4 2 km
Die Tour auf die Schmiedalm ist eine wunderschöne, aussichtsreiche und nicht allzu schwierige Skitour in Traumlage. Da wir vor Ort noch motiviert waren, ging es gleich weiter in Richtung Wurzeralm, über schmale Waldpfade im Winter Wunderland. Also eine sehr lohnenswerte und vor allem vielseitige Skitour!
mittel
Strecke 9,4 km
3:30 h
701 hm
701 hm
1.418 hm
806 hm

Weitere Fotos zur Tour habe ich >> HIER << zusammengestellt.

Vom Parkplatz aus lösen wir zunächst das Skitouren Ticket bei einem Automaten neben der Kassa und beginnen unseren Aufstieg schließlich neben der Talabfahrt. Der Aufstiegsweg für Tourengeher ist gut gekennzeichnet, von der Piste getrennt und auch gut präpariert. Nach etwas über 100 Höhenmetern zweigt eine klar erkennbare Spur nach rechts ab. Zunächst geht es unter der Standseilbahn durch, und dann in den Wald hinein. Über einen teils steilen und schmalen Waldpfad gewinnen wir rasch an Höhenmetern. Zwei Mal queren wir die Forststraße und steigen genau gegenüber wieder in den Waldpfad ein. Danach bleiben wir auf der Forststraße und folgen deren Verlauf. Nun ist es nicht mehr allzu schwierig und wenig steil zu gehen. Nach circa 50 Minuten erreichen wir den großen Steinbruch, der schon vom Parkplatz aus markant zu sehen ist. Hier halten wir uns weiter auf der Forststraße und folgen deren Verlauf leicht in linker Richtung, wobei die Markierung Richtung Schmiedalm bereits den richtigen Weg zeigt. 

Während des Aufstieges bieten sich immer wieder traumhafte Ausblicke auf die Haller Mauern - insbesondere der Bosruck und der Große Pyhrgas zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Die letzten Minuten vor der Alm verlaufen über einen kurzen Waldpfad, und schließlich über eine stark verschneite Almwiese, wobei wir hier kaum noch Höhenmeter zurücklegen. Schließlich hatten wir nach einer Stunde und 45 Minuten die Schmiedalm erreicht. Direkt neben der obersten der Hütten machten wir Pause bei einem riesigen Zirbenbaum.

Unser weiterer Weg führte uns nun Richtung Wurzeralm. Dafür folgen wir der gut erkennbaren Spur Richtung Norden. Wenige Minuten geht es in einem leichten bergauf-bergab auf den Waldrand zu. Hier fellten wir nun ab und machten uns an die Abfahrt durch den Wald. Der Waldpfad ist sehr schmal und stellenweise steil. Kurz darauf erreichten wir einen kleinen Teich mit einem Kreuz daneben. Hier gabelt sich auch der Weg. Vorsicht: Nach links ginge es in den Höllgraben, welcher für eine Abfahrt mit den Ski jedoch absolut ungeeignet ist (was wir bei einem kurzen Umweg am eigenen Leib ausgetestet hatten)! Der richtige Weg führt geradeaus, hier sind auch die Felle wieder anzumachen. In einem ständigen auf und ab auf einem stellenweise sehr schmalen Pfad geht es aufwärts in Richtung der Bergstation der Wurzeralm Standseilbahn. Einige sehr steile Passagen sind dabei zu überwinden. Nach etwa 1 Stunde (exkl. Umweg) hatten wir den Wurzeralm Kessel erreicht. Etwa 15 Minuten ging es nun über einen Forstweg Richtung Bergstation. Von hier aus ging es über die Piste retour ins Tal. 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.418 m
Tiefster Punkt
806 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Talstation Wiurzeralmbahn (806 m)
Koordinaten:
DD
47.627579, 14.315121
GMS
47°37'39.3"N 14°18'54.4"E
UTM
33T 448544 5275135
w3w 
///minuten.rasant.brauchen

Ziel

Talstation Wiurzeralmbahn

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus lösen wir zunächst das Skitouren Ticket bei einem Automaten neben der Kassa und beginnen unseren Aufstieg schließlich neben der Talabfahrt. Der Aufstiegsweg für Tourengeher ist gut gekennzeichnet, von der Piste getrennt und auch gut präpariert. Nach etwas über 100 Höhenmetern zweigt eine klar erkennbare Spur nach rechts ab. Zunächst geht es unter der Standseilbahn durch, und dann in den Wald hinein. Über einen teils steilen und schmalen Waldpfad gewinnen wir rasch an Höhenmetern. Zwei Mal queren wir die Forststraße und steigen genau gegenüber wieder in den Waldpfad ein. Danach bleiben wir auf der Forststraße und folgen deren Verlauf. Nun ist es nicht mehr allzu schwierig und wenig steil zu gehen. Nach circa 50 Minuten erreichen wir den großen Steinbruch, der schon vom Parkplatz aus markant zu sehen ist. Hier halten wir uns weiter auf der Forststraße und folgen deren Verlauf leicht in linker Richtung, wobei die Markierung Richtung Schmiedalm bereits den richtigen Weg zeigt. 

Während des Aufstieges bieten sich immer wieder traumhafte Ausblicke auf die Haller Mauern - insbesondere der Bosruck und der Große Pyhrgas zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Die letzten Minuten vor der Alm verlaufen über einen kurzen Waldpfad, und schließlich über eine stark verschneite Almwiese, wobei wir hier kaum noch Höhenmeter zurücklegen. Schließlich hatten wir nach einer Stunde und 45 Minuten die Schmiedalm erreicht. Direkt neben der obersten der Hütten machten wir Pause bei einem riesigen Zirbenbaum.

Unser weiterer Weg führte uns nun Richtung Wurzeralm. Dafür folgen wir der gut erkennbaren Spur Richtung Norden. Wenige Minuten geht es in einem leichten bergauf-bergab auf den Waldrand zu. Hier fellten wir nun ab und machten uns an die Abfahrt durch den Wald. Der Waldpfad ist sehr schmal und stellenweise steil. Kurz darauf erreichten wir einen kleinen Teich mit einem Kreuz daneben. Hier gabelt sich auch der Weg. Vorsicht: Nach links ginge es in den Höllgraben, welcher für eine Abfahrt mit den Ski jedoch absolut ungeeignet ist (was wir bei einem kurzen Umweg am eigenen Leib ausgetestet hatten)! Der richtige Weg führt geradeaus, hier sind auch die Felle wieder anzumachen. In einem ständigen auf und ab auf einem stellenweise sehr schmalen Pfad geht es aufwärts in Richtung der Bergstation der Wurzeralm Standseilbahn. Einige sehr steile Passagen sind dabei zu überwinden. Nach etwa 1 Stunde (exkl. Umweg) hatten wir den Wurzeralm Kessel erreicht. Etwa 15 Minuten ging es nun über einen Forstweg Richtung Bergstation. Von hier aus ging es über die Piste retour ins Tal. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von OÖ aus kommend über die A9 bis Spital am Pyhrn, dann über die B138 weiter in Richtung Pyhrnpass.

 

Parken

Ausreichend kostenfreie Parkmöglichkeiten bei der Wurzeralm Talstation. Allerdings wird für Tourengeher ein Ticket über € 12,- ausgestellt. 

 

Koordinaten

DD
47.627579, 14.315121
GMS
47°37'39.3"N 14°18'54.4"E
UTM
33T 448544 5275135
w3w 
///minuten.rasant.brauchen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,4 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
701 hm
Abstieg
701 hm
Höchster Punkt
1.418 hm
Tiefster Punkt
806 hm
aussichtsreich Rundtour Einkehrmöglichkeit Forstwege Wald Pisten-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.