Start Touren Seekarlspitze - Seilbahn-Anschlusstour im prächtigen Rofangebirge
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Seekarlspitze - Seilbahn-Anschlusstour im prächtigen Rofangebirge

Skitour · Rofan-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Erfurter Hütte steht direkt bei der Bergstation der Rofanbahn.
    / Die Erfurter Hütte steht direkt bei der Bergstation der Rofanbahn.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Der Aufstieg bringt uns durch eine großartige Gebirgslandschaft.
    / Der Aufstieg bringt uns durch eine großartige Gebirgslandschaft.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Kann ein Tourengebiet schöner sein?
    / Kann ein Tourengebiet schöner sein?
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Hinter dem Tourengeher ragt die Haidachstellwand auf.
    / Hinter dem Tourengeher ragt die Haidachstellwand auf.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Schon zeigt sich im Hintergrund die weiße Gipfelflanke.
    / Schon zeigt sich im Hintergrund die weiße Gipfelflanke.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Unter dem Spieljoch gibt es ein paar brenzlige Hänge.
    / Unter dem Spieljoch gibt es ein paar brenzlige Hänge.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • Die letzten Meter unter dem Gipfel
    / Die letzten Meter unter dem Gipfel
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Links hinter dem Gipfelkreuz zeigt sich der Guffert mit seinen Skihängen (!)
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Einzigartiges Gipfelpanorama von der Hochiß bis zur Haidachstellwand.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Rundblick vom Gipfel zwischen Rofanspitze und Hochiß
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
1200 1500 1800 2100 2400 2700 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 9,6 km Länge

Wer nicht mit der Seilbahn auffahren mag, hat einen langen Anstieg vor sich. Doch geht es dank der Rofanbahn auch gemütlicher. Die landschaftlich großartigen Bereiche liegen ohnehin oberhalb der Seilbahnstation.

Die Tour selber ist nicht schwierig, doch verlangt sie einigermaßen sichere Verhältnisse. Wenn nicht gespurt oder die Sicht schlecht ist, kann die Orientierung problematisch werden.

leicht
9,6 km
2:30 h
500 hm
1280 hm
Ideale Skitour, die dank Seilbahnunterstützung mit einem kurzen Aufstieg eine lange, fast makellose Abfahrt zu bieten hat. Überwiegend südseitig, deshalb ist im Frühjahr mit Firn zu rechnen.

Autorentipp

Wer gar nicht genug kriegt, kann als Dreingabe noch auf den Gschöllkopf hinaufgehen, und sich ein Bild vom künstlerischen Wert des so genannten "Adlerhorsts" machen ...
outdooractive.com User
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Seekarlspitze, 2261 m
Tiefster Punkt
Maurach, 992 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Ausrüstung

Die lawinengefährlichen Hänge unter dem Spieljoch kann man weiträumig meiden.

Start

Maurach oder Erfurter Hütte, 1831 m (1815 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.441481, 11.763348
UTM
32T 708341 5257928

Ziel

Maurach

Wegbeschreibung

Von Maurach auf der Piste über die Buchauer Alm zur Bergstation der Rofanbahn, neben der Erfurter Hütte. Oder mit der Bahn hinauf.

Von der Bergstation der Rofanbahn muss man zuerst auf der Piste ein bisserl abrutschen und gegen Nordosten in einen weiten Talkessel hinab. Aus ihm geht es dann in schütterem Wald durch gestuftes Gelände etwas steiler und unter der Haidachstellwand muss man links (gegen Norden) abbiegen. Auf eine Rippe nach links hinauf und über sie gegen Norden lange dahin. In weitem Abstand zu den oft überwechteten und lawinengefährdeten Osthängen des Spieljochs in der gleichen Richtung gering ansteigend weiter. Nach einem kurzen Zwischenabstieg (Felle abnehmen lohnt sich nicht) in den makellosen Gipfelhang hinein und über ihn zum höchsten Punkt hinauf.

 Möglich und schön ist die Abfahrt entlang der Aufstiegsroute. Besonders lohnend, aber nur bei lawinensicherer Schneelage empfehlenswert ist es, den Gipfelhang vor der Stelle des Gegenanstiegs nach links (gegen Osten) zu verlassen und durch eine weite Firnmulde flott abzufahren. Man kommt in eine Talsenke unter dem Krahnsattel, in der Nähe der Gruberlacke. Dort rechts halten und möglicherweise etwas schieben, bis die Aufstiegsroute wieder erreicht wird. Auf ihr in den oben erwähnten Talkessel hinab. Dort links (gegen Süden) abdrehen und auf der Skiroute relativ steil zur Skipiste abfahren. Auf ihr zur Seilbahn-Talstation hinab.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Achenseebus ab Wiesing

Anfahrt

Von der Inntalautobahn über die Kanzelkehre bis Maurach oder vom Achenpass auf der B 181 durch das Achental zum Ausgangspunkt

Parken

Bei der Talstation der Rofanbahn in Maurach
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt 6 Rofan

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Herbert Schaefer
01.03.2018 · Community
haben die Tour im Februar bei besten Schnee- und Wetterbedingungen gemacht. Herrliche Aussicht, bester Pulverschnee. Glück gehabt.
mehr zeigen
Gemacht am 14.02.2018
Abfahrtsrinne. Schmaler Einstieg und dann Idealhang
Foto: Herbert Schaefer, Community
erste Kuppe nach dem Talboden
Foto: Herbert Schaefer, Community
Gipfel der Roßköpfe rechts (2246m) und Seekarlspitze (2261m) mit breitem Schneehang links
Foto: Herbert Schaefer, Community
Wächten am Spieljoch (2236m)
Foto: Herbert Schaefer, Community
Aufstieg mit Roßköpfe im Hintergrund
Foto: Herbert Schaefer, Community
Gipfelrast seekarlspitze
Foto: Herbert Schaefer, Community
Gipfelrast Seekarlspitze
Foto: Herbert Schaefer, Community
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen

+ 3

Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,6 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
1280 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.