Start Touren Seckauer Hochalm, Maria Schnee
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Seckauer Hochalm, Maria Schnee

Wanderung · Seckauer Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Knittelfeld Verifizierter Partner 
  • Blick ins Murtal
    / Blick ins Murtal
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • Wahlfahrtskirche Maria Schnee
    / Wahlfahrtskirche Maria Schnee
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • Blick Richtung Knittelfeld
    / Blick Richtung Knittelfeld
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • /
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • Grafenhütte
    / Grafenhütte
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • Stockerhütte
    / Stockerhütte
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • Gipfel, Seckauer Hochalm
    / Gipfel, Seckauer Hochalm
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • / Kein Kommentar !
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • / Gipfelkreuz, Seckauer Hochalm
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • /
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • / Grafenhütte, Grafenalm
    Foto: Anton SUNDL, ÖAV Sektion Knittelfeld
  • / Seckauer Hochalm
    Video: 123321ski
1200 1400 1600 1800 2000 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Parkplatz, Kumpitzgraben ( Schranken) Stockerhütte Ramplerhütte Maria Schnee

Schöne Tour zur Wahlfahrtskirche Maria Schnee!

Herrlicher Blick ins Aichfeld, bei Schönwetter ausgezeichnetem Fernblick!

Höchstgelegene Wahlfahrtskirche der Ostalpen!

Sichere Wanderung zu jeder Jahreszeit; auch als Familienwanderung geeignet !

mittel
8 km
4:00 h
705 hm
705 hm

Höchstgelegene Wahlfahrtskirche der Ostalpen, welche als Zielpunkt zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel ist ! Man kann vom Gipfel Richtung Seckauer Zinken, oder zur oberen Bodenhütte weiterwandern !

Ist auch als Familienwanderung geeignet!

Im Sommer werden Wahlfahrermessen in der Kirche abgehalten.

Autorentipp

Im Sommer sind zwei Hütten (Ramplerhütte u. Grafenhütte) geöffnet.

Diese Einkehrmöglichkeiten befinden sich  auf halber Strecke zur Wahlfahrtskirche Maria Schnee !

outdooractive.com User
Autor
Anton SUNDL 
Aktualisierung: 24.07.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kirche, Maria Schnee, 1822 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Kumpitzgraben, 1080 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Schneeschuhausrüstung;

Auch auf warme Bekleidung nicht vergessen.

Weitere Infos und Links

www.freytagberndt.at/

www.seckau.at

www.oebb.at

Start

Kumpitzgraben, Parkplatz (1106 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.301193, 14.810508
UTM
33T 485674 5238652

Ziel

Wahlfahrtskirche Maria Schnee, Seckauer Hochalm

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist der Parkplatz im Kumpitzgraben! Am Anfang geht es auf Forststraßen bis zur Stockeralm. Hier geht es weiter auf den markierten Wanderweg Richtung „Ramplerhütte"

-( im Sommer bewirtschaftet ).

Weiter durch den Jungwald (Markierung) auf die freie Almfläche. In der Ferne ist die Kirche bereits zu sehen! Es geht jetzt ohne große   Höhenunterschiede in Richtung der Wahlfahrtskirche. Wenn man will kann man das Gipfelkreuz zur Rechten auch noch als Zwischenziel nehmen!

      Als Rückweg sind mehrere Varianten möglich!

Auf der gleichen Route wie der Aufstieg, oder aber Richtung Grafenhütte (im Sommer bewirtschaftet) und von dort wieder zur Stockeralm und zum Ausgangspunkt der Wanderung!

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Knittelfeld:

 Mit den Bus Richtung Seckau, bis zur Bushaltestation in Oberfarrach/Dürnberg und von dort bereits weggehen.

 Es besteht auch die Möglichkeit mit den Bus bis nach Seckau zu fahren und von dort über Sonnwenddorf und Anwesen vlg. Kühberger auf die Hochalm zu gehen.

Anfahrt

Kobenz Kreisverkehr - Richtung Seckau, Oberfarrach (GH. Neumann, geschlossen) abzweigen Richtung Dürnberg, in den Kumpitzgraben (Forststraße).

Im Winter ist der Weg nicht immer geräumt und daher möglicherweise nicht befahrbar.

Parken

Beim Schranken im Kumpitzgraben, Normalerweise genügend Parkplätze.

Jedoch an einigen Tagen (Hochalmtag, Wallfahrtsmessen) Parkplatz immer voll.

Forststraße für den Verkehr bitte immer freihalten!

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt: WK 212

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
705 hm
Abstieg
705 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.