Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Seekofel - Nordwand über Domeniggweg 2738m
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Alpinklettern

Seekofel - Nordwand über Domeniggweg 2738m

Alpinklettern · Gailtaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner 
  • Karlsbaderhütte und Seekofel mit Anstieg. Der Abstiegsklettersteig ist meist knapp hinter dem rechten Westgrat
    / Karlsbaderhütte und Seekofel mit Anstieg. Der Abstiegsklettersteig ist meist knapp hinter dem rechten Westgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Seekofel Nordwand
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Seekofelnordwand von der kleinen Sandspitze
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Zustieg zur Wand über dem Laserzsee und der Karlsbaderhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / die ersten Rinnen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / dem Schutt kann nicht immer ausgewichen werden
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / leichte griffige Kletterei in Wandmitte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Karlsbaderhütte und Laserzsee unter der kleinen Terrasse
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schluchtartige Rinnen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Ostgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Seekofelgipfel vor den beiden Sandspitzen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gratabstieg am Seekofelklettersteig
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / querender Abstieg über Gratabschwünge und Bänder
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abstieg am Seekofel Klettersteig
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Westgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / gesicherter Abstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gratabstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / im Schuttkar vor der Hütte - Seekofelnordwestflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Seekofel links über dem Laserzkessel von der Dolomitenhütte gesehen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km

Abwechslungsreiche Wandkletterei im wirklich leichten Fels maximal II+, viel Schotter und daher steinschlaggefährdet.
mittel
12,7 km
10:00 h
1100 hm
1100 hm
Der Seekofel wird üblicherweise über den Seekofel Klettersteig (Bc) bestiegen, welcher bei dieser Tour als Abstiegsweg dient. Die Domenigg-Route durch die Nordwand im durchwegs leichten Fels bis II+ bietet nur fixe Standplatzsicherung.

Autorentipp

Die Standplätze des alten Domeniggweges wurden 2008 neu und gut erkennbar (bunt) eingerichtet. Der nächste Standplatz ist immer gut sichtbar und daher ist die kaum zwischengesicherte Route leicht zu finden. Relativ viel Schotter zwischendurch, daher recht steinschlaggefährdeter Anstieg.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 01.10.2018

Schwierigkeit
II+ mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Seekofel, 2738 m
Tiefster Punkt
Dolomitenhütte, 1605 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
750 m
Wandhöhe
340 m
Kletterlänge
340 m
Abstieg
1100 m
Standplätze
mit Bohrhaken

Einkehrmöglichkeit

Karlsbader Hütte
Dolomitenhütte 1620m

Sicherheitshinweise

Steinschlaggefahr.

Weitere Infos und Links

Dolomitenhütte: https://dolomitenhuette.at/#die-huette-page

Karlsbaderhütte: http://www.dav-karlsbad.de/karls_baderhuette.htm

Start

Dolomitenhütte (1604 m)
Koordinaten:
DG
46.791168, 12.784290
GMS
46°47'28.2"N 12°47'03.4"E
UTM
33T 330896 5184341
w3w 
///trab.angehenden.maxime

Ziel

Seekofel

Wegbeschreibung

Zustieg: Am Wanderweg zum Stützpunkt Karlsbaderhütte. Am Dreitörlweg zum Laserzsee hinunter und hinter dem See nach ca. 100 m auf Steigspuren rechts auf die Schutthalde abzweigen. Die Halde wird zuletzt steil bis knapp über die tiefsten Ausläufer der Nordwandrampe gequert. Über rissige Platten und sandige Felsstufen quert man bald am Rampensockel zum sichtbaren ersten Standplatz bei einem kleinen Köpfl.

Domeniggweg: Die nächsten Standplätze sind gut sichtbar. Über die gestufte Rampe und teils in Rinnen und kleinen Kaminen gelangt man in eine lange steile Rinne, die auch an den Begrenzungen überklettert werden kann. Nun wird links hinaus zu einem Sockel in Wandmitte hinausgeklettert, der über einer Rippe eine Rast-Terrasse bietet. Danach leiten kurze Rinnen und Rampen in eine abdrängende Verschneidung. Eine letzte steilere gut griffige Wand führt rinnenartig zur Ostgratschulter. Nun wird über Gratzacken und Schrofen flacher am Ostgrat weiter gestiegen. Eine glatte Platte wird in Gipfelhöhe hangelnd gequert, in ein paar Schritten ist der Gipfel erreicht. Die Schwierigkeiten überschreiten nie II+.

Der Abstieg über den Seekofelklettersteig (Bc) verläuft über Bänder und kurze Gratabschwünge westwärts in die Ödkarscharte. Danach wird über Schrofen und ein großes Schuttkar am markierten Steig zur Karlsbaderhütte abgestiegen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Lienz über Tristach auf die Dolomitenstraße bis zur Dolomitenhütte – entweder per Rad oder mautpflichtig mit dem Pkw.

Parken

Parkplatz der Dolomitenhütte und der Karlsbaderhütte.

Koordinaten

DG
46.791168, 12.784290
GMS
46°47'28.2"N 12°47'03.4"E
UTM
33T 330896 5184341
w3w 
///trab.angehenden.maxime
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt179

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Einfache Kletterausrüstung, Klettersteigset, Wanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
II+ mittel
Strecke
12,7 km
Dauer
10:00h
Aufstieg
1100 hm
Abstieg
1100 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.