Start Touren Seebergkopf, bzw. Bayrischzeller Höhenweg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Seebergkopf, bzw. Bayrischzeller Höhenweg

Bergtour · Tegernsee-Schliersee
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berndt Neumayer
  • Bayrischzell Vom Höhenweg aus
    / Bayrischzell Vom Höhenweg aus
    Foto: Berndt Neumayer, Community
  • Neuhütte
    / Neuhütte
    Foto: Berndt Neumayer, Community
  • Seebergkopf
    / Seebergkopf
    Foto: Berndt Neumayer, Community
  • Gipfelkamm
    / Gipfelkamm
    Foto: Berndt Neumayer, Community
  • Ruchenköpfe Rotwand Hochmiesing
    / Ruchenköpfe Rotwand Hochmiesing
    Foto: Berndt Neumayer, Community
  • Wendelstein mit Bayrischzell
    / Wendelstein mit Bayrischzell
    Foto: Berndt Neumayer, Community
  • Abstieg W6 und Kleiner u. Großer Traithen
    / Abstieg W6 und Kleiner u. Großer Traithen
    Foto: Berndt Neumayer, Community
  • / Niederhoferalm
    Foto: Berndt Neumayer, Community
  • / Ursprungtal
    Foto: Berndt Neumayer, Community
  • / Talweg Bayrischzell
    Foto: Berndt Neumayer, Community
800 1000 1200 1400 1600 1800 m km 2 4 6 8 10 12

Wanderung teilweise auf dem Bayrischzeller Höhenweg, jedoch über den Seebergkopf 1538 m und Abstieg über die Niederhoferalm und auf den W6 ins Ursprungtal. Diese Tour ist eine schöne Alternative zum Bayrischzeller Höhenweg und eine echte Bergtour.
mittel
13 km
5:43 h
734 hm
734 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1526 m
Tiefster Punkt
793 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

normale Bergwanderausrüstung. Feste Bergschuhe.

Start

Bayrischzell (793 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.671907, 12.010163
UTM
33T 275570 5284166

Ziel

Bayrischzell

Wegbeschreibung

Nachdem mir bei meiner Tourenplanung das Wetter unsicher erschien, daß es eventuell regnen wird, fiel mir der "Bayrischzeller Höhenweg" ein. Daher ließ ich meinen Plan ins Karwendel zu fahren, fallen und fuhr nach Bayrischzell.

Tourenbeschreibung: Im Süden von Bayrischzell von der Straße rechts ab zu einem Wanderparkplatz bei einem Minigolfptatz. Hier rechts von diesem ein Stück auf einem breiten Weg (Beschilderung "Bayrischzeller Höhenweg") aufwärts. Bald wird dieser Weg schmäler, aber trotzdem gut begehbar. Er windet sich in vielen Kehren durch den Wald aufwärts. Nach gut einer Viertelstunde kommt man zu einem Aussichtpunkt, mit einem schönen Blick auf Bayrischzell. Im weiteren Verlauf wird der Weg zwar etwas steiler ist aber weiter ohne Schwierigkeiten begehbar und gut markiert. (Blaue Punkte) Nach einer guten Stunde lichtet sich der Wald und der Weg führt nun allmählich in südlicher Richtung um den Bergrücken herum zu einem Almgatter und dann weiter über Almwiesen zur Neuhütte.1325 m.(1 1/2 Std.) Dies ist der höchste Punkt des Bayrischzeller Höhenweg. (Dieser führt von der Neuhütte gerade weiter und dann bergab auf einen Wirtschaftsweg hinunter zur Klareralm)

Da das Wetter sich zum Guten wendete, entschloß ich mich aber, meine Tour zu erweitern und über den Seebergkopf zu gehen. Was sich auch als sehr lohnenswert und schön herausstellte. Dieser Abschnitt ist zwar etwas anspruchsvoller, aber auch interessanter, als das langweillge Gehen auf einem befestigten Wirtschaftsweg.

Bei der Neuhütte weist der Wegweiser rechts zum Seebergkopf. Auf einem schmalen Steig geht es in mäßiger Steigung hinauf zur Seebergalm. Bei dieser rechtshaltend vorbei, zum Scluß etwas steiler in einem Bogen hinauf zum Kamm und auf diesen vollends zum Gipfel 1538 m.  (2 1/2 Std.) Man wird im Sommer hier nicht alleine sein, den die Almkühe genießen hier auch das Gipfelglück. Die Aussicht ist überragend in alle Richtungen nach Norden zur Wendelsteingruppe, Sudelfeld, dazwischen in der Ferne der Chiemsee. Östlich die Traithen und Trainsjoch, bis hin zum fernen Kaisergebirge. Hinunter ins Ursprungtal. Im Süden das Hintere Sonnwendjoch und schließlich im Westen Auerspitze, Ruchenköpfe, Rotwand und Hochmiesing. Also ein rundum Panorama, wie man es auf einem solchen Gipfel nicht vermuten würde. Aber der Tiefblick hinuter nach Bayrischzell ist die Krönung dieser Tour.

Abstieg: Der Abstieg führt zunächst zurück zur Seebergalm. Bei dieser (Achtung) oberhalb gerade auf einem schmalen Steig weiter. (Stellenweise unkenntlich und schwache Markierungen) Er setzt ich aber als sehr schmaler Steig fort, der Trittsicherheit erfordert. In vielen steilen Kehren im Wald führt dieser abwärts, bis man schließlich nahe der Klareralm wieder auf den Wirtschaftsweg ("Bayrischzeller Höhenweg") trifft. Hier nach rechts zur Klareralm und danach zu einer Wegverzweigung bei einem großen Viehgatter. Durch dieses nach links zur bald sichtbaren Niederhoferalm. ( 3 1/2 Std.) Diese ist im Sommer, (wie auch die Neuhütte) teilweise bewirtschaftet.

Da ich den weiteren Verlauf des Bayrichzeller Höhenweg, der von hier auf meist breiten Alm und Forststraßen um den Sillberg herum zum Sillberghaus (mit guter Einkehrmöglichkeit) führt, von einer anderen Tour bereits kannte, entschloß ich mich, über den W6 von der Niederhoferalm direkt ins Ursprungtal abzusteigen. Was sich auch dann als sehr schöne Alternative heraus stellte.

W6-Bayrischzell: Oberhalb der Niederhoferalm steht ein Wegweiser, der rechte Weg führt zunächst etwas ansteigend weiter als "Bayrischzeller Höhenweg". Hier den Weg links haltend weiter ("Bayrischzell") Dieser zunächst breitere Almweg zieht nun abwärts und schließlich schmäler werdend weiter durch den Wald. Das letzte Stück nur noch als Steig (teilweise einige Drahtseil gesicherte Passagen) oberhalb des Wackbachs hinunter zum Waldweg im Ursprungtal.(4 1/2 Std.)  Etwas weiter südlich ist der Parkplatz zum Sillberghaus, wo auch der "Bayrischzeller Höhenweg" einmündet.

Talweg: Nun nach links in einer 3/4 Std auf dem Waldweg zurück zum Parkplatz am Ausgangs-Punkt in Bayrischzell.

Fazit meiner Tour: Meine hier beschriebene Rundtour ist eine schöne Alternative zum "Bayrischzeller Höhenweg", der nur abschnittweise hier begangen wird. Im Nachhinein war ich froh, daß ich meinen Plan geändert hatte. Der beschriebene Weg wird auf jeden Fall einer richtigen Bergtour gerecht, wenn auch die Schwierigkeiten nicht alzu groß sind. Für einen berggewohnten Wanderer ist diese Tour auf jeden Fall ein volles Erlebnis.Gehzeit insgesamt 5 1/2 Std. (Wählt man dennoch den Original "Bayrischzeller Höhenweg" ist dieser ebenfalls mit 5 1/2  Std. angegeben).

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

BOB München - Bayrischzell

Anfahrt

München - Schliersee - Bayrischzell

Parken

Wanderparkplatz Bayrischzell (Minigolfplatz)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Wander u. Radtourenkarte 008

1:35000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13 km
Dauer
5:43 h
Aufstieg
734 hm
Abstieg
734 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.