Start Touren Seegrube von der Hungerburg
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike

Seegrube von der Hungerburg

Mountainbike • Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Hungerburgbahn
    / Hungerburgbahn
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • nach ca. einem Km die linke Abzweigung nehmen
    / nach ca. einem Km die linke Abzweigung nehmen
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • vorbei an der Abzweigung Enzianhütte, links sieht man den Beginn des Arzler Alm Single Trails
    / vorbei an der Abzweigung Enzianhütte, links sieht man den Beginn des Arzler Alm Single Trails
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • vorbei an der Arzler Alm
    / vorbei an der Arzler Alm
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • die Seilbahn immer wieder kreuzend
    / die Seilbahn immer wieder kreuzend
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • der Abstecher zur Höttinger Alm
    / der Abstecher zur Höttinger Alm
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Höttinger Alm
    / Höttinger Alm
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • der Weg kreuzt immer wieder den Nordkette-Singletrail
    / der Weg kreuzt immer wieder den Nordkette-Singletrail
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Einradfahrer über Innsbruck
    / Einradfahrer über Innsbruck
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • kurz unterhalb der Seegrube
    / kurz unterhalb der Seegrube
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Seegrube, im Hintergrund das Hafelekar
    / Seegrube, im Hintergrund das Hafelekar
    Foto: Herbert Dazinger, ÖAV Sektion Sankt Pölten
Karte / Seegrube von der Hungerburg
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10
Wetter

Äußerst beliebte Auffahrt auf den Paradehang über Innsbruck entlang sehr gut ausgebauter Forststraßen.

mittel
11,8 km
3:30 Std
1100 hm
57 hm

Auf den sehr gut ausgeschilderten Forststraßen von der Hungerburg oberhalb Innsbruck über die Arzler Alm mit einem Abstecher zur Höttinger Alm bis hinauf zur Seegrube. Die Steigung ist moderat, nur das oberste Stück ist etwas steiler. Die 1000 Hm des steilen südseitigen Hanges werden mit vielen Kehren überwunden. Während der gesamten Auffahrt hat man immer beste Sicht von oben auf Innsbruck. Die Tour ist nichts für Eisamkeitsfanatiker, vor allem an schönen Wochenenden und während der Betriebszeiten der Nordkettenbahn ist man hier selten allein. Die Forststraße wird auch immer wieder von Wanderwegen und der Mtb-Downhill-Abfahrt "Nordkette-Singletrail" gekreuzt.

Bei der Seilbahnstation Seegrube angelangt wird es dann "international". Touristen diverser Nationen die mit der Nordkettenbahn mühelos heraufgekommen sind schauen verdutzt in die umliegende Bergwelt. Ab ca. Anfang November, nachdem die Bahn den Betrieb eingestellt hat, hat dieser Spuk spontan ein Ende und bis zum Beginn der Skisaison wird es hier jetzt etwas ruhiger.

Autorentipp

Stationen der Hungerburgbahn: architektonisches Highlight, Architektin Zaha Hadid

outdooractive.com User
Autor
Herbert Dazinger
Aktualisierung: 08.12.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
S0,
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1900 m
870 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Für die Abfahrt nicht den Nordkette-Singletrail benützen, dies ist eine äußerst schwere Downhill-Strecke. wer Ambitionen in diese Richtung hat ist vorerst beim Arzler Alm Trail besser aufgehoben. Dieser Trail startet in der Nähe der Arzler Alm führt sehr flowig bis hinunter nach Mühlau.

Ausrüstung

Für diese Auffahrt benötigt man ein normales Mountainbike, der beschriebene Weg verläuft ausnahmslos auf sehr gut ausgebauten Forststraßen.

Weitere Infos und Links

Eikehr auf der Höttinger Alm oder Arzler Alm

Start

Station Hungerburg der Hungerburgbahn (867 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.286330 N 11.396480 E
UTM
32T 681214 5239769

Ziel

Station Hungerburg der Hungerburgbahn

Wegbeschreibung

Der Weg beginnt über dem Parkplatz der Hungerburgbahn. Der Straße zuerst nach Nordosten folgen und dann nach Westen bis zur Arzler Alm folgen. Dann weiter nach Westen bis zur Abzweigung Umbrüggler Alm und weiter über einige Kehren zur Stichstraße Höttinger Alm. Dann wieder zurück zur Abzweigung und weiter hinauf bis die Kehren direkt unter der Seilbahntrasse enger und steiler werden bis zur Seegrube. 

Abfahrt über dieselbe Rote, der den Weg immer wieder kreuzende Nordkette-Singletrail ist nur für absolute Downhill-Profis empfehlenswert.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Innsbruck-Hauptbahnhof (oebb.at), weiter mit der Hungerburgbahn bis zur Station Hungerburg.

Anfahrt

Von Salburg kommend Ausfahrt A12 Hall-West nehmen danach links abbiegen und der B171 bis Hötting folgen (letzter Abschnitt heißt Innstraße). Rechts abbiegen in die Höttinger Gasse und nach ca. 400 m rechts in die Höhenstraße einbiegen und dieser 4 km bergauf bis zur Station Hungerburg folgen.

Parken

Großer Parkplatz oberhalb der Talstation der Nordkettenbahn.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
S0 mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
3:30 Std
Aufstieg
1100 hm
Abstieg
57 hm
Streckentour Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.