Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Seichenkopf und Lumberger Grat
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Seichenkopf und Lumberger Grat

· 1 Bewertung · Bergtour · Allgäuer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Memmingen Verifizierter Partner 
  • Brentenjoch
    Brentenjoch
m 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km
Eine Bergtour für Weglos-Freunde.
mittel
Strecke 10,2 km
5:15 h
770 hm
770 hm
1.864 hm
1.160 hm
Beim selten bestiegenen Seichenkopf muss man sich schon auf ein paar Latschenkämpfe einstellen. Aber zusammen mit Lumberger Grat eine Tour, die dem Bergsteiger eine spannende Überraschung nach der andern bietet.

Autorentipp

Mit GPS leicht zu finden.

 

Profilbild von Walter Depprich
Autor
Walter Depprich
Aktualisierung: 14.01.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Seichenkopf, 1.864 m
Tiefster Punkt
Parkplatz, 1.160 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Parkplatz - Abzweig 1 h - Lumberger Grat 1 h - Seichenkopf  0:30 h - Sebenalpe 1:30 h - Parkplatz 1:15 h

 

Start

Parkplatz Grän / Enge (Lumberg) (1.161 m)
Koordinaten:
DD
47.515192, 10.556224
GMS
47°30'54.7"N 10°33'22.4"E
UTM
32T 617169 5263591
w3w 
///erheblicher.vorort.ereignete
Auf Karte anzeigen

Ziel

Hier endet auch die Tour

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz zwischen Enge und Lumberg geht es zuerst in Richtung Bad Kissinger Hütte. Bei 1330m zweigen wir nach rechts zur Sebenalpe ab. Kurz nachdem wir vom Wald ins Wiesengelände kommen, nehmen wir einen Abzweig nach rechts in eine Pfadspur, die sich schon bald darauf verliert. Wir suchen uns nun zuerst links oberhalb eines Grabens, später im Graben , teils auf Viehgangl einen Durchschlupf zwischen Bäumen und Sträuchern bis zu einer Lache hoch. (Diese ist auch vielleicht etwas leichter von der Sebenalpe her zu errreichen.) Ab hier orientieren wir uns in südwestlicher Richtung zwischen Latschen und Karstgestein hindurch links vom Seichenkopf auf die Kammhöhe des Lumberger Grat. Ab hier folgen wir den gut erkennbaren Pfadspuren, immer wieder Latschengestrüpp ausweichend, zum Seichenkopf hoch. Kurz vor dem Gipfel ist eine etwas abdrängende Stelle, bei der Trittsicherheit erforderlich ist. Unsichere sollten davor ihre Gipfelrast machen.

Anschließend wieder zurück und dem Lumberger Grat - mal auf Grathöhe, mal nordseitig etwas darunter - folgen, bis wir wieder in die Zivilisation, auf den vielbegangenen Wanderweg Nr. 414, stoßen. Diesen Weg wandern wir hinunter, an der Sebenalpe vorbei und an der nächsten Abzweigung nach links zum Anstiegsweg und auf diesem zum Parkplatz zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Sonthofen. Dann mit dem Bus über Oberjoch nach Grän.

 

Bahnfahrplan: http://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Busfahrplan: http://www.vvm-online.de/

 

Koordinaten

DD
47.515192, 10.556224
GMS
47°30'54.7"N 10°33'22.4"E
UTM
32T 617169 5263591
w3w 
///erheblicher.vorort.ereignete
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderbuch: Wilde Wege, Allgäu - Lechtal, 50 Touren, ISBN 978-3-7633-3153-6

Kunstverlag Josef Fink: Allgäuer Bergnamen, ISBN 978-3-89870-389-5

Kartenempfehlungen des Autors

Landesamt für Vermessung Bayern: Füssen, M 1 : 50 000, ISBN 978-3-89933-293-3

DAV-Karte: By 5, Tannheimer Berge, M 1 : 25 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Achim Meyer 
Spannende Wanderung auf ruhigen Pfaden, weglos bis zum Grat, dort Steigspuren und geschnittene Latschengänge, eine ausgesetzte Stellen mit Latschenkletterei im 1. Grad kurz vor dem Seichenkopf. Der Grat selbst ist nur im Mittelteil von Latschen überwachsen und sollte nordseitig umgangen werden. An einem Wochentag war ich mutterseelenallein mit etlichen Gämsen dort unterwegs während am Gräner Höhenweg Hochbetrieb herrschte. Zum Empfehlen ist nach der Überschreitung des Lumberger Grats der kurze Aufschwung auf die 1948m hohe Sefenspitze (+100hm). Trotz der Nähe zum Höhenweg verirrt sich dorthin selten jemand. Die Überschreitung zum Sebenkopf ist aktuell nicht mehr möglich, da von Latschen überwuchert (s. Bild). Insgesamt eine Traumtour. Konditionell nicht zu unterschätzen da wegloses Gelände und ständiges Auf und Ab.
mehr zeigen
Wegfindung unproblematisch, zur Not östlich ins flachere Gelände queren
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach
Häufig zu sehen - Gämsen am Lumberger Grat
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach
Ausblick am Seichenkopf
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach
Lumberger Grat - teilweise mit Latschen, teilweise ohne
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach
Latschengasse am Seichenkopf
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach
ausgesetzte Stelle vorm Seichenkopf
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach
Latschengasse zum Durchkrabbeln
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach
toller Ausblick auf die hohen Tannheimer am Lumberger Grat
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach
Blick auf den Übergang zwischen Sefenspitze und Sebenkopf
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach
Panorama an der Sefenspitze 1948m
Foto: Achim Meyer, DAV Sektion Biberach

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
770 hm
Abstieg
770 hm
Höchster Punkt
1.864 hm
Tiefster Punkt
1.160 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.