Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Skitour durch das Alpeltal auf das Hohe Brett (2.332 m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Skitour durch das Alpeltal auf das Hohe Brett (2.332 m)

· 1 Bewertung · Skitour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hohes Brett - Übersichtsbild der Skitour durch das Alpeltal - Topo
    / Hohes Brett - Übersichtsbild der Skitour durch das Alpeltal - Topo
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Parkplatz Alpeltal
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sommerwandl - drahtseilversicherte Tragepassage
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Alpeltal
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Blick vom Alpeltal nach Berchtesgaden und auf den Untersberg
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Hoher Göll
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Von den Umgängen das Kar hinauf zum Hohen Brett
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelfoto zum Königssee, Jenner, Watzmann
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Gipfelkreuz Hohes Brett - Stefan Stadler (Autor)
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Variantenabfahrt auf dem Rücken vom Hohen Brett zur Brettgabel
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / Abfahrtsgenuss entlang des Anstiegs, rechts der Kehlstein, dahinter der Untgersberg
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
m 2500 2000 1500 1000 7 6 5 4 3 2 1 km Hohes Brett Parkplatz Alpeltal
Die Skitour in den Berchtesgadener Alpen führt durch das Alpeltal und die Umgänge auf das Hohe Brett. Die Tour befindet sich im Nationalpark Berchtesgaden und dementsprechend sollte man sich auf der Tour  verhalten!
schwer
7,1 km
5:00 h
1.300 hm
1.300 hm

Nach kurzem Anstieg mit den Ski kommt man an das Sommerwandl, welches die Schlüsselstelle der Tour darstellt. Im engen Alpeltal geht es weiter bis zu den Umgängen (Hochfläche). Das letzte Stück führt über eine Mulde auf den schönen Aussichtsgipfel des Hohen Brett.

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als ziemlich schwierig ZS ab 35 Grad  einzustufen.

Autorentipp

Die Skitour auf das Hohe Brett läßt sich wunderbar mit dem Hohen Göll verbinden!

Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 10.07.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hohes Brett, 2.332 m
Tiefster Punkt
Parkplatz kurz vor Hinterbrand, 1.100 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Das Sommerwandl und auch noch der Bereich danach ist sehr oft vereist. Es besteht die Gefahr des Absturzes! Deshalb sollte Jeder den Schwierigkeiten gewachsen sein und entsprechend vorsichtig ansteigen.

Weitere Infos und Links

Berchtesgaden, Nationalpark BerchtesgadenHofbräuhaus BerchtesgadenStefan und die Tour auf Facebook

Start

Parkplatz Alpeltal (kurz vor Hinterbrand) (1.132 m)
Koordinaten:
DG
47.595053, 13.026663
GMS
47°35'42.2"N 13°01'36.0"E
UTM
33T 351652 5273180
w3w 
///kämme.gämse.geburtsname

Ziel

Parkplatz Alpeltal (kurz vor Hinterbrand)

Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Parkplatz mit Ski die Waldschneise (auch Sommerweg) entlang bis zum Sommerwandl ca. 200 Hm aufsteigen. Hier die Ski schultern und entlang des Stahlseiles, den meist schneefreien, aber oft auch vereisten nach links querenden Weg folgen. Für etwa 100 Hm wird das Gelände wieder flacher, bevor man die nächste Steilstufe erreicht. Diese kann je nach Verhältnissen mit Ski (nach rechts außen, und dann wieder zurück queren) oder auch die Ski tragend überwunden werden. Jetzt geht es technisch einfacher, das mit beeindruckenden Felswänden begrenzte Alpeltal hinauf. Es öffnen sich die ersten schönen Ausblicke auf Berchtesgaden und den Untersberg. Wir erreichen die Umgänge (Hochebene, 2.000 m) an denen wir uns südlich (rechts) orientieren. Die nördlich ausgerichtete Rinne, welche auf den Gipfel des Hohen Brett führt, ist bald zu erkennen und wir folgen dieser in logischer Linie in maximaler Steilheit von 40 Grad aufwärts. Der Hang legt sich zurück und wir erreichen den Gipfel. Berg Heil!

Die Abfahrt ist lohnend und entspricht dem Aufstieg.

Nach der Tour kann die Einkehr im Hofbräuhaus Berchtesgaden empholen werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Man fährt auf der Bahnlinie München-Salzburg (bzw. S-Bahn-Linie S3 von Salzburg) nach Freilassing von dort mit der Regionalbahn (oder ebenfalls mit der S3) nach Berchtesgaden. Vom Bahnhof Berchtesgaden mit dem Bus 838 nach Hinterbrand.

Anfahrt

Man verlässt die Tauernautobahn A10 an der Anschlussstelle Salzburg Süd und fährt entalng B305 nach Berchtesgaden. Dort links in die Südauffahrt der Rossfeld Höhenstraße (B319) einbiegen. Oben am Dokumentationszentrum am Kreisverkehr die erste Ausfahrt nach Scharitzkehl / Hinterbrand nehmen. Ca. 500 m vor dem Parkplatz Hinterbrand ist links der Parkplatz für die Skitourengeher.

Parken

Kleiner, kostenloser Parkplatz. Wenn die Straße breit genug ausgeräumt ist, kann auch noch entlang der Straße geparkt werden. Die Straße 500 m weiter befindet sich der kostenpflichtige Parkplatz Hinterbrand mit öffentlicher Toilette.

Koordinaten

DG
47.595053, 13.026663
GMS
47°35'42.2"N 13°01'36.0"E
UTM
33T 351652 5273180
w3w 
///kämme.gämse.geburtsname
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Panico Skitourenführer Bayerische Alpen - erhältich bei Freytag & Berndt

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Bayerische Alpen BY 22 Berchtesgaden Untersberg 1:25000 www.dav-shop.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit Harscheisen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Alois Herzig
Super Abfahrtsvariante! Wird sicher nicht oft möglich sein, genau so wie die Variante kurz vor der Brettgabel rechts abwärts zurück ins Alpeltal. Wer diese Abfahrt nicht kennt, soll sie nur befahren, wenn er im Aufstieg dort, wo sich das Alpeltal weitet, die von rechts kommenden Abfahrtsspuren sieht.
mehr zeigen
Abfahrtsgenuss entlang des Anstiegs, rechts der Kehlstein, dahinter der Untgersberg
Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf

Fotos von anderen

Gipfelfoto zum Königssee, Jenner, Watzmann
Abfahrtsgenuss entlang des Anstiegs, rechts der Kehlstein, dahinter der Untgersberg

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
7,1 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
1.300 hm
Abstieg
1.300 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.