Start Touren SHR Alpin: Die Sellrainer Hüttenrunde. Tour 3 bis 7 Tage.
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour Etappentour

SHR Alpin: Die Sellrainer Hüttenrunde. Tour 3 bis 7 Tage.

3 Mehrtagestour • Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Pforzheim
  • Der Klassiker im Sellrain.
    / Der Klassiker im Sellrain.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Sellrain
    / Sellrain
    Foto: Stubai Tirol, testAT-tourenerfassung
  • Startpunkt: Sellrain im Sellraintal.
    / Startpunkt: Sellrain im Sellraintal.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Im Fotschertal: Aufstieg zur Potsdamer Hütte.
    / Im Fotschertal: Aufstieg zur Potsdamer Hütte.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Qualität und Sicherheit durch die Wegewartung der Alpenvereine DAV - OeAV - AVS.
    / Qualität und Sicherheit durch die Wegewartung der Alpenvereine DAV - OeAV - AVS.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • St. Quirin: Hoch über Sellrain- und Inntal. Ein Platz zum rasten und meditieren
    / St. Quirin: Hoch über Sellrain- und Inntal. Ein Platz zum rasten und meditieren
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Die Bergsteigerdörfer im Sellraintal. www.bergsteigerdoerfer.at
    / Die Bergsteigerdörfer im Sellraintal. www.bergsteigerdoerfer.at
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Der Gsthof Bergheim im Sommer
    / Der Gsthof Bergheim im Sommer
    Foto: Innsbruck Tourismus
  • Alpengasthof Praxmar
    / Alpengasthof Praxmar
    Foto: Bruno Kohl
  • Westfalenhaus mit neuer Terrasse
    / Westfalenhaus mit neuer Terrasse
    Foto: Karl Bangel, DAV Sektion Münster/Westfalen
  • Gipfelkreuz Roter Kogel
    / Gipfelkreuz Roter Kogel
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Blick nach Westen zur Zischgeles und Lampsenspitze.
    / Blick nach Westen zur Zischgeles und Lampsenspitze.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Wegweise am Alpengasthof Praxmar.
    / Wegweise am Alpengasthof Praxmar.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Praxmar mit Lüsener Fernerkogel
    / Praxmar mit Lüsener Fernerkogel
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Westfalenhaus im Winter
    / Westfalenhaus im Winter
    Foto: Karl Bangel, DAV Sektion Münster/Westfalen
  • Zischgenscharte vom Westfalenhaus
    / Zischgenscharte vom Westfalenhaus
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Blick von der Kapelle über das Westfalenhaus zum Hohen Seeblaskogl
    / Blick von der Kapelle über das Westfalenhaus zum Hohen Seeblaskogl
    Foto: Karl Bangel, DAV Sektion Münster/Westfalen
  • Wegweiser in der Zischgenscharte.
    / Wegweiser in der Zischgenscharte.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Zischenscharte mit Blick ins hintere Gleirschtal.
    / Zischenscharte mit Blick ins hintere Gleirschtal.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Gipfelkreuz auf der Schöntalspitze.
    / Gipfelkreuz auf der Schöntalspitze.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Blick ins obere Gleirschtal von der Haidenspitze 2975m. Die Hütte im Vordergrund., DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Bei uns gibt es an kalten Tagen immer eine warme Ofenbank., DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Ein Trockenraum, der seinen Namen verdient., DAV Sektion Pforzheim
  • Gleischjöchl 2751 m
    / Gleischjöchl 2751 m
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Blick nach Süden mit Westfalenhaus klein im Vordergrund.
    / Blick nach Süden mit Westfalenhaus klein im Vordergrund.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Wilde Bergbäche wohin man schaut., DAV Sektion Pforzheim
  • Ein Eindruck von der Sektion und Hütte. Link: https://www.youtube.com/watch?v=EfwuDBPy660
    / Ein Eindruck von der Sektion und Hütte. Link: https://www.youtube.com/watch?v=EfwuDBPy660
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Das Panorama im Sommer
    / Das Panorama im Sommer
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Gipfelblick ins Gleirschtal
    / Gipfelblick ins Gleirschtal
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Gipfelkreuz Gleirscher Roßkogel
    / Gipfelkreuz Gleirscher Roßkogel
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Gipfelblick ins Gleirschtal zum Gleirscher Ferner
    / Gipfelblick ins Gleirschtal zum Gleirscher Ferner
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Die Infotafel am Zustieg zur Potsdamer Hütte.
    / Die Infotafel am Zustieg zur Potsdamer Hütte.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Potsdamer Hütte
    / Potsdamer Hütte
    Foto: Sektion Dinkelsbühl, ÖAV-Hüttenfinder
  • Blick vom Parkplatz ins Fotschertal
    / Blick vom Parkplatz ins Fotschertal
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • Sellrainer Hüttenrunde Broschüre 2018
    / Sellrainer Hüttenrunde Broschüre 2018
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
Karte / SHR Alpin: Die Sellrainer Hüttenrunde. Tour 3 bis 7 Tage.
1000 1500 2000 2500 3000 3500 m km 10 20 30 40 50 60 70 Neuwirt Gasthof Pension Sellrain Tirol Sellrain Parkplatz Eisbrücke Sellrain Tirol Gasthof Bergheim Almind Alm im Fotschertal Potsdamer Hütte Roter Kogel Alpengasthof Praxmar Schäfalm Westfalenhaus Schöntalspitze 3004 m Zischgenscharte 2911 m Pforzheimer Hütte Gleirscher Roßkogel Schweinfurter Hütte Bus und Taxi-Service Josl Griesser Blick Niederthai Finstertaler Scharte wasserfall Finstertaler Stausee Dortmunder Hütte Kühtai
Wetter

Tiroler Bergwege-Gütesiegel

Der Klassiker. Auf den alpinen Wegen von Hütte zu Hütte durch die Sellrainer Berge und Stubaier Alpen.

In der Potsdamer Hütte hat es gebrannt, und ist in diesem Sommer geschlossen.

Wir haben für Dich die alternative Routenführung über die Almind Alm vorbereitet.

mittel
77,9 km
44:00 h
5950 hm
5950 hm

In 7 Etappen durch die stillen Täler der Sellrainer Berge.

1. Etappe Sellrain – Potsdamer Hütte. Schöner Aufstieg durch das Fotschertal.

2. Etappe Potsdamer Hütte – Praxmar. Anspruchsvolle Überschreitung über den Rotenkogel ins Lüsental.

Variante 1: Von Praxmar zur Pforzheimer Hütte, falls die Zischgenscharte nicht begehbar.

3. Etappe Praxmar – Westfalenhaus. Durch Schöntal mit Gipfelbesteigung des Oberstkogel.

4. Etappe Westfalenhaus – Pforzheimer Hütte. Vom Längental ins Gleirschtal mit Gipfelbesteigung der Schöntalspitze.

5. Etappe Pforzheimer Hütte – Schweinfurter Hütte. Vom Sellraintal ins Ötztal. Wer mehr will kann den Gleirsch Roßkogel noch besteigen.

6. Etappe Schweinfurter Hütte – Dortmunder Hütte. Von Zwieselbachtal am Finstertaler See vorbei zurück ins Sellraintal.

7. Etappe Dortmunder Hütte - Sellrain. Auf aussichtsreichen Pfaden des Sellrainer Höhenweges zurück nach Sellrain.

Übergänge zu weiteren Trekkingrunden von Hütte zu Hütte:

Potsdamer Hütte - Starkenburger Hütte zum Stubaier Höhenweg

Westfalenhaus - Franz-Senn-Hütte zum Stubaier Höhenweg

Winnebachseehütte - Amberger - Hochstubaihaus zu Söldens Stille Seite

Schweinfurter Hütte - Erfurter Hütte zur Pilztalrunde

Autorentipp

Starte am Sonntag, dann sind die Hütte auf dem Weg nicht so voll.

Die Wege sind so gewählt, dass es auch "Anfänger" mit guter Kondition und Ausdauer möglich ist die Tour zu bewältigen.

Der Übergang vom Westfalenhaus zur Pforzheimer Hütte über die Zischgenscharte ist im Juni noch mit Altschnee bedeckt, dies kann für Anfänger etwas schwierig sein. Als alternative ist es möglich von Praxmar über das Satteljoch zur Pforzheimer Hütte zu gehen.

Siehe dazu Tour SHR Alpin Variante 1.  

outdooractive.com User
Autor
Bruno Kohl 
Aktualisierung: 24.07.2018

Tiroler Bergwege-Gütesiegel Tiroler Bergwege-Gütesiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2977 m
938 m
Höchster Punkt
Gleirscher Roßkogel (2977 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Dortmunder Hütte
Schweinfurter Hütte
Potsdamer Hütte
Pforzheimer Hütte
Westfalenhaus
Alpengasthof Praxmar
Alpengasthof Zirmbachalm
Sonnbergalm St. Sigmund im Sellrain
Neuwirt Gasthof Pension Sellrain Tirol
Almind Alm im Fotschertal

Sicherheitshinweise

Erkundigen Dich vor Beginn einer Etappe beim Hüttenteam über die aktuelle Lage auf dem Wegabschnitt.

Trittsicherheit und Kenntnis über der alpinen Gefahren wird vorausgesetzt.

Starte morgen rechtzeitig.

 

Ausrüstung

Die übliche alpine Ausrüstung wie feste Schuhwerk für aplines Gelände und Bergkleidung sind Voraussetzung.

Auf den Berghütten ist ein Hüttenschlafsack vorgeschrieben. Ich empfehle einen Seidenschlafsack für zwei Personen.

 

Weitere Infos und Links

Von Hütte zu Hütte Sellrainer Hüttenrunde mit Ötz- und Inntalschlaufe

Die Bergsteigerdörfer im Sellraintal:

Innsbruck und seine Feriendörfer im Sellraintal 

Start

Sellrain im Sellraintal (938 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.213336, 11.214091
UTM
32T 667653 5231249

Ziel

Sellrain im Sellraintal

Wegbeschreibung

Siehe in den Etappenbeschreibungen.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Internationale Bahnverbindungen bis Innsbruck oder Ötztal Bahnhof weiter mit dem Linienbus nach Sellrain.

Busfahrplan unter www.vvt.at

oder mit dem Fernbus von München nach Innsbruck.

Von und nach Niederthai Taxi oder Bus gefällig?

Anfahrt

Von München über Garmisch Partenkirchen, Zirl und Kematen ins Sellraintal nach Sellrain.  

Von Stuttgart über Ulm und Füssen zum Fernpass, weiter über Hainiger berg zum Ochsengarten und über den Kühtai ins Sellraintal nach Sellrain.

Von Südtirol über den Brenner nach Innsbruck, Zirl und Kematen ins Sellraintal nach Sellrain.  

Parken

Kostenfrei Parken nach der ersten Kehre der Landstraße Sellrain - Axams. Parkplatz der Potsdamer Hütte.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (3)

David Heimann
06.09.2018
Hallo Bruno. Ich möchte mich und im Namen meines Wanderfreundes Frank herzlich für Deine tolle und zuverlässige Beschreibung bedanken. Wir sind uns auf der Neuen Pforzheimer Hütte begegnet. Auch wenn das Wetter heuer nicht für Weitsicht gesorgt hat, waren die nützlichen Tipps für die Überquerung des Gleirschjöchl sehr hilfreich. Wir hatten eine tolle Zeit auf der Sellrainer Tour! Ein Tipp von uns: um die letzte Etappe von der Dortmunder Hütte zurück nach Sellrain zu verkürzen, kann man den Postbus nehmen, der direkt vor der Dortmunder hält. Für Wanderer ist der Transport kostenlos. Wir sind ab der Zinrbachalm gestartet und über die Sonnbergalm bis nach Gries gewandert. Von dort fährt der gleiche Postbus einen nach Innsbruck zurück!
Bewertung
Gemacht am
28.08.2018
Sellrainer Höhenweg
Sellrainer Höhenweg
Foto: David Heimann, Community

Jenny Faber
27.08.2017
Sind die Tour diese Woche bei herrlichen Wetter von Praxmar aus gestartet. Auf das Westfalenhaus, dann neue Pforzheimer Hütte, Schweinfurter Hütte, Bielefelder Hütte, Dortmunder Hütte und Rosskogelhütte. Gerade der Übergang zur Bielefelder Hütte ist zwar lang, aber äußerst lohnend, da Kletterstellen mit Seilsicherung und toller Höhenweg. Der Weg von der Dortmunder zur Rosskogelhütte als 10 Stunden Tour beschrieben, davon sollte man sich nicht beeindrucken lassen. Wir haben mit Pausen 8 Stunden gebraucht. Schönste Hütten sind das Westfalenhaus, die Schweinfurter Hütte und die Rosskogelhütte. Unglaublich schöne Tour, die Kondition verlangt, vor allem, wenn man die 3000 er, die am Weg liegen mitnehmen will (wir haben drei Stück erklommen), die auch Bergerfahrung fordert, aber jede Reise wert ist. Wir würden sie sofort wieder machen.
Bewertung
Sonntag, 27. August 2017 6:41:44 vorm.
Sonntag, 27. August 2017 6:41:44 vorm.
Foto: Jenny Faber, Community
Sonntag, 27. August 2017 6:42:17 vorm.
Sonntag, 27. August 2017 6:42:17 vorm.
Foto: Jenny Faber, Community
Sonntag, 27. August 2017 6:42:42 vorm.
Sonntag, 27. August 2017 6:42:42 vorm.
Foto: Jenny Faber, Community
Sonntag, 27. August 2017 6:43:19 vorm.
Sonntag, 27. August 2017 6:43:19 vorm.
Foto: Jenny Faber, Community
Sonntag, 27. August 2017 6:44:30 vorm.
Sonntag, 27. August 2017 6:44:30 vorm.
Foto: Jenny Faber, Community
Sonntag, 27. August 2017 6:44:53 vorm.
Sonntag, 27. August 2017 6:44:53 vorm.
Foto: Jenny Faber, Community
Sonntag, 27. August 2017 6:45:28 vorm.
Sonntag, 27. August 2017 6:45:28 vorm.
Foto: Jenny Faber, Community
Sonntag, 27. August 2017 6:45:50 vorm.
Sonntag, 27. August 2017 6:45:50 vorm.
Foto: Jenny Faber, Community
Sonntag, 27. August 2017 6:46:25 vorm.
Sonntag, 27. August 2017 6:46:25 vorm.
Foto: Jenny Faber, Community

Raoul Vernede
08.08.2017
Busplan, 4166
Bewertung
dinsdag 8 augustus 2017 14:52:48
dinsdag 8 augustus 2017 14:52:48
Foto: Raoul Vernede, Community
dinsdag 8 augustus 2017 14:53:02
dinsdag 8 augustus 2017 14:53:02
Foto: Raoul Vernede, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
77,9 km
Dauer
44:00 h
Aufstieg
5950 hm
Abstieg
5950 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Wetter heute

Statistik

  • 7 Etappen
Mehrtagestour www.sellrainer-huettenrund.at
13.10.2015
mittel Etappe 1
9,6 km
4:50 h
1084 hm
21 hm
von Bruno Kohl,  alpenvereinaktiv.com
Mehrtagestour www.sellrainer-huettenrunde.at
13.10.2015
mittel Etappe 2
9,4 km
5:55 h
845 hm
1201 hm
von Bruno Kohl,  alpenvereinaktiv.com
Mehrtagestour Die Sellrainer Hüttenrunde Alpin
18.05.2016
mittel Etappe 3
8,7 km
4:45 h
923 hm
327 hm
von Bruno Kohl,  alpenvereinaktiv.com
Mehrtagestour www.sellrainer-huettenrunde.at
18.05.2016
mittel Etappe 4
6,6 km
5:00 h
770 hm
727 hm
von Bruno Kohl,  alpenvereinaktiv.com
Mehrtagestour www.sellrainer-huettenrund.at
13.10.2015
mittel Etappe 5
8,3 km
5:00 h
637 hm
931 hm
von Bruno Kohl,  alpenvereinaktiv.com
Mehrtagestour www.sellrainer-huettenrunde.at
13.10.2015
mittel Etappe 6
11 km
6:30 h
969 hm
1024 hm
1
von Bruno Kohl,  alpenvereinaktiv.com
Mehrtagestour www.sellrainer-huettenrunde.at
13.10.2015
schwer Etappe 7
23,9 km
11:00 h
1094 hm
2092 hm
von Bruno Kohl,  alpenvereinaktiv.com
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.