Start Touren Sentiero Roma Etappe 5 – Vom Rifugio Ponti zum Rifugio Bosio
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Sentiero Roma Etappe 5 – Vom Rifugio Ponti zum Rifugio Bosio

Bergtour • Sondrio
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
  • Bergtour in Sondrio: Sentiero Roma Etappe 5
    / Bergtour in Sondrio: Sentiero Roma Etappe 5
    Video: Outdooractive
  • Rifugio Ponti im Valle di Preda Rossa
    / Rifugio Ponti im Valle di Preda Rossa
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Blick vom Rifugio Ponti auf die Gletscherreste im Nordosten
    / Blick vom Rifugio Ponti auf die Gletscherreste im Nordosten
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Valle di Preda Rossa mit Rifugio Ponti
    / Valle di Preda Rossa mit Rifugio Ponti
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aufstieg über Geröll zum Passo di Corna Rossa
    / Aufstieg über Geröll zum Passo di Corna Rossa
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Der Aufstieg zum Passo di Corna Rossa ist teilweise versichert.
    / Der Aufstieg zum Passo di Corna Rossa ist teilweise versichert.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Passo di Corna Rossa
    / Passo di Corna Rossa
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Verfallene Hütte Capanna Desio am Passo di Corna Rossa
    / Verfallene Hütte Capanna Desio am Passo di Corna Rossa
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Am Passo di Corna Rossa, Blick nach Südosten
    / Am Passo di Corna Rossa, Blick nach Südosten
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Abstieg vom Passo di Corna Rossa
    / Abstieg vom Passo di Corna Rossa
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Einzelne Blume beim Abstieg vom Passo di Corna Rossa, im Hintergrund die Capanna Desio
    / Einzelne Blume beim Abstieg vom Passo di Corna Rossa, im Hintergrund die Capanna Desio
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Blick auf den Passo di Corna Rossa von Südosten
    / Blick auf den Passo di Corna Rossa von Südosten
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Die ersten Grasmatten auf dem Abstieg zum Valle Airale
    / Die ersten Grasmatten auf dem Abstieg zum Valle Airale
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Wollgras auf dem Weg zum Valle Airale
    / Wollgras auf dem Weg zum Valle Airale
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Rückblick auf die felsige Bergwelt im Norden des Valle Airale
    / Rückblick auf die felsige Bergwelt im Norden des Valle Airale
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Beim Erreichen des Baches Torrente Torreggio wird die Vegetation üppiger.
    / Beim Erreichen des Baches Torrente Torreggio wird die Vegetation üppiger.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Der Torrente Torreggio verläuft durch sein immer flacher werdendes Tal.
    / Der Torrente Torreggio verläuft durch sein immer flacher werdendes Tal.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Rifugio Bosio
    / Rifugio Bosio
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Brücke über den Torrente Torreggio kurz vor dem Rifugio Bosio
    / Brücke über den Torrente Torreggio kurz vor dem Rifugio Bosio
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Rifugio Bosio
    / Rifugio Bosio
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
Karte / Sentiero Roma Etappe 5 – Vom Rifugio Ponti zum Rifugio Bosio
2100 2400 2700 3000 m km 1 2 3 4 5 Rifugio Ponti Passo di Corna Rossa
Wetter

Ein letzter Passübergang erwartet uns noch auf der fünften Etappe des Sentiero Roma, bevor wir langsam die hochalpine Landschaft des Bergells verlassen und zum gemütlichen Rifugio Bosio wandern.

mittel
5,6 km
2:30 Std
290 hm
775 hm

Die vorletzte Etappe unserer sechstägigen Wanderung auf dem Sentiero Roma ist vergleichsweise kurz, bringt aber einen großen Wechsel der Landschaftsräume mit sich. Zu Beginn der Tour im Valle di Preda Rossa überqueren wir noch Gletschermoränen und Schneefelder, an ihrem Ende beim Rifugio Bosio sind wir bereits in einer sanften Almenlandschaft angekommen. Dazwischen überqueren wir den Passo di Corna Rossa mit der verfallenen Capanna Desio. Der Passübergang liegt in einer hochalpinen Mondlandschaft aus dem namensgebenden rotem Fels und Geröllfeldern, soweit das Auge reicht.

Vom Passo di Corna Rossa aus geht es nur noch bergab, immer in Richtung des idyllischen Valle Airale. Wie viele Höhenmeter wir dabei verlieren, zeigt sich deutlich an der Vegetation, die bis zum Rifugio Bosio hin immer üppiger wird. Die Hütte, unser Etappenziel, liegt in der Nähe des klaren Gebirgsbaches Torrente Torreggio. Im Rifugio Bosio erwartet uns eine gemütliche Einkehr mit regionalen Gerichten.

Autorentipp

Die Etappentour vor dem Start in der Outdooractive App offline abspeichern.

outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 09.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2836 m
2086 m
Höchster Punkt
Passo di Corna Rossa (2836 m)
Tiefster Punkt
Rifugio Bosio (2086 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Rifugio Ponti
Rifugio Bosio

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und – trotz der guten Markierung des Weges – ein guter Orientierungssinn im Gelände sind bei dieser Etappe hilfreich. Wanderer sollten auch auf Schneefelder achten, die teilweise noch bis in den Herbst bestehen.

Ausrüstung

Normale Ausrüstung für mehrtägige Wanderungen:

Für unterwegs:

  • Wanderrucksack (min. 30 Liter)
  • feste Bergschuhe
  • ausreichend Wechselkleidung
  • wetterfeste Jacke und Hose
  • Wanderstöcke
  • Sonnenbrille + Sonnenschutz
  • große Trinkflasche + Proviant für unterwegs
  • Erste-Hilfe-Set

Für die Übernachtung:

  • leichte Hüttenschuhe
  • bequeme Kleidung
  • Hüttenschlafsack
  • Kulturbeutel + kleines Handtuch
  • Taschenlampe
  • Ohrstöpsel

Start

Rifugio Ponti (2557 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.251366 N 9.722900 E
UTM
32T 555721 5122230

Ziel

Rifugio Bosio

Wegbeschreibung

Beim Rifugio Ponti beginnen wir die fünfte Etappe des Sentiero Roma. Zunächst wandern wir in Richtung der Reste des Preda-Rossa-Gletschers, die sich noch vom Monte Disgrazia hinabzieht. Wir überqueren die Gletschermoränen und gelangen über Schutt und Geröll zum Passo di Corna Rossa. Teilweise drahtseilversichert erreichen wir die Passhöhe auf 2836 m. Hier oben befindet sich die heute verfallene Berghütte Capanna Desio. Diese lassen wir jedoch links liegen und begeben uns stattdessen auf den Abstieg hinab zum Valle Airale. Über rote Felsen und große Geröllfelder folgen wir den Wegmarkierungen in Richtung Süden, dann nach Südosten. Zunächst steil bergab, dann immer flacher nähern wir uns dem Talboden des Valle Airale. Je weiter wir hinabsteigen, desto üppiger wird die Vegetation. Bald erreichen wir den Bach Torrente Torreggio, dem wir in östlicher Richtung folgen. Über eine Brücke kommen wir schließlich zum Ziel unserer Tagesetappe, dem Rifugio Bosio auf der gegenüberliegenden Seite des Baches.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,6 km
Dauer
2:30 Std
Aufstieg
290 hm
Abstieg
775 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen

Wetter heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.