Start Touren Similaun und Fineilspitze
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Hochtour

Similaun und Fineilspitze

· 1 Bewertung · Hochtour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Sand in Taufers Verifizierter Partner 
  • Anstieg im Dunkeln
    / Anstieg im Dunkeln
    Foto: Fabian Feichter, AVS Sektion Sand in Taufers
  • Gipfelanstieg
    / Gipfelanstieg
    Foto: Fabian Feichter, AVS Sektion Sand in Taufers
  • Sonnenaufgang
    / Sonnenaufgang
    Foto: Fabian Feichter, Christian Oberbichler
  • Auf dem Similaun
    / Auf dem Similaun
    Foto: Fabian Feichter, Christian Oberbichler
  • Gipfelkreuz
    / Gipfelkreuz
    Foto: Fabian Feichter, Christian Oberbichler
  • Abstieg zur Similaunhütte
    / Abstieg zur Similaunhütte
    Foto: Fabian Feichter, AVS Sektion Sand in Taufers
  • Von der Similaunhütte auf den gegenüberliegenden Gipfel
    / Von der Similaunhütte auf den gegenüberliegenden Gipfel
    Foto: Fabian Feichter, Christian Oberbichler
  • Steinpyramide für den Similaunmann "Ötzi"
    / Steinpyramide für den Similaunmann "Ötzi"
    Foto: Fabian Feichter, Christian Oberbichler
  • / letzter Aufstieg zur Fineilspitze
    Foto: Fabian Feichter, Christian Oberbichler
  • / Panorama bei schönstem Wetter
    Foto: Fabian Feichter, Christian Oberbichler
  • / Rückblick auf die Fineilspitze
    Foto: Fabian Feichter, AVS Sektion Sand in Taufers
  • / Hinunter zum Vernagt Stausee
    Foto: Fabian Feichter, AVS Sektion Sand in Taufers
2000 2500 3000 3500 4000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Similaun Similaunhütte Fineilspitze

Zuerst auf die Similaunhütte in ca. 3h (ca.1300hm) dann auf den Similaun in ca. 2h (ca.600hm) und Abstieg zur Similaunhütte. Darauf folgend nach einer Pause auf die Finailspitze ebenfalls in ca. 2h. (ca.550hm) Bei einer Übernachtung auf der Similaunhütte ist ein Sonnenaufgang problemlos möglich.
mittel
22 km
11:00 h
2404 hm
2404 hm
Vom Stausee schöne Wanderung bis zur Hütte, auch nach der Hütte sind die Wege viel begangen, markiert und ausgebaut. Schöne und relativ leichte Besteigung von 2 Aussichtsbergen. Man sieht sehr weit, die höchsten Südtirols, ins Ötztal mit den höchsten Nordtirols und bei bester Sicht sogar bis zu den Zillertalern in die  Andere Ecke des Landes. Unproblematisch, jedoch ist auf den Similaun das Niederjochkees zu überwinden, das Gletscherausrüstung voraussetzt. Der Fundort des Similaunmannes Ötzi liegt auf dem Weg zur Fineilspitze.

Autorentipp

Ein Sonnenaufgang auf einem der beiden Berge ist sehr empfehlenswert
outdooractive.com User
Autor
Fabian Feichter
Aktualisierung: 30.07.2015

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3600 m
Tiefster Punkt
1695 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Spalten auf dem Niederjochkees

Ausrüstung

Gletscherausrüstung: Steigeisen, Pickel, Gurt, Karabiner, Seil, Gletscherbrille, Erste Hilfe Set, Kleidung für jede Wetterlage sowie Wechselkleidung

Start

Vernagt Stausee (1696 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.734968, 10.849880
UTM
32T 641330 5177374

Ziel

Vernagt Stausee

Wegbeschreibung

Zuerst von der Staumauer über die Asphaltstraße immer den Schildern Weg nr.2 Similaunhütte folgend. Dann über den gut ausgebauten Weg bis zur Similaunhütte. Immer noch auf dem Weg nr. 2 von der Hütte nach rechts über das Niederjoch zum Gletscher. Der Weg ist hier mit Steinmandeln gekennzeichnet. Über den Gletscher des Niederjochkees, den Spuren folgend in leichtem Anstieg bis zum Rücken vor dem Gipfelgrat. Hier wird es ein bisschen steiler, trotzdem einfach über Steine bis zum nächsten Schnee. Über den leicht ausgesetzten Grat problemlos zum Gipfel. Abstieg wie der Aufstieg zur Similaunhütte. Dort eine Pause einlegen um gestärkt die Fineilspitze anzugehen. Evtl Material auf der Hütte deponieren. Auf dem gut markierten bzw. ausgetretenen Grat/Weg zur Pyramide des Similaunmanns Ötzi. Danach auf dem Weg bzw. Schneefeldern zum Einstieg in den Grat. Problemlos mit manchmal leichter Kletterei zum Gipfel. Wer kein Problem mit einem ausgesetzten Grat hat, wird keine Probleme haben, der Fels ist sehr stabil. Abstieg wieder zur Similaunhütte und danach über den Weg nr. 2 nach Vernagt zum Stausee.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus oder Zug nach Meran von dort aus mit dem Bus über Naturns ins Schnalstal bis nach Vernagt. Fahrpläne:   http://www.sii.bz.it/de/siipdftimetables  Dort zu Fuß zur Staumauer.

Anfahrt

Autobahn A22/E45 bis Ausfahrt Bozen Süd, dann Richtung Meran. Über die MEBO (Schnellstraße Meran Bozen), bis Diese endet. Dort immer auf derselben Staatsstraße bleibend, bis zur Einfahrt nach Schnals. Bis in das Dorf Vernagt fahren, wo sich im Zentrum der Stausee befindet. Direkt nach der Staumauer befindet sich auf der linken Seite ein kostenfreier Parkplatz.

Parken

Am Vernagt Stausee, direkt nach der Staumauer auf der linken Seite
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
22 km
Dauer
11:00 h
Aufstieg
2404 hm
Abstieg
2404 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.