Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren SHR Hochalpin Tour-2: Die Sellrainer Hüttenrunde mit Ötz- und Inntalschlaufe
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour Etappentour

SHR Hochalpin Tour-2: Die Sellrainer Hüttenrunde mit Ötz- und Inntalschlaufe

· 1 Bewertung · Mehrtagestour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Pforzheim Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • www.sellrainer-huettenrunde.at
    / www.sellrainer-huettenrunde.at
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Sellrain
    Foto: Tourismusverband Stubai Tirol, Outdooractive Österreich
  • / Salfinsee
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / www.alpengasthof-luesens.at
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Das Lüsenstal.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Westfalenhaus mit neuer Terrasse
    Foto: Karl Bangel, DAV Sektion Münster/Westfalen
  • / Blick von der Kapelle über das Westfalenhaus zum Hohen Seeblaskogl
    Foto: Karl Bangel, DAV Sektion Münster/Westfalen
  • /
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Winnebachseehütte
    Foto: Bruno Kohl, Brun Kohl
  • / Blick hinunter nach Gries im Sulztal mit dem Fischbach.
    Foto: Bruno Kohl, Brun Kohl
  • / Qualität und Sicherheit durch die Wegewartung der alpinen Vereine DAV - OeAV - AVS.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Am Gipfelkreuz des Gänskragens. Hintergrund Ötztaler Alpen.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Fantastischer Weitblick
    Foto: Hotel Tauferberg, Hotel Tauferberg
  • / Murmeltiere im Zwieselbachtal
    Foto: Hotel Tauferberg, Hotel Tauferberg
  • / Blickrichtung Wildspitze vom Zwieselbachjoch
    Foto: Hotel Tauferberg, Hotel Tauferberg
  • /
    Foto: Tiroler Wanderhotels e.V.
  • /
    Foto: Tiroler Wanderhotels e.V.
  • /
    Foto: Tiroler Wanderhotels e.V.
  • /
    Foto: Tiroler Wanderhotels e.V.
  • / Der Alpengasthof Zirmbach
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Blick vom Parkplatz ins Fotschertal
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Sonnbergalm
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Die Infotafel am Zustieg zur Potsdamer Hütte.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Aussichtskanzel auf dem Aufstieg.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Potsdamer Hütte
    Foto: Sektion Dinkelsbühl, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Sellrain
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Sellraintal
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Winnebachseehütte
    Foto: Jochen Pfaff, DAV Sektion Hof
  • /
    Foto: Mario Zott, alpenvereinaktiv.com
  • / Bielefelder Hütte
    Foto: ÖAV-Hüttenfinder
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 100 80 60 40 20 km Dortmunder Hütte Gänsekragen Sellrain Geißlehnscharte Wetterkreuz Hochgraffljoch
Die Königstour in den Sellrainer Bergen. Anspruchsvolle hochalpine Tour mit vielen Gipfelbesteigungen. Rundtour auf den hochalpinen Wegen mit Gipfelüberscheitungen von Hütte zu Hütte zwischen Sellrain- Ötz und Inntal durch die Sellrainer Berge, Stubaier Alpen. Geübte Bergsteiger werden Ihre Freude an dieser konditionell anspruchvollen Tour haben.
schwer
Strecke 108,3 km
62:00 h
9.434 hm
9.448 hm
In 8 Etappen auf aussichtsreichen Wegen und schöne Gipfel durch die Sellrainer Berge und Stubaier Alpen. Durch das Sellraintal, das Ötztal bis ins Inntal.

1. Etappe Sellrain – Potsdamer Hütte. Schöner Panoramaweg auf dem Bergrücken zwischen Fotschertal und Senderstal.

2. Etappe Potsdamer Hütte – Westfalenhaus. Anspruchsvolle Überschreitung über das Hochgrafljoch ins Längental.

3. Etappe Westfalenhaus - Amberger Hütte. Über den Längentaler Gletscher und durch das Scharkar zur Amberger Hütte.

4. Etappe Amberger Hütte - Winnebachseehütte. Über die Gaislehnscharte und über den Bachfallenferner zur Winnebachseehütte.

5. Etappe Winnebachseehütte - Schweinfuter Hütte. Vom Gänskragen bis zur Schweinfurter Hütte.

6. Etappe Schweinfurter Hütte - Bielefelder Hütte. Auf anspruchsvollen Weg mit Kletterpassagen über Ötztal zur Bielefelder Hütte.

7. Etappe Bielefelder Hütte – Dortmunder Hütte. Die Berggipfel zwischen Ötztal und Kühtai.

8. Etappe Dortmunder Hütte - Sellrain. Auf aussichtsreichen Pfaden entlang dem Sellraintal mit Gipfelglück auf den Rosskogel.

Autorentipp

Starte Deine Tour am Sonntag. Die Hütten auf dem Weg sind unter der Woche nicht so voll.
Profilbild von Bruno Kohl
Autor
Bruno Kohl 
Aktualisierung: 02.10.2017
Tiroler Bergwege-Gütesiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.045 m
Tiefster Punkt
937 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Amberger Hütte
Schweinfurter Hütte
Potsdamer Hütte
Winnebachseehütte
Bielefelder Hütte
Westfalenhaus
Alpengasthof Lüsens
Alpengasthof Zirmbachalm
Sonnbergalm St. Sigmund im Sellrain

Weitere Infos und Links

Von Hütte zu Hütte Sellrainer Hüttenrunde mit Ötz- und Inntalschlaufe.

Innsbruck und seine Feriendörfer im Sellraintal.

Das Ötztal. 

Start

Sellrain im Sellraintal (951 m)
Koordinaten:
DD
47.213472, 11.214306
GMS
47°12'48.5"N 11°12'51.5"E
UTM
32T 667669 5231265
w3w 
///trinkt.ausüben.rauchen

Ziel

Sellrain im Sellraintal

Wegbeschreibung

Bergverlag Rother: Stubaier Alpen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Internationale Bahnverbindungen bis Innsbruck oder Ötztal Bahnhof weiter mit dem Linienbus nach Sellrain.

.

Anfahrt

Über Innsbruck, Kematen nach Sellrain oder über Ötz und Kühtai nach Sellrain im Sellraintal.

Parken

Kostenfrei Parken nach der ersten Kehre der Landstraße Sellrain - Axams. Parkplatz der Potsdamer Hütte.

Koordinaten

DD
47.213472, 11.214306
GMS
47°12'48.5"N 11°12'51.5"E
UTM
32T 667669 5231265
w3w 
///trinkt.ausüben.rauchen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Bergverlag Rother: Stubaier Alpen.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Frage von Sven Syr · 25.06.2021 · Community
Servus zusammen, ist es möglich die Tour im August an 3 bis 4 Tagen zu bewältigen. Und welche Hütten würdet ihr empfehlen bzw. Aufteilung der Tour. Start wäre Freitag Vormittag und bis Sonntag Abend. Montag Rückreise. Eine entspannte Abschlusstour ist auch am Montag möglich jedoch scheint hier die letzte Tour fast 27 km zu sein…. Oder lieber andersrum laufen…. Bitte um Tips und Tricks 😉 Gesunde Grüße Sven
mehr zeigen
Antwort von Bruno Kohl  · 27.06.2021 · alpenvereinaktiv.com
Grüß Gott Sven, wenn Du in Praxmar startest (Anreise bis 14 Uhr) und zum Westfalenhaus geht wäre auf dem Normalweg ca. 2,5 h. Über den Zischgeles 7 - 8 Std ab Praxmar. Weiter über das Längentäler Joch zur Amberger Hütte und über die Gaislehenscharte zur Winnebachseehütte. Von der Winnebachseehütte zur Pforzheimer Hütte und über das Satteljoch und die Lampsenspitze zurück nach Praxmar. Alternativen wie Potsdamer - Westfalenhaus - Pforzheimer - Potsdamer sind ebenfalls möglich. Ich kenne Deine Kondition nicht, aber beachte, dass die angebenden Gehzeiten bei Beginn einer Tour meisten nicht erreicht werden. Ich hoffe Du kommst damit weiter. Viel Spaß, Bruno
1 more reply
Frage von Stefan W. · 24.05.2021 · Community
Hallo, plane die Tour im August mit zwei zusätzlichen Stationen. Will von Praxmar über den Zischgeles zum Westfalenhaus. Und zwischen Winnenbachseehütte und Schweinfurter noch die Pforzheimer Hütte einschieben. Ist dafür eine Gletscherausrüstung erforderlich, oder reichen Spikes? (Speedhiking / Trailrunning). Da ich alleine und schnell unterwegs sein will ist eine Gletscherüberschreitung ausgeschlossen.
mehr zeigen
Antwort von Bruno Kohl  · 24.05.2021 · alpenvereinaktiv.com
Grüß Gott Stefan, ich will versuchen, Deine Fragen soweit als möglich zu beantworten. Um diese Jahreszeit ist voraussichtlich kein oder nur wenige Fin in den Jöchern. Wenn Du Leichtsteigeisen (Edelrid 6 Point Schuhkrallen) mitnimmst bist Du auf der sicheren Seite, fall es morgen noch leicht gefroren ist. Ansonsten viel Spaß. Herzliche Grüße Bruno. NS: Du musst einen Sommerschlafsack zur Hüttennächtigung mitbringen. Unterzieh Dich vor Antritt der Tour einem Antigenschnelltest.
4 more replies

Bewertungen

4,0
(1)
Franz-Xaver Six 
Wir (Mitglieder der DAV-Sektion Straubing) sind die Variante vom Westfalenhaus über das Längentaljoch und Gaislehnscharte zur Winnebachseehütte gegangen. Das Längentaljoch war relativ einfach. Der Abstieg von der Gaislehnscharte ist sehr steil, aber gut seilversichert. Beschwerlich, weil viel Geröll, sind die Abstiege vom Längentaljoch und der Weg nach dem Bachfallferner.
mehr zeigen
Gemacht am 20.09.2019

Fotos von anderen

Abstieg von Gaislehnscharte
Blick vom Längentaljoch nach Westen
Abstieg zur Winnebachseehütte - Rückblick zum Bachfallferner

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
108,3 km
Dauer
62:00 h
Aufstieg
9.434 hm
Abstieg
9.448 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Etappen
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 1
Strecke 15,3 km
Dauer 6:45 h
Aufstieg 1.689 hm
Abstieg 644 hm

Anstrengender Gratweg. Die Aufsicht lohnt sich. Ein unvergessliches Panaorama über die Stubaier- und Ötztäler Alpen, die Nordkette und den ...

von Bruno Kohl,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 2
Strecke 13,3 km
Dauer 8:30 h
Aufstieg 1.343 hm
Abstieg 1.063 hm

Stiller Weg durchs hintere Fotschertal. Das Hochgrafljoch ist immer eine Herausforderung.

von Bruno Kohl,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 3
Strecke 9,4 km
Dauer 5:45 h
Aufstieg 753 hm
Abstieg 879 hm

Hochalpiner Übergang, fast unberührte Kare und der Ostwand von Schrankogel prägen diese Etappe.

1
von Bruno Kohl,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 4
Strecke 8,9 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 955 hm
Abstieg 742 hm

Von lieblichen Almwiesen des Sulztales in die Gletschwelt des Bachfallenfernes über die Geißlehnscharte.

von Bruno Kohl,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 5
Strecke 13,8 km
Dauer 8:00 h
Aufstieg 975 hm
Abstieg 1.312 hm

Ein schöner Gipfel am Morgen und eine erholsamen Weg durch das Zwieselbachtal am Nachmittag.

von Bruno Kohl,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 6
Strecke 12,5 km
Dauer 9:15 h
Aufstieg 1.319 hm
Abstieg 1.234 hm

Langer aussichtsreicher Weg mit einiger Kletterei auf dem Wilhelm-Oltrogge-Weg. Konditionell anspuchsvoller Panoramatour.

von Bruno Kohl,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 7
Strecke 10,6 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 806 hm
Abstieg 944 hm

Gipfelweg mit eindrucksvollen Ausblicken ins Ötztal und über die Piztal- und Ötztaler Alpen.

von Bruno Kohl,   alpenvereinaktiv.com
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 8
Strecke 26,7 km
Dauer 10:00 h
Aufstieg 1.592 hm
Abstieg 2.588 hm

Der lange Weg durch das Sellraintal zurück nach Sellrain. Der Rosskogel ist der Aussichtsberg zwischen dem Sellrain- und Inntal.

von Bruno Kohl,   alpenvereinaktiv.com
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.