Start Touren Skitour Imbachhorn
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Skitour Imbachhorn

Skitour · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Skitour Magazin Verifizierter Partner 
  • Früher Start zum Imbachhorn
    / Früher Start zum Imbachhorn
    Foto: Skitour Magazin
  • / Bei der Hinterjudendorfer Alm
    Foto: Skitour Magazin
  • / Im Sattel zwischen Rosskopf und Imbachhorn
    Foto: Skitour Magazin
  • / Im Sattel mit dem Rücken links, den man aufsteigt.
    Foto: Skitour Magazin
  • / Am Gipfelgrat des Imbachhorns
    Foto: Skitour Magazin
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Ernster Skitouren-Klassiker auf den "Hausberg" von Zell am See. Vom Gipfel hat man ein überragendes Panorama auf den Zeller See.
schwer
18,5 km
5:30 h
1762 hm
1685 hm
Die 1700 Höhenmeter sind fast durchgängig steil und man gewinnt schnell an Höhe. Meist ist die Tour den ganzen Winter über gespurt.

Autorentipp

Knackige, steile 1700 Höhenmeter-Tour, die mit einem Top-Panorama belohnt wird.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2470 m
Tiefster Punkt
830 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Heikle Stellen können die Querung in den Sattel zwischen Imbachhorn und Rosskopf sein und der Gipfelhang des Imbachhorns. Auf angepasste Spurwahl achten!

Ausrüstung

Komplette Skitouren-Ausrüstung mit LVS, Schaufel, Sonde. Im Frühjahr evtl. Harscheisen.

Weitere Infos und Links

www.skitour-magazin.de

Start

Parkplatz kurz vor Judendorf an der Großglockner-Hochalpenstraße (790 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.247511, 12.822446
UTM
33T 335219 5234969

Ziel

Ausgangspunkt

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt geht es erst am Waldrand hinauf und dann in den Wald hinein. Man kann entweder den Fahrweg zur Hinterjudendorfer Alm nehmen oder im Wald einige Male direkt abkürzen. Von der Alm geht es in der freien Schneise hinauf bis die Route auf etwa 1600 Meter links abbiegt und in einem großen Rechtsbogen auf die Scharte zwischen Rosskopf und Imbachhorn zusteuert. Bereits von der Scharte hat man einen tollen Blick auf den Zeller See. Von der Scharte quert man leicht abschüssig hinüber auf den Rücken des Hirzbachkares. Dort in angepasster Spurwahl hinauf und oben nach rechts zum Grat. Über den Grat je nach Schneelage - mit Ski oder zu Fuß - hinauf zum höchsten Punkt mit dem markanten Gipfelkreuz. Wenn es die Verhältnisse zulassen, kann man bei der Abfahrt in den Gipfelhang einfahren. Von der Scharte hat man zwei Möglichkeiten für die Abfahrt. Entweder hinunter zur Bäckenanderlalm oder bis südlich unter den Rosskopf abfahren und nochmal ansteigen bis in die Scharte zwischen Rosskopf und Brennstein. Im unteren Teil folgt man bei der Abfahrt der Aufstiegsroute.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Zell am See nach Krössenbach und dann in Richtung Fusch auf der Großglockner-Hochalpenstraße. Kurz vor Judenberg rechts ein paar hundert Meter hinauf zu einem Parkplatz am Waldrand.

Parken

Kleiner, kostenloser Parkplatz für maximal 5 Autos
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 40 1:25.000 - Hohe Tauern / Glocknergruppe

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,5 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
1762 hm
Abstieg
1685 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.