Start Touren Seebensee von Leutasch durch das Gaistal
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Mountainbike

Seebensee von Leutasch durch das Gaistal

Mountainbike • Seefeld
  • Bilderbuchkulisse Seebensee
    / Bilderbuchkulisse Seebensee
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Die Ehrwalder Sonnenspitze spiegelt sich im Seebensee
    / Die Ehrwalder Sonnenspitze spiegelt sich im Seebensee
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Auch auf das mächtige Zugspitzmassiv hat man immer wieder Ausblick
    / Auch auf das mächtige Zugspitzmassiv hat man immer wieder Ausblick
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Coburger Hütte im Zoom, dahinter das Grünsteinmassiv
    / Coburger Hütte im Zoom, dahinter das Grünsteinmassiv
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • So schön ist's am Seebensee
    / So schön ist's am Seebensee
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Die mächtige Zugspitze erhebt sich scheinbar gleich hinter dem See
    / Die mächtige Zugspitze erhebt sich scheinbar gleich hinter dem See
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Amphitheater aus Seebensee, Coburger Hütte, Drachenkopf und Grünsteinmassiv
    / Amphitheater aus Seebensee, Coburger Hütte, Drachenkopf und Grünsteinmassiv
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Seebenalm mit Ehrwalder Sonnenspitze
    / Seebenalm mit Ehrwalder Sonnenspitze
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Das Gaistal mit Hoher Munde - Die Forststraße ist sehr gut zu befahren
    / Das Gaistal mit Hoher Munde - Die Forststraße ist sehr gut zu befahren
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Schöne Almflächen im Bereich der Tillfußalm
    / Schöne Almflächen im Bereich der Tillfußalm
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Blick zurück - Der Fahrweg führt immer schön entlang des Gaistalbaches
    / Blick zurück - Der Fahrweg führt immer schön entlang des Gaistalbaches
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Die Almflächen der Gaistalalm
    / Die Almflächen der Gaistalalm
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Am
    / Am "Ende der Reise" befindet man sich etwas oberhalb der Leutascher Ache
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
Karte / Seebensee von Leutasch durch das Gaistal
1200 1350 1500 1650 1800 m km 5 10 15 20 25 Start Hämmermoosalm Gaistalalm Tillfußalm Seebenalm Seebensee Parkplatz
Wetter

Sehr schöne lange Mountainbiketour von einem Ende Tirols an das andere ...
leicht
29 km
3:00 Std
682 m
682 m
alle Details
Wohl eine der schönsten Ost-West Verbindungen in Tirol - das Gaistal. Eine grandiose Bergkulisse und ein glasklarer Bergsee sorgen für vielfältige Eindrücke. Die Radltour durch das Gaistail ist ein wahrer Genuss. Wenige Höhenmeter in leichtem Auf und Ab sind auch für weniger versierte Radler zu bewältigen. Der letzte Aufschwung von der Seebenalm zum Seebensee ist steil, grobschottrig und mühsam und verlangt noch einmal volle Konzentration. Wer sich diese Passage nicht zutraut, kann sein Radl auch ohne weiteres bei der Alm stehen lassen und die letzten Meter zu Fuß zurücklegen.

Autorentipp

Eine Einkehr ist auf jeder einzelnen der vielen Almen zu empfehlen.
outdooractive.com User
Autor
Cathleen Peer
Aktualisierung: 07.09.2015

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1676 m
1236 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
Streckentour
aussichtsreich

Sicherheitshinweise

Keine objektiven Gefahren. Der steigähnliche Pfad von der Seebenalm zum Seebensee erfordert etwas fahrtechnisches Geschick.

Ausrüstung

Standard Mountainbikeausrüstung mit Helm.

Weitere Infos und Links

Hämmermoosalm: http://www.haemmermoosalm.at/

Gaistalalm: http://members.aon.at/gaistalalm.at/gaistalalm/Willkommen.html

Tillfußalm: http://www.tillfussalm.at/

Seebenalm: Tel. Nr. +43(0)676 594 69 26

 

Start

Leutasch - Parkplatz Salzbach (1242 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.365092 N 11.093280 E
UTM 32T 658052 5247861

Ziel

Seebensee

Wegbeschreibung

Vom letzten Parkplatz geht es über eine Brücke über den Salzbach und gleich zu Beginn etwas steiler hinauf. Dies ist die erste der beiden einzigen nennenswerten Steigungen, die zu bewältigen sind. Bei der ersten Weggabelung hält man sich geradeaus bzw. leicht links und bleibt auf dem breiten Forstweg. (Rechts hinauf ginge es zur Hämmermoosalm). Von nun an kann man etwa 1,5h genussvoll dahin radeln. Es geht immer im leichten Auf und Ab entlang der Leutascher Ache ins Gaistal hinein. Sämtliche Abzweigungen ignoriert man (Gaistalalm, Tillfußalm) außer man möchte einkehren. Es geht weiter entlang des Baches (nun der Gaistalbach bzw. Igelseebach) bis zum Igelsee, der je nach vorangegangener Witterung und Jahreszeit auch vollständig ausgetrocknet sein kann. Vorbei am Igelsee gelangt man zu einer Abzweigung, wo man sich links hält. Man steuert auf die Seebenwände zu und erreicht in Kürze die Seebenalm. Hier kann man nun entweder das Radl stehen lassen oder man fährt weiter. Allerdings wird der Weg nun merklich steiler und grobschottriger bis dahin, dass die Route kurz vor Erreichen des Seebensees nur noch ein ausgewaschener Steig ist und man das Rad mitunter sogar schieben muß. Oben am See angekommen kann man dann wieder aufsteigen und gemütlich am Ufer des Sees entlang radeln bis man das Ende erreicht. An der Talstation der Materialseilbahn zur Coburger Hütte kann man eine wohlverdiente Rast einlegen und die Aussicht auf das mächtige Zuspitzmassiv und die Ehrwalder Sonnenspitze, die sich im Seebensee spiegelt, geniessen. Wer möchte, kann nun noch zur Coburger Hütte und dem Drachensee aufsteigen und die Tour zu einer Bike und Hike Tour ausdehnen.

Retour geht es dann auf demselben Weg, wobei der erste Teil (letzte Teil des Aufstiegs) Konzentration erfordert. Die übrige Abfahrt ist das Genussradeln vom Feinsten. Nach gemütlichen 1,5h erreicht man wieder den Parkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Infos unter: www.vv.at

Im Sommer gibt es einen Wanderbus ins Gaistal hinein mit einer Haltestelle direkt am letzten Parkplatz.

Anfahrt:

Von Innsbruck kommend auf der B171 Tiroler Bundesstraße über den Zirler Berg nach Seefeld. Am Ortsbeginn von Seefeld gleich die erste Ausfahrt nach links in Richtung Leutasch folgen. Durch Seefeld hindurch, durch einen Tunnel immer weiter den Wegweisern Richtung Leutasch folgen. Im Ortsteil Weidach links abbiegen Richtung Leutasch Klamm und dort rechts ins Gaistal abbiegen (große grüne Tafel "Gaistal"). Nun vorbei an einem Mauthäuschen der Straße folgen bis zum letzten Parkplatz.

Parken:

Entweder auf dem letzten großen Parkplatz direkt am Beginn der Forststraße ins Gaistal oder auf einem der Parkplätze vorher. Die Gebührenpflicht (€ 4,- pro Tag) gilt auf allen Parkplätzen. Es sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarten Innsbruck und Umgebung und Wetterstein Mitte (Wege) erhältlich beim Alpenverein Innsbruck (www.alpenverein-ibk.at)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 29 km
Dauer 3:00 Std
Aufstieg 682 m
Abstieg 682 m

Eigenschaften

aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.