Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Selbhorn SW-Wand 2654 m, Steinernes Meer
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Selbhorn SW-Wand 2654 m, Steinernes Meer

Bergtour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Anstieg, Maria Alm am Morgen
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Erster Blick zum Selbhorn
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Selbhornblick
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Braggsteinkreuz 1827 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Einstieg SW-Wand, 2215 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schonfeldspitze nach dem Einstieg 2215 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Örgeischnackel ~2545 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kreuz Südgipfel 2643 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Selbhorn-Südgipfel 2643 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Selbhorn 2654 m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Südgipfel beim Übergang zum Hauptgipfel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Abstieg zur Luegscharte
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Abstieg vom Hochkempen-Überstieg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick über Rötenegg 1947 m zum Selbhorn
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Enzian im November
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Blick ins Glocknergebiet
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Maria Alm, Rückkehr
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km Selbhorn Süd 2643 m Selbhorn 2654 m Selbstversorgerhütte 1820 m Rötenegg 1947 m Rötenegg 1947 m Lechneralm 1261 m

Grandiose aber lange Tour, auf den Höchsten vom Steinernen Meer, mit Kletterstellen bis III (geneigte Wandkletterei) über die Südwest-Wand und Abstieg am Normalweg über Luegscharte und Braggstein.

Die Tour wurde inzwischen durch einen Klettersteig 2014 entschärft (siehe unter "Klettersteig" von Wolfgang Lauschensky). Der Rest HM usw. passt!

schwer
13,4 km
6:45 h
1850 hm
1850 hm

Lohnende, sehr lange und durchaus anspruchsvolle Bergtour in grandioser landschaftlicher Umgebung. Nicht immer fester Fels, vor allem im oberen Bereich. Eine kurze Stelle III lässt sich umgehen, sonst einige Stellen III- und II+, großteils jedoch leichter mit Gehgelände. Im unteren Teil zwei Drahtseile sowie Eisenklammern und Trittstifte. Gesamter Zeitaufwand im Auf- und Abstieg für die 1850 Höhenmeter 6 3/4 (flott) bis 8 Stunden.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

 

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 04.12.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Selbhorn, 2654 m
Tiefster Punkt
Whs. Rohrmoos, 895 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nur bei trockenem Fels, sonst überfordern die Schwierigkeiten den "normalen" Bergsteiger. Im November eher selten noch empfehlenswert, nur wenn noch kein Schnee in der SW-Wand liegt.

Start

Whs. Rohrmoos 895 m (892 m)
Koordinaten:
DG
47.418051, 12.929791
GMS
47°25'05.0"N 12°55'47.2"E
UTM
33T 343845 5253700
w3w 
///beutel.auszuwerten.einfügen

Ziel

Whs. Rohrmoos 895 m

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:   Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Rohrmoos (Weg 427) kurz auf der Forststraße, dann bei 1010 m rechts ab und steil durch den Hochwald, auf Wiesen bei der Lechneralm vorbei bis zum Braggstein 1827 m (>930 HM und 1 1/2 Std.). Ab zur nahen Selbstversorgerhütte 1820 m mit tollem Blick auf unser Gipfelziel. In der Latschenzone beim Rötenegg vorbei bis auf 2024 m und hier gerade weiter (rechts zur Wasserfallscharte) und hinauf bis 2215 m (Steinmandl) zur SW-Wand. Man erreicht einen von der Wand abstreichenden, begrünten Gratrücken, blickt zurück zur Wand, da sieht man eine Holzbank auf einem Grasband. Kurz ab und zur Bank, hier befindet sich der Einstieg (2220 m). Um das Eck herum, links ansteigen auf das darüber liegende Felsband, dann nach rechts an eine rinnenartigen Rampe. In dieser aufwärts zu einem Steilaufschwung mit mehreren Eisenstiften (I bis III-). Über den Aufschwung und die glatte Platte (oben ein Eisenstift) nach links in eine Rinne und hinter dem Block rechts abwärts zur Beginn der "Keilpromenade" (Drahtseilbeginn). Die "Promenade" nach rechts und durch den senkrechten "Herzogkamin" (Eisenklammern) auf ein Band (Stellen B/C) und wieder rechts zu einem weiteren Drahtseil und bis zu dessen Ende.
Weiter auf ein großes Schuttband, den Steigspuren und Steinmännern folgen links aufwärts und wieder nach rechts zurück und ganz an die Gratkante hinaus. Achtung: Nicht das erste Band nach rechts zur Gratkante.  Sollte man zu weit nach rechts gekommen sein, weist ein großer gelber Pfeil in eine Rinne wieder nach links zurück. In dieser aufwärts zum obere Band und hinaus auf die Kante. Weiter teilweise links vom Grat, teilweise auf ihm bis zur Schlüsselstelle, einem senkrechten Aufschwung, leichter (II) rechts umgehen und auf dem kurzen scharfen Grat empor. Man erreicht auf rund 2545 m die Örgeischnackel (Tafel). Weiter über teils brüchigen Fels zur gut sichtbaren Schuttrinne (gelber Pfeil) und in ihr unschwierig empor in eine kleine Einsattelung. Hier weiter in Richtung des nächsten gelben Pfeiles dann rechts halten auf den schon sichtbaren Gipfelkamin zu. Durch den gelben Kamin (II+) und links haltend vorsichtig über den brüchigen Grat auf den Süd-Gipfel 2643 m mit Gipfelkreuz. Kletterzeit ab Einstieg (2215 m) rund 440 HM und je nach Wegfindung gut 1 1/2Std. oder mehr. Vom Südgipfel entlang des Grates etwas ab 2615 m und hinüber zum Hauptgipfel, 2654 m (gesamt 1810 HM und <4 1/4Std.).

ABSTIEG: Vom Hauptgipfel wieder zurück zur Markierung und über den Steig ( plattiges, schuttbedecktes Band eine kurze Steilstufe II-) abwärts zur Luegscharte (2448 m). Nun links abwärts bis 2335 m und 15 HM hinauf zum Überstieg Hochkempen. Mit kleinen Gegenanstiegen zum Punkt 2215 m, wo wir zur SW-Wand eingestiegen sind. Am Weg 427 hinab und auf den Rötenegg 1947 m, weiter über die Selbstversorgerhütte zum Braggstein 1827 m und über die Lechneralm hinunter zum Parkplatz. (40 HM und < 2 1/2Std.).

Insgesamt: 1850 HM und 6 3/4 Std.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnlinie Zell am See - St.Johann in Tirol, Bahnhof Station Saalfelden ÖBB: www.oebb.at

Weiter per Bus (oder Taxi) nach Maria Alm zum GH Rohrmoos.

Anfahrt

Maria Alm erreicht man aus Westen von der Bundesstraße B 311 Zell am See – Lofer über Saalfelden. Von der Tauernautobahn A 10 über Bischofshofen und die Hochkönig Bundesstraße B 164 über Mühlbach – Dienten – Filzensattel oder von der Bundesstraße B 311 über Lend – Dienten – Filzensattel. Weiter nach Hinterthal und Richtung Saalfelden bis Maria Alm.
Man fährt durch den Ort Maria Alm, dabei der Beschilderung in den Krallerwinkel / Gasthof Rohrmoos folgend bis zum Parkplatz.

Parken

Mittlere Parkplatz nach dem Gasthof Rohrmoos, 895 m.

Koordinaten

DG
47.418051, 12.929791
GMS
47°25'05.0"N 12°55'47.2"E
UTM
33T 343845 5253700
w3w 
///beutel.auszuwerten.einfügen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 10/1 Steinernes Meer 1:25000 oder Digital auf DVD, Steinernes Meer Kompass Digitale Wanderkarte Salzburger Land 3D

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Seit 2014 Klettersteigausrüstung.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,4 km
Dauer
6:45h
Aufstieg
1850 hm
Abstieg
1850 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.