Start Touren Sentiero Roma Etappe 4 – Von der Capanna Allievi zum Rifugio Ponti
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Sentiero Roma Etappe 4 – Von der Capanna Allievi zum Rifugio Ponti

Bergtour • Sondrio
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Outdooractive Redaktion
  • Bergtour in Sondrio: Sentiero Roma Etappe 4
    / Bergtour in Sondrio: Sentiero Roma Etappe 4
    Video: Outdooractive
  • Im Valle di Zocca, auf dem Weg zum Passo Val Torrone
    / Im Valle di Zocca, auf dem Weg zum Passo Val Torrone
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aufstieg zum Passo Val Torrone
    / Aufstieg zum Passo Val Torrone
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Am Passo Val Torrone
    / Am Passo Val Torrone
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Abstieg vom Passo Val Torrone
    / Abstieg vom Passo Val Torrone
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Die Granitspitzen im Norden des Val Torrone
    / Die Granitspitzen im Norden des Val Torrone
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Val Torrone
    / Val Torrone
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Bivacco Manzi Pirotta
    / Bivacco Manzi Pirotta
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aufstieg zum Passo di Cameraccio
    / Aufstieg zum Passo di Cameraccio
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Über Geröll und kleine Gletscherreste steigen wir zum Passo di Cameraccio auf.
    / Über Geröll und kleine Gletscherreste steigen wir zum Passo di Cameraccio auf.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aufstieg zum Passo di Cameraccio von Westen
    / Aufstieg zum Passo di Cameraccio von Westen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Passo di Cameraccio mit Blick auf den Monte Disgrazia
    / Passo di Cameraccio mit Blick auf den Monte Disgrazia
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Passo di Cameraccio von Südosten
    / Passo di Cameraccio von Südosten
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Die Geröllhänge des Val Cameraccio
    / Die Geröllhänge des Val Cameraccio
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Wollgras im Val Cameraccio
    / Wollgras im Val Cameraccio
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Bivacco Kima
    / Bivacco Kima
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Schafe im Val Cameraccio
    / Schafe im Val Cameraccio
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Schneefeld auf dem Weg zur Bocchetta Roma
    / Schneefeld auf dem Weg zur Bocchetta Roma
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Versicherte Kletterstelle beim Aufstieg zur Bocchetta Roma
    / Versicherte Kletterstelle beim Aufstieg zur Bocchetta Roma
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Bocchetta Roma
    / Bocchetta Roma
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Ausblick von der Bocchetta Roma auf die Cima di Corna Rossa
    / Ausblick von der Bocchetta Roma auf die Cima di Corna Rossa
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Rifugio Ponti
    / Rifugio Ponti
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
Karte / Sentiero Roma Etappe 4 – Von der Capanna Allievi zum Rifugio Ponti
2400 2600 2800 3000 3200 m km 2 4 6 8 10 Capanna Allievi Passo Val Torrone Bivacco Manzi Pirotta Passo di Cameraccio Bivacco Kima Bocchetta Roma
Wetter

Die vierte Etappe des Sentiero Roma ist nicht nur lang und anspruchsvoll, sondern bietet auch einige der beeindruckendsten landschaftlichen Highlights der Tour.

schwer
10,6 km
5:30 Std
1220 hm
1025 hm

Granitgraue Felsen, zackige Gipfel, weitläufige Geröllfelder und hier und da ein bisschen grün – Etappe vier des Sentiero Roma ist eine hochalpine Bergwanderung der Extraklasse. Auf dem Weg von der Capanna Allievi zum Rifugio Ponti überqueren wir den höchsten Passübergang der sechstägigen Tour, den Passo di Cameraccio auf 2950 m. Hinauf geht es durch ein steiles Kar, in dem die letzten Gletscherreste von Geröll und Felsschutt bedeckt sind. Zur Belohnung für den mühsamen Aufstieg erwartet uns hoch oben ein traumhafter Ausblicke auf das riesige, felsige Val Cameraccio, gekrönt vom majestätischen Gipfel des Monte Disgrazia.

Unser Ziel ist das Rifugio Ponti, eine einfache Berghütte am Fuße des Monte Disgrazia, die auch Ausgangspunkt für die Besteigung des Berges ist. Auch zwei Biwakhütten passieren wir auf unserer Etappe: das Bivacco Manzi Pirotta am Beginn des Anstiegs zum Passo di Cameraccio und das Bivacco Kima mitten im Val Cameraccio.

Autorentipp

Die Etappentour vor dem Start in der Outdooractive App offline abspeichern.

outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 08.01.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2950 m
2300 m
Höchster Punkt
Passo di Cameraccio (2950 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Capanna Allievi
Rifugio Ponti

Sicherheitshinweise

An vielen Stellen auf dieser Etappe sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Wanderer sollten auch auf Schneefelder achten, die teilweise noch bis in den Herbst bestehen.

Ausrüstung

Normale Ausrüstung für mehrtägige Wanderungen:

Für unterwegs:

  • Wanderrucksack (min. 30 Liter)
  • feste Bergschuhe
  • ausreichend Wechselkleidung
  • wetterfeste Jacke und Hose
  • Wanderstöcke
  • Sonnenbrille + Sonnenschutz
  • große Trinkflasche + Proviant für unterwegs
  • Erste-Hilfe-Set

Für die Übernachtung:

  • leichte Hüttenschuhe
  • bequeme Kleidung
  • Hüttenschlafsack
  • Kulturbeutel + kleines Handtuch
  • Taschenlampe
  • Ohrstöpsel

Start

Capanna Allievi (2361 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.287587 N 9.664061 E
UTM
32T 551152 5126215

Ziel

Rifugio Ponti

Wegbeschreibung

Bei der Capanna Allievi beginnt die vierte Etappe des Sentiero Roma. Wir durchqueren den östlichen Teil des Valle di Zocca auf einem schmalen Pfad, der über Grasmatten und Moränenwälle führt. Bald erreichen wir den Passo Val Torrone. Von hier geht es steil bergab, der Abstieg ins Val Torrone ist mit Drahtseil versichert. Mehr oder weniger gleichmäßig ansteigend wandern wir in nordöstlicher Richtung durch das Tal und bewundern die zerklüfteten Granitspitzen der Bergkette zu unserer Linken. Wir kommen am Bivacco Manzi Pirotta vorbei, das deutlich sichtbar auf einem kleinen Grat etwas südlich unseres Pfades liegt.

Es folgt der Anstieg zum Passo di Cameraccio. Die letzten Grasmatten liegen hinter uns, nun geht es über Geröll, Felsschutt und Gletscherreste unter dem formschönen Bergrücken des Pizzo Torrone Orientale bergauf. Die Passhöhe auf 2950 m erreichen wir mit einem letzten, drahtseilversicherten Anstieg am Fels. Dann haben wir den höchsten Punkt des Sentiero Roma erreicht und genießen die fantastische Aussicht auf das Val Cameraccio und den Monte Disgrazia, den höchsten Berg der Bergeller Alpen.

Nach einem steilen Abstieg in das Tal geht es längere Zeit ohne große Höhenunterschiede über Felsblöcke und Geröll durch den Talkessel. Nach etwa zwei Dritteln der Strecke führt der Weg am Bivacco Kima vorbei, einem kleinen Steinhäuschen. Das letzte Stück bis zum letzten Passübergang dieser Etappe zieht sich – mehrere Schneefelder und eine Kletterstelle mit Drahtseilversicherung und einigen Eisenbügeln gilt es zu überwinden. Schließlich kommen wir an der Bocchetta Roma auf 2880 m an. Nun folgt nur noch der Abstieg zum Rifugio Ponti, wo wir diese lange Etappe gemütlich ausklingen lassen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,6 km
Dauer
5:30 Std
Aufstieg
1220 hm
Abstieg
1025 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.